Welcher Krone?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Welcher Krone?

Beitrag von Padberg Evenboer » 26.03.2005, 20:33

BildDieser Krone besteht aus vier Blätter und eine Reife mit Edelsteine.Welche Krone ist dies eigentlich? Eine Helmkrone?MfG,K. Padberg Evenboer

Gast

Beitrag von Gast » 26.03.2005, 21:38

eine Blatt- oder auch Laubkrone.....Aber wo sind die Spangen/Bügel :?:

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 27.03.2005, 06:18

Das ist eine Helmkrone!

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 27.03.2005, 08:37

Danke Herrn Waas!Es scheint denn es gibt doch einige Variationen in der Helmkrone. Ich dachte es wäre heutzutage mehr festgelegt, wie bei dieser Helmkrone:BildEine glatte goldene Reife mit vier Blätter und dazwischenvier Perlen. Abgebildet sind denn zwei halbe Blätter (Fleurons) an die Seiten, ein ganzes Blatt in der Mitte und zwei Perlen dazwischen.Ich hab da auch Helmkronen gesehen deren Reife mit Edelsteine besetzt war. In der Provinzen Friesland und Groningen zB. werden/wurden die verwendet für Wappen der Junker (Hovetling, Headling), und Richter (Ette) in der Provinz Drenthe. Für die freie Bauern fehlen die Perlen dazwischen.BildWenn man zum Beispiel zwei Blätter seht und drei Perlen, und die Reife besetzt mit Edelsteine ist es keine Helmkrone sondern eine Rangkrone: Burggrafen in NL.Oder wenn mann statt zwei Perlen, zwei Gruppen mit drei Perlen hat.Gibt es da Eindeutigkeit für die Helmkrone?MfG,K. Padberg Evenboer

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 27.03.2005, 08:51

Aber wo sind die Spangen/Bügel
Es handelt sich hier um eine Stechhelm. Die wurde vor allem bei bürgerlichen Familien verwendet statt der Bügelhelm.

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 27.03.2005, 08:51

Es scheint ja das die Krone im ersten Bild die der Friesische Freie Bauern ähnlich ist, merke ich gerade.Es ist das Wappen Padberg, wohl in der zweite Hälfte des 19. Jh. angefertigt, und befindet sich im Stammhaus zu Küstelberg, NRW. Und tatsächlich die Familie Padberg entstammte Freie Bauern.Meine Frage jetzt:Gibt oder gab es diese Helmkrone als Andeutung für dieser Stand?War es im 19. Jh. üblich um solche Helmkronen zu verwenden?

Gast

Beitrag von Gast » 27.03.2005, 09:05

Hmm,wenn es ein Stechhelm ist, so ist der Augenspalt doch sehr groß geraten....

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 27.03.2005, 09:19

wenn es ein Stechhelm ist, so ist der Augenspalt doch sehr groß geraten....
Ja, da haben Sie recht!Ich hab es noch mal genauer angeguckt, denn es ist auch kein Helm mit (offenem) Visier.Wird wohl zeitgemäß dargestellt sein. Ähnelt sich Südeuropaische und Englische Vorbilder.MfG,K. Padberg Evenboer

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 27.03.2005, 09:25

BildMan sieht, daß es verschiedene Laubkronen gab und gibt. Die edelsteinbesetzte Helmkrone mit zwei Perlenzinken heißt nicht umsonst im Englischen fälschlicherweise auch ducal coronet.In Westfalen wurden von den freien Bauern, Schulten und Meiern oft Fleurons benutzt. Diese unterscheiden sich von den Helmkronen nur durch größere Farbenpracht. :wink:

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitrag von Padberg Evenboer » 27.03.2005, 09:47

Vielen Dank Herrn Waas!

PEER
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 08.01.2005, 15:16
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Adelskronen

Beitrag von PEER » 27.03.2005, 10:42

Hallo,als Ergänzung gedacht, die Krone als Helmzier bei Adelswappen symbolisiert den Rang. Die Verleihung von Kronen bei Adelsdiplomen bildete sich erst in der zweiten hälfte des 16.Jahrhunderts als Vorrecht des Adels aus, früher kamen gekrönte Helme nur fürstlichen Personen zu. Die Adelskrone ist ein goldener, mit Perlen und Steinen besetzter Reif, der oben mit acht Zinken versehen ist, von denen fünf sichtbar sind. Davon sind die mittleren und die äußeren blätterartig gebildet, während die anderen Perlen tragen ( in Bayern und Württenberg wurden die Blätter oft durch Perlen ersetzt). Bei "Freiherrnkrone" sind sieben, bei der"Grafenkrone" neun mit Perlen besetzte Zacken sichtbar. Einige ältere reichsständische Grafenhäuser verwendeten Kronen, die auf den Zinkenabwächselnd fünf Blätter und vier Perlen zeigen. Einige mediatisierteGrafen- und kleinere Fürstenhäuser, die das Anrecht auf die Anrede "Erlaucht" hatten, führten eine Krone, aus der sich eine purpurneMütze ohne Bügel erhob, die bei dem Familienoberhaupt oben mit einemReichsapfel, bei den Nachgeborenen mit einem Härmelinschwänzchenbesetzt war. Die "Fürstenkrone" ist ein goldener, mit Steinen besetzterReif mit fünf Blattzinken und einer von drei sichtbaren Bügeln umschlossenen purpurnen Mütze, mit dem Reichsapfel als oberer Abschluss. Die "Herzogskrone" hat fünf Bügel, aber nur vier Zinken. Zwischen den Bügeln ist purpurnes Futter sichtbar. Das sind Rangkronenim "deutschen" Sprachraum.GrußPEER
Zuletzt geändert von PEER am 27.03.2005, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

C.F. v. Restorff

Beitrag von C.F. v. Restorff » 27.03.2005, 12:57

Verzeihung... Krone auf der Helmzier?

PEER
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 08.01.2005, 15:16
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Beitrag von PEER » 27.03.2005, 13:08

Hallo,ist ein kleiner Schreibfehler, soll heißen als Helmzier.GrußPEER :(

C.F. v. Restorff

Beitrag von C.F. v. Restorff » 27.03.2005, 13:38

Dies ist genau meine Frage - Vereinzelt finden sich Rangkronen in der Tat direkt auf dem Helm, was nach meinem Dafürhalten doch sehr selten vorkommt, wenn nicht sogar eher ungebräuchlich ist.Hier z.B. ist der Fürstenhut direkt auf den mittleren Helm platziert, während als Rangkrone die Großherzogskrone auf den Wappenmantel aufgesetzt ist.BildWie ist dies einzuordnen...?

PEER
Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 08.01.2005, 15:16
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Beitrag von PEER » 27.03.2005, 13:59

Hallo,in einigen Arbeiten z.B. Dominic Lieven: Abschied von Macht und Würden-Der Europäische Adel 1850 - 1914, wird tatsächlich das ganze mitdie Krone auf "der Helmzier" symbolisiert den Rang, beschrieben(franz. couronne de noblesse).GrußPEER

Antworten