Führung als Familienwappen?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Petra Niefanger
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2008, 13:46

Führung als Familienwappen?

Beitrag von Petra Niefanger » 10.01.2008, 16:01

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. Bei unserem Familientreffen ist ein
Familienwappen der Familie Niefanger aufgetaucht. Wir wissen leider nicht den Stifter und auch
nicht die Bedeutung des Wappens.
Ich versuche es hier einmal zu beschreiben:

Das Schild ist ein Halbrundschild, Schildteilung: gestürzte Spitze
Die Farben sind hier: außen dunkelblau oder schwarz in der gestürzten Spitze hellblau. Das Schildbild sieht aus wie ein metallener Pflock.

Der Helm ist ein Bügelhelm in blau mit rot-gelben Bügeln.Außerdem
trägt der Helm eine glatte Kette mit runden Anhänger.

Die Helmzier ist ein gelber Anker(der Anker hat nur eine Ankerspitze)

Was mich wundert ,ist der Anker. Unsere Vorfahren waren alle Bauern.
Lt. meiner Ahnenforschung ist ein Vorfahre nach 1927 Amerika ausgewandert.

Das Wappen soll lt. Erzählung bei den Mormonen aufgetauchtsein.

Können wir Niefangers dieses Wappen als Familienwappen führen?
Lt. meiner Ahnenforschung stammen bis jetzt alle Niefangers von
einem "Ur-Niefanger" ab.
Ist dieses Wappen nach der Heraldik richtig?
Ich habe es auch in keinem Verzeichnis gefunden.

Danke für Eure Hilfe :D

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Re: Führung als Familienwappen?

Beitrag von Tekker » 10.01.2008, 16:11

Petra Niefanger hat geschrieben:Die Farben sind hier: außen dunkelblau oder schwarz in der gestürzten Spitze hellblau.
Hallo Petra,

das hört sich so imho schon etwas "dubios" an. Wäre es dir evtl. möglich, das "gute Stück" hier einzustellen? Scheint mir in diesem Fall doch besser. :D
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Petra Niefanger
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2008, 13:46

Beitrag von Petra Niefanger » 10.01.2008, 16:17

Hallo,

weiß leider nicht, wie ich das Bild hier reinbekomme.

Petra

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6662
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 10.01.2008, 16:18

Weder in der Sammlung Siebmacher noch in der Sammlung "Armorial Général" von Rietstap konnte ich
ein Wappen "Niefanger" auffinden.
Hier dürfte etwas nicht stimmen :?: :roll:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 10.01.2008, 17:42

Petra Niefanger hat geschrieben:Hallo,

weiß leider nicht, wie ich das Bild hier reinbekomme.

Petra
Z.B. bei http://www.bildhoster.de kannst du es hochladen. Dort wird dir dann auch ein Code zum Einfügen in Foren angezeigt. Den dann einfach hier posten - fertig! :D
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4650
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Die Familie NIEFANGER

Beitrag von Joachim v. Roy » 10.01.2008, 17:42

Anmerkung

Bei den „Mormonen“ werden keine Wappen ausgewiesen! Insofern scheint mir bereits die angegebene „Quelle“ verdächtig zu sein.

In der genealogischen Datenbank der Mormonen wird lediglich ein AVENTIN NIEFANGER, * Selling b. Cham in der Oberpfalz ... 1743, + ... 18. Juni 1826, genannt (ohne nähere Angaben).

Im übrigen findet man in den Vereinigten Staaten Träger des Namens NIEFANG bzw. NIFANG.


MfG

Benutzeravatar
Th.Mast
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 04.11.2007, 14:04

Beitrag von Th.Mast » 10.01.2008, 19:20

hallo!

habe auch kein wappen mit solchen bestandteilen finden können.

halber anker....könnte das vielleicht eine hausmarke sein. das würde auch zum "bauernstand" passen.
MfG
thm

Petra Niefanger
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2008, 13:46

Beitrag von Petra Niefanger » 11.01.2008, 15:44

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe es klappt jetzt mit dem Foto.

[img]http://www.bildhoster.de/uploads/11.01. ... .jpg(/img)

Gruß
Petra
[/img]

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6662
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

schmunzel...

Beitrag von Claus J.Billet » 11.01.2008, 15:50

Ich bin mal so frei :
Bild
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Petra Niefanger
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2008, 13:46

Beitrag von Petra Niefanger » 11.01.2008, 15:52

sorry,

glaube das war falsch. Hier das richtige:

[img]http://www.bildhoster.de/?pic=11.01.200 ... wappen.jpg


Gruß
Petra[/img]

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6662
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 11.01.2008, 16:03

edit
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 11.01.2008, 16:15

Petra Niefanger hat geschrieben:....glaube das war falsch. Hier das richtige:
was immer noch das gleiche wäre :?: :?: :?:

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4650
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 11.01.2008, 18:14

Anmerkung

Vielleicht hat sich der Wappenstifter an das Wappen der bayerischen Familie STAUFER v. THUNAU angelehnt, vgl. die Abbildung
im 'Siebmacher' von 1605, Tafel 91: http://www.wappenbuch.de/pages/wappen_91_Siebmacher.htm

Bei dem hier vorgestellten Wappen scheint es sich in der Tat um ein „eigenständiges“ Wappen zu handeln. Allerdings vermißt man
den Nachweis („Wappenbrief“), welche Familie tatsächlich befugt ist, das fragliche Wappen zu führen.

Zur evtl. Bedeutung der Helmzier: „Da der A n k e r bei Sturm den einzigen Halt des Schiffes bedeutet, ist er ein Symbol der H o f f n u n g ,
vor allem in der christlichen Symbolsprache, und ein Sinnbild der B e s t ä n d i g k e i t und T r e u e .“ (Herder-Lexikon Symbole, 6. Aufl., Herder-Verlag Freiburg-Basel-Wien 1978, S. 15/16).


Freundliche Grüße vom Rhein

P.S. Die Nieten am Helm sitzen am falschen Platz.

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 11.01.2008, 20:49

[quote="Joachim v. Roy"]Anmerkung

Vielleicht hat sich der Wappenstifter an das Wappen der bayerischen Familie STAUFER v. THUNAU angelehnt, vgl. die Abbildung
im 'Siebmacher' von 1605, Tafel 91: http://www.wappenbuch.de/pages/wappen_91_Siebmacher.htm

Hallo
ich finde es toll als ich die seite des Wappenbuches betrachtete sah ich das Wappen von den erloschenen Adelgeschlecht meiner Ortschaft "von Raitenbuch" ich freue mich einfach das ich das so rein zufällig jetzt so einfach hier sehe und denke mir irgendwie die Welt ist doch ein Dorf :o :D
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Petra Niefanger
Beiträge: 7
Registriert: 02.01.2008, 13:46

Beitrag von Petra Niefanger » 14.01.2008, 08:20

Hallo,

das heißt, wenn ich den Wappenbrief ausfindig mache und feststelle,
daß dies ein Niefanger aus unsere Linie ist, dürfen wir das Wappen führen?

Kann mir noch jemand sagen was das Schildbild bedeuten könnte?

Gruß
Petra

Antworten