Was kostet die heraldische Zeichnung meines Familienwappens?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Barisch

Was kostet die heraldische Zeichnung meines Familienwappens?

Beitrag von Barisch » 26.12.2007, 01:16

Hallo,
ich bin neu hier im Forum. Ich habe ein altes Familienwapen, welches ich in einer Wappenrolle registrieren möchte, vorab aber heraldisch genau als Zeichnung benötige, da ich mir ein Siegel machen lassen möchte. Wer kann mir hierzu ein paar Informationen geben ?

Gruß

Jörg

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3776
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 26.12.2007, 07:35

Darf ich fragen?
Warum der Bedarf fuer eine Registrierung wenn es doch ein altes Wappen ist?
Dies ist nur ein Gedankenanstoss!
MfG
Frank Martinoff
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 26.12.2007, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.

Barisch

Beitrag von Barisch » 26.12.2007, 09:40

Na ja, weil ich gerne einen Wappenbrief hätte und eine Reinzeichnung für ein Siegel! Ich denke, dann ist unser Familienwappen auch in gewisser Weise geschützt ?!?!?

Gruß

Jörg

[/img]

Benutzeravatar
Th.Mast
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 04.11.2007, 14:04

Beitrag von Th.Mast » 26.12.2007, 10:03

Frank Martinoff hat geschrieben:Draf ich fragen?
Warum der Bedarf fuer eine Registrierung wenn es doch ein altes Wappen ist?
Dies ist nur ein Gedankenanstoss!
MfG
Frank Martinoff
hallo!

was herr Martinoff wohl meinte ist, wenn es sich um ein altes wappen handet, so wird doch schon ein eintrag in eine wappenrolle vorliegen. ebenso ein wappenbrief.
es sei denn, es handelt sich wieder mal um einen wappenbetrug und ihrer familie wurde ein "bär" aufgebunden.
MfG
thm

Barisch

Beitrag von Barisch » 26.12.2007, 10:14

Hallo,

nachdem ich 10 Jahre intensive Familienforschung betrieben habe, hat mein direkter Vorfahre im Mannesstamm bei einer Konvertierung im Jahre 1742 in Bärwalde, Krs. Münsterberg-Frankenstein / Schlesien wo jemand vonm ev. Glauben zum kath. übergetreten ist, als Gerichtsschultze dies gesiegelt. Original liegt im kath. Kirchenbuchamt zu Breslau (Dominsel, Vorsteher Pater Josef). Hier habe ich es dann auch fotografiert, da wir keine Abbildung mehr hatten. Leider konnte ich auch bisher keine Informationen hierüber bekommen. Erst dachte ich in der Nationalbibliothek in Wien, bzw. Herold in Berlin?? Leider ist keines registriert oder im Bestand. Leider weiß ich auch nicht, wo ich sonst noch weiter suchen könnte. Unsere Urkunden reichen bis ins 17. Jh. zurück, allerdings ist das Wappen nur einmal in den Kirchenbüchern des Ortes (wir sind nachweislich die älteste Familie) benutzt worden. Am Gutshaus ist von außen nichts sichtbares und auf dem Friedhof gibt es leider keine dt. Garbsteine mehr. Da ich mich mit unserer Familiengeschichte verbunden fühle, möchte ich es halt auch gerne für meine Nachkommen sichern.

Gruß

Jörg Barisch

Benutzeravatar
Th.Mast
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 04.11.2007, 14:04

Beitrag von Th.Mast » 27.12.2007, 08:29

hallo!

...als Gerichtsschultze dies gesiegelt....

was mich zu der frage führt, ob er hier mit dem eigenen familienwappen gesiegelt hat, oder ob er dies, als gerichtsschultze, nicht mit einen "dienstsiegel/wappen" getan hat.

laßt sie das vermeindliche wappen nicht irgendwie mit einem orts/stadtwappen vergleichen?
oder mit einen dort ehemahl ansässigen adelsgeschlecht?
MfG
thm

Barisch

Beitrag von Barisch » 27.12.2007, 09:55

Hallo,

sorry nicht Gerichtsschultze, sondern Gerichtsverwalter !!! Es gibt ein Schloß, aber die Familie hat nicht dies Wappen geführt. Unter dem Siegel meines Vorfahren haben auch die anderen Gerichtsgeschworenen mit jeweils einem eigenen Siegel gesiegelt. Wenn ich das mit dem Foto einstellen hinbekommen würde, könnte ich es Dir zeigen.

Gruß

Jörg

Benutzeravatar
Th.Mast
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 04.11.2007, 14:04

Beitrag von Th.Mast » 27.12.2007, 10:33

hallo!

fotos kann man ganz leicht einstellen,
in dem man sich einen foto-hoster sucht, das bild dort hochläd und dann hier verlinkt.

foto/bild-hoster sind kostenlos und übers www leicht zu finden.
MfG
thm

Benutzeravatar
HFRudolph
Mitglied
Beiträge: 369
Registriert: 31.08.2007, 18:13
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von HFRudolph » 06.02.2008, 16:24

Die Kosten einer Zeichnung hängen wohl davon ab, wie weit Vorlagen vorhanden sind. Ich würde davon ausgehen, dass es so ab EUR 2.000,00 bei einfachen Wappen losgeht.

Benutzeravatar
madkiss
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 20.02.2006, 22:18

Beitrag von madkiss » 06.02.2008, 17:31

HFRudolph hat geschrieben:Die Kosten einer Zeichnung hängen wohl davon ab, wie weit Vorlagen vorhanden sind. Ich würde davon ausgehen, dass es so ab EUR 2.000,00 bei einfachen Wappen losgeht.
o_O

wut!

für 2000 euro kriegt man aber schon die überlebensgroße version mit goldrand und nachbrenner und solchem firlefanz.

m
ein neuer Tag nimmt seinen Tageslauf
einer mehr an dem ich aufstehn muß
um irgendwas zu tun gegen den Schmerz
das Stechen im Kopf das Stechen im Herz

(Blumfeld, "Draußen auf Kaution")

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3925
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 06.02.2008, 20:02

2.000,-- Euro scheinen mir auch etwas hochgegriffen zu sein.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4656
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 06.02.2008, 20:13

Hallo Herr Jörg Barisch,

als alter Schlesienforscher würde ich es sehr begrüßen, wenn Sie uns den Lacksiegelabdruck von 1742 groß
und deutlich zeigen könnten. Eine Vergrößerung Ihres Avatars führt insoweit zu keinem befriedigenden Ergebnis, leider.

Freundliche Grüße vom Rhein

Benutzeravatar
Alex
Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 28.01.2005, 14:45

Beitrag von Alex » 07.02.2008, 07:25

Morgens... darf ich mal helfen... habe mich mal auf der angegebenen HP von Herrn Jörg Barisch "bedient"... wenn nicht erwünscht, dann bitte Bild wieder löschen...
Ciao
ALex

Bild

Benutzeravatar
Alex
Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 28.01.2005, 14:45

Beitrag von Alex » 07.02.2008, 07:30

oh Gott... 2000,- ...das ist viel zu viel... man bekommt gute Qualität auch schon für weniger... :twisted:

Benutzeravatar
Frank J. Reuther
Mitglied
Beiträge: 815
Registriert: 12.02.2006, 14:53
Wohnort: Offingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank J. Reuther » 07.02.2008, 08:16

Die bekannten Größen der Heraldik fertigen farbige Aufrisse von Wappen nach Vorlage für Euro 600 an.
Mit freundlichen Grüßen
Frank J. Reuther, MdH
Quia Dominus dat sapientiam et ex ore eius scientia et prudentia. (Prv 2;6)
http://www.frank-reuther.de

Antworten