Der kastrierte Löwe

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 15.12.2007, 12:04

oha, Jo, das ist starker Tobak!
Der Löwe ist nicht nur kastriert, er ist entmannt.
Die Damen dienen nun unter dem Symbol eines Eunuchen.
Ob sie das schon bedachten?

Und die Herren Heraldiker sind der Tradition verpflichtet - ohne persönliche, männliche Befindlichkeiten.
Es war ein Papst der auf die Frage antwortete, wieso die kath. Kirche keine - oder nur schwer- Neuerungen zuließe : weil nur in der Tradition Zuverlässigkeit und Bestand gesichert sind.
..und das nun schon 2000 Jahre und mehr..

dir auch einen schönen Advent,
Irmgard

Benutzeravatar
madkiss
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 20.02.2006, 22:18

Beitrag von madkiss » 15.12.2007, 12:07

bitte nicht als hobby-theologin betätigen; es gibt genug menschen, die da anderer meinung sind.


:roll:

lg m.
ein neuer Tag nimmt seinen Tageslauf
einer mehr an dem ich aufstehn muß
um irgendwas zu tun gegen den Schmerz
das Stechen im Kopf das Stechen im Herz

(Blumfeld, "Draußen auf Kaution")

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 15.12.2007, 12:13

keine Sorge - es ist nur ein nachzulesendes Zitat und nicht von mir! Auch sollte damit kein neues Thema eröffnet werden :-)

Es sollte lediglich den Sinn von Tradition verdeutlichen.

alles klar? zurück zum Thema .. bitte

Symbolik in der Heraldik - damals und heute :lol:

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3776
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 15.12.2007, 13:02

Jo hat geschrieben:Meine werten Herren,

lese hier seit einiger Zeit mit und bin überwiegend beeindruckt vom Sachverstand und der Detailgetreue, mit der Kunst und Hilfswissenschaft der Heraldik dargelegt werden.

Kann es aber sein, daß hier die geballte Kastrationsangst der männlichen Heraldikfreunde zum Vorschein kommt? :o :o :o

Ebenso einen schönen Advent wünscht Ihnen

Joanne


Es ist die Angst dass alle Maenner bald in der noerdlichen Halbkugel
und die Frauen in der suedlichen Halbkugel voneinander getrennt sind.

Wann wird es verstanden dass nicht der oder die Eine
besser ist als der oder die Andere!
Am besten sind wir zusammen, aber das Wort
ZUSAMMEN
gehoert heute leider zur Fremdsprache!

:?
Na vieleicht regelt sich damit die Ueberbevoelkerung!

Nun das war mein fruehes Wort zum Sonntag!
:wink:
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 16.12.2007, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3776
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 15.12.2007, 13:18

Dies ist eine Diskussion in Schweden ueber das Thema!
http://www.expressen.se/nyheter/1.96673 ... m-forsvann

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6673
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

schmunzel...

Beitrag von Claus J.Billet » 15.12.2007, 14:22

Schade das ich kein Schwedisch kann :!: :oops:

Jedenfalls zeigt diese Diskussion auf, daß das Thema viele beschäftigt. :!: :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Jo

Beitrag von Jo » 15.12.2007, 14:43

Nur noch mal zur Klarstellung,
mit der Kastrationsangst meint Freud beim Jungen die Sorge vor dem Verlust des Penis`und es bleibt die Frage, ob die Zurschaustellung des errigierten Penis`nicht eben doch einem verdeckten Mannbarkeitsritual entsprechen. In diesem Sinne macht auch die Symbolik des Nudelholzes Sinn, worin sich eine deutlich Abwertung der (hysterischen) Frauenrolle kundtut.
Nicht gegen Traditionen, aber nicht jede ist um jeden Preis erhaltenswert, angesichts der aktuellen Mitgliederzahl in Deutschland scheint die katholische Kirche derzeit auch nicht unbedingt erfolgreich. Zudem sollten wir dann auch die Soldatinnen wieder aus dem Heer ausschließen müssen, ein interessanter Gedanke.
Ich bin übrigens guten Mutes, daß sich die Geschlechterverteilung nicht auf verschiedenen Erdhälften abspielen wird und kann Ihren Gedanken, Herr Martinoff nur begrüßen, daß wir nur gemeinsam etwas bewirken können, aber dann doch auch bitte mit gemeinsamer Diskussion.

In der Hoffnung mit meinem zugegebenermaßen provokanten Einstieg mir nicht alle Symphathien verscherzt zu haben, verbleibe ich mit den besten Wünschen und Grüßen
Joanne

PS Herr Billet, sie haben wohl sehr recht!

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 15.12.2007, 15:05

Von Provokation und Emanzipation ist nun wohl genügend gesprochen.

Ich denke, daß die Frauen gerade mit der Darstellung des Sinnbilds ohne Geschlechtsteil darauf hinweisen, daß sie gemeinsam "allzeit bereit" sein wollen - egal ob Mann oder Frau!

Ob es dazu aber bedurfte, die heraldische Tradition zu ändern.. ?

Ist es nun ein Wappen oder ein Logo?
Logos kann man stets dem Bedarf anpassen, bei überlieferten Regelwerken, sollte man mehr nachdenken, als nur einen "Streit" vermeiden zu wollen.

..damit verabschiede ich mich wieder aus der Diskussion.

netten Gruß.. Irmgard

Benutzeravatar
archy
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 16.02.2006, 18:52
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von archy » 15.12.2007, 15:48

:? Irmgard, lese ich da etwa zwischen den Zeilen sowas wie Penisneid :?: :wink:

Muß ich mich mal bei Freud kundig machen. :D
sic vera nobilitas.

Irmgard
Mitglied
Beiträge: 711
Registriert: 21.10.2007, 12:44

Beitrag von Irmgard » 15.12.2007, 16:04

nain, archy, du hast überhaupt nichts von dem verstanden, was ich sagte, wenn du sowas herauslesen kannst.

lies bitte nochmal - und frag dann bei Freud mal, wieso du auf einen derart abwegigen Gedanken kommen konntest!

:lol:

Benutzeravatar
P. C. Schroeder
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22.07.2005, 09:00
Wohnort: Westfalen (Preußen)

Beitrag von P. C. Schroeder » 15.12.2007, 16:12

archy hat geschrieben::? Irmgard, lese ich da etwa zwischen den Zeilen sowas wie Penisneid :?: :wink:
Na, jetzt wird's mal interessant! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
P. C. Schroeder
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.
(Mark Twain)

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3776
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 15.12.2007, 20:25

Mal eine Erklaerung,
ZUSAMMEN
=
AKZEPTANTZ
der UNTERSCHIEDE sowie Vor u. Nachteile des anderen Geschlechtes!
Akzeptanz ist auch gleichgestellt mit
ERGENZUNG
also last uns ergenzen und nicht bekaempfen!

Aber so wie es aussieht werden wir diese Erkenntnise
erst in 5000 Jahren verwirklichen!
:wink:
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 16.12.2007, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6673
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

schmunzel...

Beitrag von Claus J.Billet » 15.12.2007, 22:05

Wer den Unterschied der Geschlechter und deren Natur nicht kennt...
und akzeptiert..
versäumt im Leben das schönste..
was daraus folgert...
LIEBE
und LEBEN :!: :lol:

...wo wären wir denn alle ohne diesen "kleinen" Unterschied :?: :lol:
Und was kann verwerflich sein an der zeichnerischen Darstellung einer naturgegebenen Tatsache :?:
Die "Moral" liegt immer in der jeweiligen Auslegung des Betrachters. :!:
Dahingehend kann ich die "moralische Entrüstung" der schwedischen Damenwelt nur als "pupertäres" Empfinden auslegen. :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
archy
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 16.02.2006, 18:52
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von archy » 15.12.2007, 22:52

Claus, zum großen Teil hast du recht. Allerdings die Gesellschaft in Schweden, sprich: die dominante Weiblichkeit, versucht das Neutrum als Maß aller Dinge zu etablieren. Nach Jahren der Freizügigkeit und Emanzipation findet dort seit Jahren ein Systemwandel statt.

Wahrscheinlich trifft dies, mittelfristig, auch DE. Unsere Kinder werden von Kindergärtnerinnen, Grundschullehrerinnen und alleinerziehenden Müttern erzogen. Ergo: Das Matriarchiat schlägt zurück :!: :(
sic vera nobilitas.

Jo

Beitrag von Jo » 16.12.2007, 11:01

Meine Herren,
ein vorschlag für die Einsendung an die Stuttgarter Zeitung und vielleicht auch nach Schweden zur Güte. Die graphische Kompetenz fehlt mir leider.

Der Löwe bleibt in der unteren Häfte in der Ursprungsversion. Die obere Hälfte erhält analog dem Jungfrauenadler eine (aufgrund der seitlichen Darstellung nur eine) Brust. So könnten vielleicht beide Geschlechter zufrieden sein. Dieses Kunstwerk wird dann lion Hermaphroditos genannt.

Exemplare dieser menschlichen Spezies finden durchaus bei einigen Mitgliedern unserer Gattung Gefallen, auch wenn die ursprüngliche Geschichte eher tragisch war und im Mythos wieder als vom "bösen" triebhaften Weib verursacht beschrieben wurde.
Joanne

Gesperrt