neues Wappen --- ist das so richtig?

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
jeff3112
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2007, 18:43

neues Wappen --- ist das so richtig?

Beitrag von jeff3112 » 07.11.2007, 19:34

Hallo,

ich soll für einen Verein ein neues Wappen erstellen und hab da jetzt auch schon einmal angefangen etwas zu erstellen...

Jetzt weiß ich nur nicht, ob ich da bisher auf dem Holzweg bin oder es schon mal ein guter Anfag ist...

Es ist noch nciht ganz fertig... der Adler unten in der Ecke muss auch noch gold...

https://fotoalbum.web.de/gast/d.hoekenschnieder/Dirk

Danke!

Jeff[/img]

Benutzeravatar
madkiss
Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 20.02.2006, 22:18

Beitrag von madkiss » 07.11.2007, 20:24

jössers! bestell' mal einen reinigungsdienst, der das schildbild entrümpelt. so wird das jedenfalls nichts ... viel zu viel kram.

lg m.
ein neuer Tag nimmt seinen Tageslauf
einer mehr an dem ich aufstehn muß
um irgendwas zu tun gegen den Schmerz
das Stechen im Kopf das Stechen im Herz

(Blumfeld, "Draußen auf Kaution")

jeff3112
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2007, 18:43

Beitrag von jeff3112 » 07.11.2007, 20:45

hmmm

das Problem ist nur, dass der Adler auf dem Herzschild unser eigentliches Wappen sein sollte.Wappen im ersten Feld ist das Wappen von dem Verein, zu dem wir gehören und soll halt auch irgendwie mit drauf... das unten rechts ist das Stadtwappen und die beiden anderen hab ich dann zum "Lücken füllen" genommen...

Eigentlich werden wir auch immer nur das Herzschild als kleines Wappen benutzen...

Benutzeravatar
SprMa
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2007, 06:47

Beitrag von SprMa » 07.11.2007, 21:51

Wie wäre es damit (meine künstlerischen Fähigkeiten sind - gelinde gesagt - begrenzt):

Das Schild halb geteilt; unten eine rote Mauer, die links und rechts einen halben Turm am Schildrand der oberen Hälfte hat (damit ist das Wappen des Vereins wiedergespiegelt, oben auf gold ein aus der Mauer wachsender roter Adler (euer Wappenbild). Als Helmzier die Blätter (symbolisieren die Stadt).

In wie weit sich die springende Sau in das Gesamtbild dann integrieren lässt entzieht sich aber meiner Vorstellungskraft. :wink:


SprMa

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 07.11.2007, 23:18

jeff3112 hat geschrieben:hab ich dann zum "Lücken füllen" genommen...
Ganz, ganz ungünstiger Ansatz in der Heraldik.
Eine Lücke sagt uns, daß etwas anderes wohl schon irgendwie suboptimal war.
Reduzieren, reduzieren, reduzieren.
Und aus dem Wenigen dann etwas Einzigartiges machen.

jeff3112
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2007, 18:43

Beitrag von jeff3112 » 08.11.2007, 09:37

da fehlen mir um ehrlich zu sein, die Ideen für... das Herzschild mit dem Kreuz dahinter sollte aber auf jeden Fall in der Mitte bleiben.

daher hatte ich mir dann gedacht, dass Schild zu vieren und dann halt das Wappen des Vereins (Feld 1), die Farben der Stadt und des Vereins (Feld 2), sowie das Wappen der Stadt reinzu bringen (Feld 4). im Feld 3 sind die Farben der Grafschaft aus denen unsere ehem. Grafschaft entstanden ist abgebildet... oder kann ich die abgebildeteten Wappen noch vereinfachen?

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 08.11.2007, 15:05

jeff3112 hat geschrieben:kann ich die abgebildeteten Wappen noch vereinfachen?
Ja! Darum geht's doch gerade. :wink: :wink: :wink:

Benutzeravatar
Th.Mast
Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 04.11.2007, 14:04

Beitrag von Th.Mast » 09.11.2007, 17:14

hallo!

wie wäre es mit einer lösung wie in diesen wappen.

Bild

Bild


in feld 1 könnte man das vereinswappen, in fels 2 das stadtwappen und in feld 3 den adler...
MfG
thm

Benutzeravatar
countrytrucker8
Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 28.07.2007, 15:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Beitrag von countrytrucker8 » 09.11.2007, 22:48

Und bitte Narrenkappe und die Sau weglassen. Es ist zwar klar das es sich hier um einen Karnevalsverein handelt aber das muß nicht im Schild sein. Die Kappe könnte ja anstelle des Helmes stehen oder sollen noch Helm und Zier dazu kommen?
nächster Vorschlag wäre 4 geteilt. 1+4 die Burg, 2+3 die Seerosenblätter, Mittelschild der Adler
Wolfgang Schönenberg

https://www. DIY-Heimwerken.de.de. :idea:
Lebe deinen Traum und verträum nicht dein Leben

jeff3112
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2007, 18:43

Beitrag von jeff3112 » 26.11.2007, 23:33

so, ich hab jetzt noch ein wenig gebastelt...

https://fotoalbum.web.de/gast/d.hoekenschnieder/Dirk

zur Erklärung: das Schild, auf dem nur der Adler zu sehen ist, ist das Wappen, das wir in der Regel verweden werden. das andere stellt die Verbindung zu unserem Verein und zu unserer Stadt dar.

wie müsste ich es richtig beschreiben? beim Adler ist es es ja noch nicht so schwer. auf rot ein goldener Adler... aber beim Vollwappen... naja, irgendwie hab ich davon nicht so wirklich die Ahnung.

was haltet ihr jetzt davon?
Zuletzt geändert von jeff3112 am 27.11.2007, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.

Wolfgang Esiep
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24.11.2007, 22:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Wolfgang Esiep » 27.11.2007, 05:41

Ich verstehe Ihr Problem so: Ihr Verein besitzt bereits ein Wappen, und der Mutterverein, dem dieser Angehört, ebenfalls. Nun möchten Sie beides integrieren. Soweit richtig?
In diesem Fall sehe ich keine Notwendigkeit, ein neues Wappen zu gestalten, denn das hieße, Ihr Verein würde das alte Wappen aufgeben wollen. Sie sagen ja selbst, dass Sie das alte Wappen weiterhin führen möchten.

Deswegen mein Rat: Alle Wappen unangetastet lassen, und die Verbindung beider Vereine durch zwei nebeneinanderstehende Wappenschilde anzeigen. (Anmerkung: Sagen Sie bitte immer DER Schild!)

jeff3112
Beiträge: 5
Registriert: 07.11.2007, 18:43

Beitrag von jeff3112 » 27.11.2007, 09:25

Bisher haben wir noch kein richtiges Wappen. Der Schild mit dem goldenen Adler ist das erst Wappen der Grafschaft Rietberg. auch wenn dieses Wappen schon einige hundert Jahre so nicht mehr geführt wurde, dürfen wir es doch eigentlich so nicht mehr verwenden, oder doch?

Feld 4 zeigt das alte Wappen der Stadt Rietberg. das Wappen unserers Muttervereins zeigt auch das Stadttor, allerdings schwebt dort anstatt dem Schild mit dem Adler ein Schild mit der Narrenkappe aus Feld 3 über dem Tor und im geöffnetem Tor springt ein rosa Schwein.

um halt nicht in Konflikt mit dem alten Wappen der Grafschaft und gleichzeitig die Verbundenheit mit der Stadt und unserem Mutterverein zu seigen, hatte ich halt das Vollwappen entworfen. und da wir den goldenen Adler schon seit einer Weile so benutzen (und er auch auf unserer neuen Standarte ist) sollte er schon eine zentrale Rolle im neuen Entwurf spielen

Benutzeravatar
Bernhard
Mitglied
Beiträge: 1400
Registriert: 11.07.2006, 16:19

Beitrag von Bernhard » 27.11.2007, 17:29

jeff3112 hat geschrieben:was haltet ihr jetzt davon?
Die Frage ist eher die, welche Maßstäbe wir an ein Karnevalswappen anlegen wollen, sollen und dürfen? Die Zweckbestimmung öffnet irgendwie eine ganz andere Schublade als gewohnt. Wenn wir das mit klassischem Geschmack betrachten, ist es wohl danach nicht mehr so lustig, oder?

Benutzeravatar
SprMa
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2007, 06:47

Beitrag von SprMa » 27.11.2007, 20:36

War nicht der ursprüngliche Sinn der Karnevals-Gesellschaften, die Militaristik (Uniformen, Orden, Wappen, Märsche) zu veräppeln?
Braucht demnach ein Karnevals-Verein ein heraldisch korrektes Wappen, oder wäre es nicht gerade sinniger, ein nicht korrektes Wappen zu haben?


SprMa

Antworten