Wappenentwurf der Fam. Steudel

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 24.04.2006, 21:26

[quote="Steudel Rainer"],
Oder ist diese Darstellung besser
[img

Unbedingt so gefällt es mir persönlich viel besser bleib dabei und sei mir bitte nicht böse wenn ich mich etwas drastisch geäusert habe aber ich habe es nur gut gemeint :)
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
Steudel Rainer
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2006, 14:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Steudel Rainer » 24.04.2006, 21:32

ne ne ich bin für Tipps und Ratschläge immer offen, den man lernt nie aus in seinem Leben.
:lol: :wink:

Mfg
R.steudel

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 24.04.2006, 22:03

Fand den Schild und die Farben nicht schlecht. Man muss ja nicht krampfhaft "originell" sein.
Als Helmzier den Bischof auch besser als diesen Vogel samt Herz (was soll das?).
Beste Grüße,
Dietrich Kirschner

moustache
Mitglied
Beiträge: 560
Registriert: 12.03.2006, 11:21
Wohnort: Eschweiler

Beitrag von moustache » 24.04.2006, 22:11

...was mir gut gefällt sind Busch und Stab in der Teilung des Schildes.
Und wenn dein Herz so an einem Herzen hägt, was ja auch nicht schlecht war!, dann versuch es doch einmal mit einem Herzen zwischen einem Flug, oder spricht man von zwei Flügen?, als Helmzier.
Allerdings hat mich der Heilige im Oberwappen auch mehr angesprochen.
have a nice day

gruß moustache

Benutzeravatar
Steudel Rainer
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2006, 14:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Steudel Rainer » 25.04.2006, 11:12

Hallo zusammen habe viele anregungen bekommen für meine Wappenentwurf, muss mal sagen die Unterstützung hier ist Spitze.
So nun werde ich mal erklären was mein Wappen darstellen soll.

Im Schild der Baum für Namen Steudel -> Strauch -> Busch -> Staude
Der Stab für Kaufleute -> Handel
Der Helm 2 Flügel mit Herz -> Lengenfeld im Vogtland im Grünenherzen Deutschlands.

[img]<img%20src="http://www.bild-hoster.de/images/Wecker ... r.de/"%20/>[/img]

Bin für alles Offen :wink:

Mfg

R.Steudel
- Das Leben ist eine GROSSE Lehre mit oder ohne H -

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 25.04.2006, 11:18

efällt mir. Nur die Helmzier: :cry:
Mit Busch und der Farbe grün, haben sie das grüne Herz doch schon verewigt, Flug halte ich meist für zu abgedroschen und banal, das Herz für naja.
Aber sonst, passt es.
Beste Grüße,
Dietrich Kirschner

Benutzeravatar
Steudel Rainer
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2006, 14:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Steudel Rainer » 25.04.2006, 11:23

derkleinefux hat geschrieben:efällt mir. Nur die Helmzier: :cry:
Mit Busch und der Farbe grün, haben sie das grüne Herz doch schon verewigt, Flug halte ich meist für zu abgedroschen und banal, das Herz für naja.
Aber sonst, passt es.
Danke für den Tipp hab schon so einiges probiert mir fällt aber für die Helmzier nichts mehr ein :oops:

Haben sie vieleicht einen kleinen tipp was ich noch Probieren könnte :wink:

Mfg

R.Steudel

Benutzeravatar
AndreasWurm
Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 02.06.2005, 08:19

Beitrag von AndreasWurm » 25.04.2006, 11:31

Hallo Herr Steudel,

seien sie mir bitte nicht böse, aber ich denke es wäre besser wenn sie sich an einen Heraldiker wenden würden.

Ihr Wappen soll doch vielen Generationen noch eine Freude bereiten. Ein guter Heraldiker hat auch gute Ideen und entwirft ihnen ein tolles individuelles Wappen.

Eine einfache Teilung mit zwei Symbolen ist ja nicht gerade etwas besonderes. Auch für die Helmzier lässt sich bestimmt etwas besseres finden.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Wurm

P.S.: Bitte lassen sie ihre Entwürfe stehen, denn sonst wird alles aus dem Zusammenhang gerissen.

Benutzeravatar
Steudel Rainer
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2006, 14:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Steudel Rainer » 25.04.2006, 12:02

Lieber Herr Wurm

alle Anfänge sind schwer, sie haben recht das ein Heraldiker dies besser kann wie ich.
Nur bin ich der Meinung man muss im Leben alles einmal gemacht haben um mitreden zukönnen, deshalb wollte ich mir einen Wappenentwurf erstellen. :wink:
Damit ich genau weiss warum die Sachen so auf dem Wappen dargestellt sind, den ich bin der Meinung nur ein Wappen zuhaben, das ich eins habe und nicht nachvollziehen kann warum es so entstanden ist wäre schlecht.
Und die ersten Bilder sind nicht mehr da weil ich bei Bild - hollster einen Bedienungsfehler gemacht habe :oops:

Mfg
R.Steudel

Ps. Man lernd nie aus im Leben :roll:

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 25.04.2006, 12:53

[quote="Steudel Rainer"]Lengenfeld im Vogtland im Grünenherzen Deutschlands.

quote]

Also das mit den Herzen verusacht bei mir schon Schmerzen es ist doch eigentlich nur ein Tourismus Marketing Begriff.
zum Beispiel ich wohne im Altmuehltal da müsste ich ja einen Amoniten als Helmzier wählen wenn ich genauso gedacht hätte :lol:
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 25.04.2006, 13:09

Also als Helmzier wäre vieleicht ein aus dem Helm wachsender angewinkelder geharnischter Arm der einen Strauch oder Baum in der Faust hält eine Idee :)
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Benutzeravatar
Steudel Rainer
Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2006, 14:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Steudel Rainer » 25.04.2006, 13:38

Es gibt schon ein Wappen mit dem Namen Steudel mit einem Arm,
ich wollte mich aber nicht so an das wappen anlehnen.
Ich stell es mal rein zum Anschauen ist aber nur sw
[img]<img src="http://www.bild-hoster.de/images/Wecker1201/steudel.jpg" alt="Kostenloses Bilder Hosting auf http://www.bild-hoster.de/" />

viele waren der Meinung ich sollte den Heiligen oben auf setzen hier mein Versuch.
[/img]<img src="http://www.bild-hoster.de/images/Wecker ... pastor.jpg" alt="Kostenloses Bilder Hosting auf http://www.bild-hoster.de/" />

:wink:

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 25.04.2006, 13:47

ich würd den Bischof aufsteigen lassen - also etwa ab kniehöhe zeichnen und dann das gewand als helmdecke weiterverwenden etwa wie beim wappen steiner auf herrn wurms heimseite http://www.heraldik-wurm.de/

(sie könnten den Bischof auch grün einfärben - als bischof ist er ja durch die Mitra gekennzeichnet, und grün ist die liturgische Alltagsfarbe)

Benutzeravatar
boehm22
Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 31.12.2005, 22:49

Beitrag von boehm22 » 25.04.2006, 13:49

Also das mit denn Heiligen lass ich mich mal so eingehen aber wie unser
Pfarrer so einmal zu mir sagte, auf die Frage was er vom heiligen "Adrian" so weiss,da mein Sohn so getauft wurde, bekam ich als Antwort "Na ,ob der so Heilig war das weiss ich auch nicht" :lol: :lol:
Viele Grüsse
Andreas Böhm

"Du lebst um Gottes Willen, zu seiner Ehre, für seine Ziele und zu seiner Freude. Wenn du wirklich verstehst, was das bedeutet, wirst du nie wieder das Gefühl haben, klein und unbedeutend zu sein."

Linus
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02.12.2005, 08:21

Beitrag von Linus » 25.04.2006, 14:47

Tja hätt er ins www.heiligenlexikon.de geguckt

Hadrian wurde schon in jungen Jahren Abt von Nerida bei Neapel. Papst Vitalis wollte ihn 664 zum Erzbischof von Canterbury ernennen, aber Hadrian fühlte sich dem Amt nicht gewachsen, schlug den Griechen Theodor für diese Position vor, war aber bereit, diesem als Berater zur Seite zu stehen. Auf der Anreise wurde Hadrian zwei Jahre lang in Frankreich gefangen gehalten unter dem Verdacht, Spion zu sein. Danach wurde Hadrian Abt von St. Peter in Canterbury; die dortige Schule wurde unter seiner Aufsicht zum Zentrum der Wissenschaft in England. Weitere Schulgründungen wurden zur Ausbildungsstätte vieler Missionare, die danach in Deutschland und Frankreich wirkten.

Antworten