Studentisches Wappen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Studentisches Wappen

Beitrag von derkleinefux » 26.01.2006, 16:30

Hohes Forum,

ich bin Mitglied einer Studentenverbindung, die (wie alle) auch ein Wappen hat. (Nicht korrekt und Geschmacksfrage, aber wen es interessiert: http://www.kdstv-bodensee.de/)

Zur Zeit bastel ich an einem Wappen für eine "Untergruppe". Das Schild hab ich schon fertig (geviert, schwarz-silber, mit Adler, Eule, Rose und Kreuz jeweils in der anderen Farbe/Metall).

Helmmantel und Wulst werden auch schwarz silber.
Jetzt such ich noch nach einer schönen Helmzier und Schildhalter.

Einer soll der badische Greiff werden, der andere ein Fisch (oder als Helmzier).
Jetzt hab ich aber noch kein passenden Fisch oder ähnliches gefunden.

Gibts sowas überhaupt??
Als Helmzier suche ich noch nach irgendeinem schönen Heiligen (St. Michael am besten).

Kann mir jemand in der Schildhalterfrage weiterhelfen? (und ggf. bei der Helmzier?)

Besten Dank,

Dietrich Kirschner

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3970
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 26.01.2006, 19:56

Lieber Herr Kirschner,

zwischen Ihren Zeilen lese ich, dass Sie es sich vielleicht etwas einfach machen. Man nehme ein paar Symbole, verteile Sie auf den Schild, suche noch irgendeinen schönen Heiligen, den man auf den Helm "basteln" kann, und fertig ist das Wappen.

Aber, so einfach ist es nicht. Die Heraldik gehört nicht nur zu den geschichtlichen Hilfswissenschaften, sondern ist auch eine zutiefst künstlerische und creative Angelegenheit. Man spricht nicht umsonst von der "Wappenkunst".

Ich empfehle Ihnen dringend, sich zuerst mit dem Studium der "Einführung in die Heraldik" zu befassen. Ich bin überzeugt davon, dass es an Ihrer Uni auch passende Literatur zu diesem Thema gibt. Danach sollten Sie schauen, dass sich Ihre Verbindung zunächst einmal ein korrektes Wappen zulegt (ich kann allerdings auf der angegebenen Seite wenig erkennen). Und dann wird sich sicher auch für die Untergruppe etwas angemessenes finden.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 26.01.2006, 21:54

Lieber Herr Theising,

habe mich auf Grund der Kürze vielleicht mißverständlich ausgedrückt. Natürlich habe ich mich mit der Sache schon länger beschäftigt. Die studentische Heraldik hat sich (leider) zum Teil von der "normalen" etwas gelöst, ist aber in sich recht geschlossen.
So kam mir bisher nie die "Idee" mit Schildhaltern oder einer anderen Helmzier als Straußenfedern- schlicht, weil es nahezu kaum irgendwo üblich ist.
Aber für ein "inoffizielles" würd ich es gern haben. Hab zwar mittlerweile den Hl. Michael gefunden, aber als Schildhalter noch nichts fischähnliches, was auf den Namen passen würde.

Die Symbole sind nicht willkürlich ausgewählt, sondern stehen für die Prinzipien des Verbandes (religio, scientia, amiticia, patria).

Bin also immernoch auf der Suche nach Schildhalter: Fisch, vielleicht Ente oder sowas und anderen Heiligendarstellungen als Helmzier- nicht um sie reinzustückeln, sondern als Anregung, ob und wie das aussieht.

Beste Grüße,
D. Kirschner

Benutzeravatar
P. C. Schroeder
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 22.07.2005, 09:00
Wohnort: Westfalen (Preußen)

Beitrag von P. C. Schroeder » 27.01.2006, 09:31

markus theising hat geschrieben:Danach sollten Sie schauen, dass sich Ihre Verbindung zunächst einmal ein korrektes Wappen zulegt
Hallo Herr Theising,

ich muß dem kleinen Fux zustimmen: Studentische Heraldik ist etwas anderes als "normale" Heraldik.

Bitte lesen Sie http://www.burschenschaft.de/pdf/loenne ... eipzig.pdf. Die darin genannte Schrift von meinem Bundesbruder Pfr. Hermann Knodt ist leider nicht mehr erhältlich, liegt mir aber im Original vor. Ich arbeite gerade an einer Neuausgabe.
P. C. Schroeder
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.
(Mark Twain)

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3970
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 27.01.2006, 10:10

Hallo, Herr Schroeder,

vielen Dank für den informativen Artikel. Dennoch, und wenn ich es gerade richtig gelesen habe, stehe ich mit meiner Meinung nicht allein da, sollten auch Verbindungswappen den heraldischen Gepflogenheiten entsprechen. Ich sehe keinen vernünftigen Grund, warum es dort Ausnahmen geben sollte.

In dem Artikel ist von einer großen Beharrlichkeit der Verbindungen die Rede. Ich gehe mal davon aus, dass sich an den überkommenen Wappen nichts mehr ändern wird. Aber bei Neuschöpfungen besteht doch die Chance, es richtig zu machen. Die sollte genutzt werden :!:
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 27.01.2006, 10:23

Einen kurzen Überblick gibts auch hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Studentenwappen

Ich bin ja mit Ihnen, Herr Theising, einer Meinung. Nur kann ich die letzten 200 Jahre Fehlentwicklung nicht rückgängig machen. Mein Ziel ist es ja gerade, das Wappen einerseits heraldisch korrekt zu machen, es aber andererseits an die bestehende Traditionen und Aussehen anzulehnen.

Weiterhin such ich Schildhalter, die sich im See bewegen (Fisch...?)

Beste Grüße,
D. Kirschner

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 28.01.2006, 11:32

@ Markus

Du hast völlig Recht - vom heraldischen Standpunkt. Man sollte aber die Entstehungsgeschichte der studentischen Heraldik sehen. Sie ist entstanden aus einer geheimbündlerischen Symbolik und dann noch zu einer Zeit, als von Heraldik und ihren Grundsätzen fast nichts mehr vorhanden war.
Leider wurde von vielen Heraldikern diese Geschichte immer nur mit einer Fußnote oder mit dem Vermerk unheraldisch, in wenigen Worten abgetan.
Man sollte dieser Art der Heraldik vielleicht einmal mehr auf den Grund gehen und sie vielleicht auf die gleiche Stufe stellen wie die Militärheraldik.

Aldus_Hopp
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 09.01.2005, 17:23
Wohnort: Berlin

Beitrag von Aldus_Hopp » 31.01.2006, 01:01

derkleinefux hat geschrieben: Weiterhin such ich Schildhalter, die sich im See bewegen (Fisch...?)

Hallo kleiner Fux,

vielleicht tut es ja ein Fischer oder ein Wassermann als Schidhalter auch? Oder ein Krebs?

Ihr Beitrag über diese Spielart der Heraldik hat mich sehr interessiert und ich würde gern mehr darüber erfahren.
Mit freundlichem Gruß
Aldus Hopp

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.01.2006, 09:16

@derkleinefux,

wie wärs den mit "Nixen" als Schildhalter? :lol:

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 31.01.2006, 10:51

@ Herr Hopp und Herr Lenz

Einen Fischer kann ich mir heraldisch grad nicht vorstellen, aber ein Wassermann (=Neptun?) mit Dreizack, Bart, Flosse (?) und natürlich eine Nixe schon.

Hab mich mittlerweile für das Leibfamilienwappen für zwei badische Greiffe entschieden (in unserem Bundeslied heißt es: "...die Wurzel treu im Badner Land...). Als Helmzier hab ich den Hl. Erzengel Michael verwendet. Er greift nochmals zwei der Prinzipien (Patria als Schutzheiliger der Deutschen und Religio auf. Außedem symbolisiert er die Freiheit der Studenten und ihr historisches Recht Waffen zu tragen mit seinem Flammenschwert).

Bin mittlerweile aber angeregt, nicht nur ein Leibfamilienwappen zu schaffen (ist ja in grundzügen jetzt fertig, muss nur noch "in Reinform" kommen), sondern auch ein "korrektes" Wappen für die Verbindung, zumindest mal als Diskussionsanstoß. Hab hier auch schon eine gute vorschwebende Idee- und hier könnten dann Neptun und Nixe als Schildhalter zum Zug kommen.
Wo finde ich da welche?

Grüße,
D. Kirschner

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6696
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 31.01.2006, 11:01

Anregungen können Sie u.a. auch hier finden:

Das grosse Buch der Wappenkunst,
von Walter Leonard,
Verlag Georg D.W. Callway, München 1976
Hervorragende Sammlung thematisch sortierter Schildteilungen und gemeiner Figuren mit zahlreichen Informationen.
IDBN 3-8289-0768-7

:lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.WL.
M.d.MWH.

Benutzeravatar
derkleinefux
Mitglied
Beiträge: 471
Registriert: 26.01.2006, 15:50
Wohnort: Augsburg

Beitrag von derkleinefux » 31.01.2006, 12:10

Hab mir die 2001er Auflage mal in UniBIB vorgemerkt.

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 31.01.2006, 12:21

weitere Anregungen sind in dem Buch von Carl-Alexander von Volborth zu finden:

Titel: Fabelwesen der Heraldik

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3970
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitrag von Markus » 31.01.2006, 12:47

Weitere gute Tipps finden Sie auch unter dem Punkt "Literatur", weiter unten.
Heraldische Grüße
Markus

Vollwappen im Wappenindex Greve:
https://www.familie-greve.de/wappeneint ... &wid=72488

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 31.01.2006, 13:50

A.Lenz hat geschrieben:Titel: Fabelwesen der Heraldik
Ein sehr schönes Buch, mal so angemerkt. :D
Forum der Familie Greve
Jeder sollte ein Wappen haben! Bild

Antworten