Information zu Ahnen im fraenkischen

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

S.Funk

Information zu Ahnen im fraenkischen

Beitragvon S.Funk » 24.01.2006, 06:10

Bei der ahnensuche meiner Vaeterlichen Stammreihe bin ich auf ein wappen gestossen, das ich hier einstellen moechte mit der bitte um naehere Informationen.
http://www.bild-hoster.de/images/StFunk ... rfcopy.jpg
desweiteren bin ich auf ein Funcken wappen gestossen
http://www.bild-hoster.de/images/StFunk/funcken.jpg

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 827
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon A.Jacob » 24.01.2006, 08:19

Das Wappen Hartung zu Dietersdorff (Bavaria) und Funken (Bavaria) sind beide eingetragen im Rietstap's Armorial General.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Wappen Hartung v. Dietersdorff

Beitragvon Friedhard Pfeiffer » 24.01.2006, 11:53

Hallo,
das Wappen "Hartung v. Dietersdorff" finden Sie auch im Siebmacher, Band Bayern, Seite 82, Tafel 95, mit folgender Anmerkung: "Hartung v. Dietersdorff, guter oberpfälzischer Adel, erhielt 1508 von Kaiser Maximilian einen Wappenbestätigungs- und Adelsbrief."
Das gleiche Wappen findet sich im Band Preußen, Seite 159, Tadel 208, Nr. 2, mit folgender Anmerkung: "In der preußischen Armee."
Das Wappen "Funk v. Senftenau" ist wiedergegeben im Siebmacher, Band Böhmen, Seite 29, Tafel 24, mit folgender Anmerkung: "Johann Georg Funk, wurde von Kaiser Leopold I. am 30. Dezember 1673 in den böhmischen Adelsstand erhoben. Karl Funk v. Senftenau, k. und k. Artillerie-Oberst erhielt 1790 für Belgrad den militärischen Maria-Theresia-Orden, und gestorben 1806 als Feldmarschall-Leutnant. Friedrich Funk v. Senftenau, 1799 Major im 1. Artillerie-Regiment, gestorben 1812 als General-Major."
Mit freundlichen Grüßen
Friedhard Pfeiffer

matthias.hartung
Beiträge: 1
Registriert: 27.04.2018, 16:41

Re: Information zu Ahnen im fraenkischen

Beitragvon matthias.hartung » 27.04.2018, 16:43

Hallo, Sie haben zwei Wappenbilder als link im Netz. Ich kann die leider weder öffnen noch lesen. Wie kann ich die sehen?
Grüße
M.Hartung

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4304
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Hartung v. Dietersdorff / Funk v. Senftenau

Beitragvon Joachim v. Roy » 27.04.2018, 17:30

Die 12 Jahre alten Links lassen sich auch bei mir nicht mehr öffnen.

In Rietstap's internationalem Wappenwerk „Armorial Général“ vom Ende des 19. Jahrhunderts
werden die in Rede stehenden Wappen wie folgt beschrieben:

HARTUNG VON DIETERSDORFF

„D'azur à une étoile d'or, le champ chaussé-ployé, à dextre de gueules, à senestre d'argent. ...“
Das wäre: In einer gestürzten eingebogenen blauen Spitze ein goldener S t e r n , das (heraldisch)
rechte Feld rot, das linke silbern.

Dazu das „Adelslexikon“, Bd. IV (1978), S. 469, unter HARTTUNG:
Wappen von 1 5 0 8 : Durch eine gestürzte eingebogene blaue Spitze, darin ein goldener S t e r n ,
von Rot und Silber gespalten.


FUNK VON SENFTENAU

„D'argent au léopard lionné de sable, couronné d'or, la tête, la patte dextre et la jambe senestre d'or,
à deux queues, l'une de sable et l'autre d'or. ...“
Das wäre: In Silber ein aufgerichteter, herschauender golden gekrönter schwarzer L ö w e mit goldenem Kopf, rechts goldener Tatze und links goldenem Bein sowie schwarz-goldenem doppelten Schwanz.

Dazu das „Adelslexikon“, Bd. III (1975), S. 429, unter FUNCKE:
Wappen von 1 7 3 2 : In Silber ein gekrönter schwarzer L ö w e , dessen Kopf, rechte Vorder- und Hinterpranke und doppelter Schweif golden sind.

MfG

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 873
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Information zu Ahnen im fraenkischen

Beitragvon Gerd H.z.B. » 27.04.2018, 18:09

Zu HARTUNG VON DIETERSDORFF sind hier die Einträge im Siebmacher:
Textteil: http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10362295_00110.html?zoom=0.6500000000000001
Bildteil: http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/goToPage/bsb10362295.html?pageNo=345


Zu FUNK VON SENFTENAU sind hier die Einträge im Siebmacher:
Textteil: https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={%22pages%22:[55],%22panX%22:0.663,%22panY%22:0.978,%22view%22:%22info%22,%22zoom%22:1.053}
Bildteil: https://gdz.sub.uni-goettingen.de/id/PPN828641765?tify={%22pages%22:[123],%22panX%22:0.489,%22panY%22:0.795,%22view%22:%22info%22,%22zoom%22:1.528}

Anmerkung. Bei Funk von Senftenau die URL kopieren und in die URL-Leiste einfügen. Auf Grund der eckigen Klammern [ und ] funktioniert die direkte Einfügung zum anklicken nicht!
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: Information zu Ahnen im fraenkischen

Beitragvon kalex1946 » 27.04.2018, 18:34

Hallo und Wilkommen im Forum

Wenn Sie Mathias Hartung sind, dann haben Sie doch das Wappen Hartung

Bild

http://aehm-hartung.homepage.t-online.de/

Das Wappen Funk von Senftenaus sieht wie folgt aus

Bild

Gruß aus South Carolina

Kurt

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4304
Registriert: 09.08.2005, 13:20

v. Harttung

Beitragvon Joachim v. Roy » 27.04.2018, 20:17

Zur Information:

Im Jahre 1 9 2 8 lebten nur noch 3 männliche Träger des Namens VON HARTTUNG (aus dem Hause Dietersdorf), die berechtigt waren, das 1 5 0 8 verliehene Stern-Wappen zu führen, nämlich
- das Ehepaar Innenarchitekt L u d w i g Klemens Karl v. H a r t t u n g , * Hamburg 21. Juni 1892,
und Hedwig geb. Schüler (wohnhaft in Hamburg, Sievekingsallee 7),
- deren gemeinsamer Sohn K a r l – L u d w i g Bruno v. H a r t t u n g, * Hamburg 13. Nov. 1924,
- und Ludwigs Bruder, der Maschinentechniker Gottfried B r u n o Rudolf v. H a r t t u n g,
* Hamburg 20. Sept. 1897 (wohnhaft in Hamburg, Beim alten Schützenhof 48).

Quelle: Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Reihe B: Alter Adel und Briefadel, Gotha 1928, S. 217-218.

Nachtrag vom 28.04.2018:

Ergänzende Angaben zur Genealogie der Familie v. H a r t t u n g finden sich im „Genealogischen Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels“, Bände 10 und 11, Neustadt a.d. Aisch 1970 und 1975.

MfG


Zurück zu „Heraldik-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron