Hausflagge / Familienfahne

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
grygas

Hausflagge / Familienfahne

Beitrag von grygas » 03.10.2005, 17:28

Hallo liebe Leser in diesem Forum!

Ich benötige von Ihnen eine Antwort auf folgende Fragen:

Wenn mann eine Hausflagge / Familienfahne anfertigen lassen möchte, was sollte auf dieser Fahne sein - speziell vom Familienwappen, das gesamte Wappen oder nur das Schild.

Wo kann man solche Fahnen herstellen lassen?

Danke für Ihre Antwort.

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 03.10.2005, 17:32

@ grygas :lol:

...schauen Sie mal zum Kollegen Ossowski :
http://www.okiwappen.de/
:lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Eintragung der Hausflagge?

Beitrag von Tekker » 08.12.2005, 21:45

Hallo,

zu meinem Familienwappen existiert auch eine entsprechende Hausflagge. Nun die Frage, kann man diese auch eintragen lassen? Welche Möglichkeiten gibt es sonst, ähnliche Rechte an der Flagge wie am Wappen geltend machen zu können?

Vielen Dank! :)

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 09.12.2005, 05:44

wenn das Familienwappen bereits in einer Wappenrolle registriert ist, benötigt man für den Aufdruck des Wappens auf einer Flagge keine weitere Registrierung.
Dies wäre dann ja doppelt gemobbelt. :wink:

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Beitrag von Tekker » 09.12.2005, 11:25

A.Lenz hat geschrieben:für den Aufdruck des Wappens auf einer Flagge
Wenn es sich lediglich um die Abbildung des Wappens auf dem Flaggentuch handelt, ist der Schutz durch Registrierung natürlich sichergestellt.

Wenn nun aber die Flagge etwas vom Wappen abweicht, da sich z.B. der Schildinhalt nicht darstellen läßt, wie ist es dann um Schutz und Führung der Flagge bestellt?

Grüßli
Tekker :D

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Waas » 09.12.2005, 14:26

Man kann keine Flaggen schützen lassen, es sei denn man geht zum Patentamt. Allerdings stehen dann die Kosten in keinem Verhältnis zum sittlichen Nährwert.

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 09.12.2005, 15:50

Da eine Flagge im rechtlichen Sinne nur als ein Stück Tuch behandelt wird, erfährt sie auch keinen besonderen Schutz.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Egon Ossowski

Beitrag von Egon Ossowski » 09.12.2005, 19:37

Eine Wappenflagge ist vom Grundsatz her lediglich eine andere Darstellung des Schildmotivs. Zumindest im kommunalen Bereich hat sie daher auch denselben Rechtsschutz wie ein kommunales Wappen.

Das müßte m. E. auch auf Wappenflaggen gelten, die sich von registrierten Familienwappen herleiten. Der Rechtsschutz wäre - analog dem kommunalen Recht - mit der Registrierung des Wappens gegeben, denn, wie bereits erwähnt, ist die Wappenflagge nur der auf ein Tuch übertragene Schildinhalt.

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 10.12.2005, 19:01

@grygas,

auf der fahne wird der schildinhalt dargestellt, wenn sie das betreffende wappen einstellen kann man mal ein beispiel daran darstellen.
fahnen werden in speziellen fahnenwerkstätten erstellt, auch mal bei karnevall / faschingsbedarf nachsehen. da diese firmen vorallem für solche vereine arbeiten, denn vom familienfahnen nähen, könnte keiner leben. :lol: bei uns in dresden gibt es allein 3 firmen die ich kenne (und wir sind keine karnevallshochburg). auch eine erfahrene schneiderei kann da helfen. man kann die fahne bedrucken lassen (machen auch siebdruckereien) oder eben schneidern und die einzelnen teile aufnähen, oder beides kombiniert.

jörg
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Fahne vs. Flagge

Beitrag von Tekker » 10.12.2005, 19:37

Hallo Jörg,

du sprichst in deinem obigen Beitrag stets von einer "Fahne".
Dabei fiel mir spontan die Unterscheidung Fahne/Flagge ein.

Daher meine Frage an alle:
Handelt es sich bei dem Stück Stoff, welches zum Wappen geführt wird, nun um eine HausFLAGGE oder eher um eine FamilienFAHNE??? :?:

Bisher bin ich immer von ersterem ausgegangen... :D

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 10.12.2005, 20:58

für mich ist kein unterschied zwischen fahne und flagge, beides ist ein stück stoff, der an einem mast (oä) hangt und im wind weht. lt. wikepedia ist "eine flagge eine fahne, die zur darstellung von wappen genutzt wird". 8)
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 10.12.2005, 21:02

lt. "Wikipedia" besteht der Unterschied zwischen einer "Flagge" und einer "Fahne" darin, daß eine "Flagge" an einem Flaggenstock mit Leinen gehisst oder niedergeholt werden kann, während eine "Fahne" fest am Stock befestigt wird.

Und wie Jörg bereits anmerkte: Beide bestehen in der Regel aus einem Stück Tuch. :wink:

Im übrigen wird nicht das Stück Stoff/Tuch geführt, sondern lediglich das aufgedruckte Wappen.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitrag von Jörg Berndt of Kerry » 10.12.2005, 21:10

alois,
soweit habe ich garnicht gelesen. nur die einführung, das eine flagge eine fahne ist ..... .
aber im allg. sprachgebrauch ist alles eine fahne, egal ob am stock oder am mast. deshalb nennt sich dann der laden auch "fahnenfabrik" und nicht "flaggenfabrik". zu einem "kraftfahrzeug" kann man ja auch kurz "auto" sagen :wink: :lol:
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Benutzeravatar
Tekker
Mitglied
Beiträge: 1120
Registriert: 06.12.2005, 10:50
Wohnort: Oldenburger im welfischen Exil

Fahne vs. Flagge

Beitrag von Tekker » 10.12.2005, 21:25

Der Hauptunterschied zwischen Fahne und Flagge besteht m.E.n. darin, daß die FAHNE ein Einzelstück (z.B. Fahne eines Schützenvereins) und die FLAGGE ein "Massengut" (z.B. Nationalflagge) ist.

Da es ja aber auf den Inhalt ankommt, sehe ich die Sache folgendermaßen:

Die Hausflagge, welche möglichst den Schildinhalt wiedergeben sollte, kann in mehrfacher Form vorhanden sein. So könnte z.B. jedes zum Führen des Wappens berechtigte Familienmitglied ein Exemplar dieser Flagge besitzen und verwenden.

Eine Familienfahne hingegen wäre ein (kostbares, möglicherweise reich verziertes) Einzelstück, das nicht übertragbar ist und sich somit im Besitz NUR EINES zum Führen des Wappens berechtigten Familienmitgliedes befinden könnte. Diese Fahne würde nur "zu gesamter Hand" verfügbar sein und z.B. bei Familientreffen entsprechende Verwendung finden können.

Ist diese Sichtweise nachvollziehbar und können sich hier alle damit anfreunden? Ich hoffe, mich auch verständlich ausgedrückt zu haben... :wink:

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Lenz » 11.12.2005, 10:02

Hallo Tekker, :lol:

Ihre Betrachtungsweise hat was für sich. Ich für meinen Teil, würde es genau so sehen.

Flagge = Massenware, Fahne = Einzelstück.

Mit freundlichem Gruß

A.Lenz

Antworten