Wappen der Familie Wipfler

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Antworten
Sigges

Wappen der Familie Wipfler

Beitrag von Sigges » 26.09.2005, 23:37

Hallo zusammen,

ich suche ein Wappen der Familie Wipfler (Bereich Nordbaden, Wiesloch, Balzfeld, Baiertal, Dielheim alles Nähe Heidelberg).

Ich habe leider auch noch nicht die Bedeutung des Namens gefunden.

Hat jemand Erfahrungen mit gewerblichen Seiten, die solche Recherchen für bis zu 350€ anbieten?

Ist das nur Abzocke oder liefern die brauchbare Ergebnisse?
Hat jemand Empfehlungen von seriösen Instituten?

Danke und Gruß, Sigges

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 827
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 27.09.2005, 08:37

Hallo Sigges,

Ich habe nur 2 Wappen Wipfler:

1 x Wappenlöwe München, Band 8, Schöllbronn, Baden
1 x Wappenlöwe Münchner Herold, Band 2, Bad Dürckheim - Grethen
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 27.09.2005, 08:42

@ Sigges :lol:

Wipfler
Berufsübername zu mittelhochdeutsch > wipfeln <
"Baumwipfel kappen ", für einen Gärtner.

Herkunftsname auf > -er < zu dem
Ortsnamen Wipfel ( Bayern )

Wappen:
In den großen Sammlungen wie Siebmacher und Rietstap wurde kein Eintrag ...unter dieser Schreibweise gefunden.
Lediglich ein Wappen Wipf (aus Winterthur)
Fragen Sie mal hier nach :
http://www.wappenherold.de/


Zitat:
Hat jemand Erfahrungen mit gewerblichen Seiten, die solche Recherchen für bis zu 350€ anbieten?

Ist das nur Abzocke oder liefern die brauchbare Ergebnisse?
Hat jemand Empfehlungen von seriösen Instituten?


Hier würde sich anbieten, zuerst mit der Ahnenforschung über die Seite:
http://www.Ahnenforschung.org
Kontakt aufzunehmen. Sie finden dort wertvolle Hinweise unter dem "Leitfaden" !
Auch helfen die dort im Forum tätigen Mitglieder gerne weiter. :lol:
Empfehlungen über gewerblich tätige Ahnenforscher und über deren Preisgestaltung können wir hier nicht aussprechen.

Anmerkung:
Eine Ahnenforschung kann sich unter Umständen über eine lange Zeit erstrecken. Daher wird sich wohl kaum im voraus eine genaue Preisangabe machen lassen.
Mancher lockt hierbei mit "Billigangeboten", daher lohnt ein Preisvergleich von verschiedenen Anbietern !
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Sigges

Beitrag von Sigges » 27.09.2005, 12:24

das ging ja mal schnell, mit den ersten Informationen. Vielen Dank.

Hallo Herr Jacob,
der Wappen-Löwe ist ja neueren Datums.
Wäre es möglich, dass Sie mir die Namen (evtl. auch die Anschrift) der jeweiligen Wappenstifter zukommen lassen?
Ich erhoffe mir davon ein paar mehr Informationen über meinen Familiennamen.

Hallo Herr Billet,
ich denke nicht dass meine Familie aus dem Bayrischen stammt.
Die Konzentrationen dieses Namens liegen in Nordbaden, in den Orten Baiertal (Ortsteil von Wiesloch), Dielheim und Rauenberg, sowie in Ettlingen bei Karlsruhe.

Mein ältester bekannter Vorfahre in der Blutslinie ist Jakob Wipfler, geboren 1705 in Baiertal, verheiratet und gestorben in Dielheim. Er war Löwenwirt (das Gasthaus gibt es leider nicht mehr).
Weiter bin ich bisher nicht gekommen.

Zur Namensherkunft bin ich ähnlicher Meinung wie sie.
Das wipfeln war eine Tätigkeit der Zeidler (Waldimker), der Gipfel eines Baumes wurde von den Ästen befreit und eine Loch gebohrt in dem sich die Bienen ansiedeln konnten.
Vermutung: Der Name stand für einen Zeidler, oder dessen Gehilfen.

Aber ich werde dafür erst mal, das von Ihnen genannte Forum kontaktieren, da die Bedeutung und Herkunft des Namens hier etwas unpassend ist.

Nochmals vielen Dank, für die bisherige Unterstützung.
Vielleicht findet sich ja noch ein älteres Wappen.

Gruß, Sigges

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 827
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 27.09.2005, 12:40

Hallo Herr Sigges,

Auskunft über die Kontaktmöglichkeiten der jeweiligen Familie kann Ihnen nur der Münchner Herold geben.

http://www.wappenherold.de/
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Sigges

Beitrag von Sigges » 27.09.2005, 13:18

Hallo Herr Jacob,

ich bin ein bischen verwirrt. Wo sind denn die 2 Wappen Wipfler nun eingetragen? Wappenlöwe oder Münschner Herold?

Ich dachte die Namen stehen in der Wappenrolle, in der DWR stehen die doch drin.

Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber wie bekomme ich den dann raus, ob ich von irgendeinem Wappenstifter abstamme, wenn ich den Namen nicht genannt bekomme. Wenn ich nun ein Wappen stifte, und in 150 Jahren sucht jemand welcher Wipfler aus Dielheim den Wappen gestiftet hat, dann wird er ca 40 Familien finden. Da wäre der Vorname und Geburtsdatum schon hilfreich.

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 827
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 27.09.2005, 13:55

Hallo Sigges,

wie ich schon geschrieben habe:

1 x Wappenlöwe München, Band 8, Schöllbronn, Baden
1 x Wappenlöwe Münchner Herold, Band 2, Bad Dürckheim - Grethen

Dies sind 2 verschiedene Wappenrollen, letztere geführt von der Heraldischen Gesellschaft für Wappen und Familienforschung, Heraldic Consult, WAPPENROLLE MÜNCHNER HEROLD.

Sie haben recht, die Namen des Wappenstifters sind schon in den Wappenrollen mit aufgeführt, ich kann Ihnen aber hier nur in soweit Auskunft geben, wo namensgleiche Wappen Registriert sind.

Auskünfte zu Anschrift, Adressen, Telefonummer kann ihnen die WAPPENROLLE MÜNCHNER HEROLD oder der Wappen - Löwe, heraldischen Gesellschaft e.V.geben.
Zuletzt geändert von A.Jacob am 27.09.2005, 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6655
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitrag von Claus J.Billet » 27.09.2005, 14:03

@ Sigges :lol:

Damit hier keine Verwechslungen stattfinden, es sind zwei verschiedene Wappenrollen, das eine ist :
http://www.wappen-loewe.de/index.html
und das andere:
http://www.muenchner-wappen-herold.de/index.htm
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Sigges

Beitrag von Sigges » 27.09.2005, 14:58

Jetzt habe ich es auch gelesen. Ich dachte die ganze Zeit, das wäre die gleiche Wappenrolle.

Tut mir leid.

Sigges

Beitrag von Sigges » 29.09.2005, 10:05

Hallo zusammen,

bisher hat keine der Wappenrolle auf meine Anfrage reagiert, aber ich sollte mich vermutlich noch ein bischen in Geduld üben :)

Gibt es denn auch eventuell noch einen Eintrag in der DWR oder in einer anderen Wappenrolle?
Ich hoffe noch eine Antwort von Herrn Pfeiffer, da er diese elektronisch durchsuchen kann.

Vielen Dank, Sigges

Benutzeravatar
AndreasWurm
Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 02.06.2005, 08:19

Re: hm...

Beitrag von AndreasWurm » 29.09.2005, 10:27

Claus J.Billet hat geschrieben:@ Sigges :lol:
Wappen:
In den großen Sammlungen wie Siebmacher und Rietstap wurde kein Eintrag ...unter dieser Schreibweise gefunden.
Lediglich ein Wappen Wipf (aus Winterthur)
Fragen Sie mal hier nach :
http://www.wappenherold.de/
Hallo Herr Sigges,
ich glaube Herr Billet hat auch in der DWR nachgeschlagen, dafür gibts Register, da muss man nicht unbedingt elektronisch suchen können.

Mfg Andreas Wurm :D

P.S. Auf ahnenforschung.org habe ich eine Namensverbeitungskarte für sie eingestellt. :lol:

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Wappen Wipfler

Beitrag von Friedhard Pfeiffer » 29.09.2005, 20:48

Sigges hat geschrieben: Ich hoffe noch eine Antwort von Herrn Pfeiffer, da er diese elektronisch durchsuchen kann.
Weder im Siebmacher noch in der Deutschen Wappenrolle (DWR) ist ein Wappen Wipfler verzeichnet.
MfG
Friedhard Pfeiffer

Benutzeravatar
münchnerherold
Mitglied
Beiträge: 846
Registriert: 11.09.2005, 23:08
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von münchnerherold » 30.09.2005, 22:09

Hallo Herr Sigges,
Ich werde nächste Woche versuchen Kontakt
mit der Familie Wipfler aufzunehmen.
Oft wird es nicht gewünscht das Vermittlungen
hergestellt werden.
Ich gebe Ihnen Bescheid, wenn ich mehr weis.
Freundliche Grüsse, A. Kurzmeier MH. :)
Sagen was man denkt, machen was man sagt.

Mitglied bei:
BLF
COMP GEN
DAGV
www.muenchner-wappen-herold.de

Blizzard

Beitrag von Blizzard » 06.07.2006, 13:36

Hallo Herr Sigges

Ich betreibe seit heute Ahnenforschung für den Familiennamen(-wappen) Wipfler :D . Ich bin selbst ein Wipfler mit Wurzeln in Wiesloch. Jedoch habe ich keine Ahnung wieviele Wipfler es überhaupt gibt in Wiesloch und Umgebung (bis auf die die ich selbst kenne :wink: ).

Vielleicht können Sie mir ein paar Tips geben, wie ich am Besten vorgehen sollte. Haben Sie selbst noch etwas erreicht seit letzem September?

Mit freundlichen Grüssen
C. Wipfler

Dr.W.D.Wipfel
Beiträge: 1
Registriert: 13.08.2018, 16:16

Re: Wappen der Familie Wipfler

Beitrag von Dr.W.D.Wipfel » 13.08.2018, 18:28

Hallo Sigges,
ein Wappen der Familie Wipfler habe ich nicht gefunden, jedoch ein Wappen der Familie Wipfel mit einem Schwan im Schild. Wann dieses Wappen entstanden ist, kann ich nicht sagen. Ein Verwandter, ein Julius Wipfel, angeblich aus Lichtenthal (Baden-Baden) stammend, ausgewandert im 3.Reich nach Argentinien, hat uns vor 40 Jahren ein Schwarz-Weiß-Foto vom Wappen der Familie Wipfel geschickt.
Und nun zum Namen Wipfel, ehemals Wipfler: lt.Ahnenpass meines Vaters mit Stempel des Standesamts Rotenfels (Murgtal) und des Kirchenbuchführers war mein Ururgroßvater Achatius Wipfel der Sohn von Jakob Wipfler, geb.29.10.1759 in Rotenfels, dieser war Sohn des Johann-Michael Wipfler, geb.4.8.1721 in Rotenfels und dieser Sohn von Johann-Georg Wipfler, geb.3.4.1688 in Bischweier und dieser war Sohn von Georg Wipfler.
Wie es zu der Namensänderung kam, ist mir nicht bekannt. Der Name Wipfler soll auch mal mit zwei "p" und zwei "f" im 18.ten Jahrhundert geschrieben worden sein.
Der Name "Wipfler" soll angeblich von der Tätigkeit Bienenkörbe in die Wipfel hängen, stammen.
Gruß Dr,W.D.Wipfel

Antworten