Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Ihre Fragen zur Heraldik sind hier willkommen
Your questions concerning heraldry are welcome here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 11.02.2019, 20:40

Hallo an alle!
Ich bin neu hier, heiße Denise Kirner und erforsche schon seit einiger Zeit meine Vorfahren väterlicherseits......die Familie "Schallenmüller" (Schallmüller, Schallermüller).
Ursprünglich kamen die Schallenmüllers als Exulanten 1652 aus Niederösterreich und haben sich in Röckingen (Franken) niedergelassen. Von dort sind 2 Schallenmüllers ins Schwäbische gezogen (ein Sohn und ein Enkel).
Als ich 2007 Alfdorf besucht habe, haben mir dort lebende Schallenmüllers (unsere Linien trennen sich bei meinem Ururgroßvater) ein Wappen gezeigt. Es stammte aus dem Nachlass des verstorbenen Bruders und sie konnte mir leider nichts darüber erzählen.
Am Wochenende entdeckte ich zufällig ein ganz ähnliches Wappen im Internet (http://katalog.burgerbib.ch/bild.aspx?V ... 0&SQNZNR=1). Das Schild ist genau das gleiche, nur Helm, Helmzier und Helmdecke fehlen. Helmzier war in Alfdorf ein Aeskulapstab......wollte das Bild davon einfügen......ging aber nicht???

Ich würde gerne wissen:
- von wem stammt das Wappen?
- was "bedeutet" es.......warum eine Burg und das liegende "Kreuz"?
- wo kann ich Informationen darüber finden?
- wäre mein Vater evtl. führungsberechtigt?

Seit 1730 waren alle männlichen Vorfahren Bader, Wundärzte, Chirurgen, Hebammerich........so erkläre ich mir den Aeskulapstab.

Ich hoffe jemand von Ihnen kann mir weiterhelfen!

Viele Grüße,
Denise Kirner

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 1112
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Gerd H.z.B. » 11.02.2019, 21:17

Hallo,

erstmal nur etwas zu der von dir gefundenen Wappenabbildung. Sie stammt aus dem Wappenbuch der Berner Bürgergemeinde. Laut Eintrag gehört das Wappen zu einer Familie Schallenmüller die dort 1890 Bürger waren und aus Waiblingen in Württemberg kamen. Das könnten also Nachfahren der von dir genannten, ich nenne es mal schwäbischen Linie, sein. Das nur der Schild dargestellt ist liegt daran das in der Schweiz alles ausser dem Schild nur als Beiwerk zum Wappen betrachtet wird.

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 12.02.2019, 08:59

Guten Morgen,
aha, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um das gleiche Wappen. Sehr schön, dann bin ich doch schon etwas schlauer.
Wie könnte ich denn rausbekommen wer der Stifter des Wappens war? Hab schon an die deutsche Wappenrolle gedacht, aber Berlin ist 800 km entfernt........

Viele Grüße,
Denise Kirner

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4519
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Wappen Schallenmüller

Beitrag von Joachim v. Roy » 12.02.2019, 11:15

Hier die Eintragung des Wappens „Schallenmüller“ in der „Burgerbibliothek Bern“:
http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=225132 . Im vorliegenden Fall leider wenig hilfreich.

MfG

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Kleinschmid » 12.02.2019, 11:18

Die Familie in Bern war:
Immanuel Schallenmüller (*1849) Zahnarzt, oo 1880 Louise Albertine Egger aus Kandergrund (*1857) und die Kinder: Rosa Augusta (*1881), Rudolf Franz Alfred (*1885) u. Albert Franz Rudolf (*1889). [Quelle: Verzeichnis sämtlicher Burger [!] der Stadt Bern auf 1. Januar 1893 (aus amtl. Quellen bearbeitet). Bern 1893, S. 210]

Für Waiblingen sollte doch Stuttgart zuständig sein. Das Hauptstaatsarchiv Stuttgart besitzt eine (berühmte) Wappensammlungen mit etwa 60 000 Abbildungen. Ein kostenpflichtige Überprüfung, falls man nicht selbst hinfahren kann, betref. Wappen Schallenmüller wird sicher nicht sehr teuer sein.
Zuletzt geändert von Kleinschmid am 12.02.2019, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 12.02.2019, 13:44

Oh, wow. Vielen Dank für die Personennamen und Daten! Ich suche seit Tagen und hatte nichts gefunden.......
Dann wende ich mich doch gleich mal an das Hauptstaatsarchiv in Stuttgart!

Viele Grüße,
Denise Kirner

Benutzeravatar
GM
Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: 11.01.2005, 22:12
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von GM » 12.02.2019, 15:58

Denise Kirner hat geschrieben:
12.02.2019, 13:44
Oh, wow. [...] Ich suche seit Tagen und hatte nichts gefunden.......
Tja, das geballte "Gewußt wo und wie" einiger Koryphäen hier ist auch für alte Hasen im Forum immer wieder "Wow!" :lol:

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Duppauer1 » 12.02.2019, 20:43

@ Denise Kirner

Zur Ergänzung von Hr. Kleinschmids Daten, die aber wahrscheinlich schon bekannt sind. Oder?

Immanuel Schallenmüller ev. * 20.Jul.1849 in Waiblingen
Eltern:
Karl August Schallenmüller (* 30.Okt.1814 in Oberurbach) Bürger u. Wundarzt in Waiblingen
Sohn des Christian Friedrich Schallenmüller, Chirurg, in Oberurbach und der Christiane Dorothee geb. Knauß
oo am 10 Feb. 1840 mit
Sophie Heinrike Knauß (*19 Jan.1812) Tochter des Johannes Knauß, Chirurg in Waiblingen und der Barbara geb. Müller

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Duppauer1 » 13.02.2019, 01:54

Denise Kirner hat geschrieben:
12.02.2019, 08:59
Am Wochenende entdeckte ich zufällig ein ganz ähnliches Wappen im Internet (http://katalog.burgerbib.ch/bild.aspx?V ... 0&SQNZNR=1). Das Schild ist genau das gleiche, nur Helm, Helmzier und Helmdecke fehlen. Helmzier war in Alfdorf ein Aeskulapstab......wollte das Bild davon einfügen......ging aber nicht???
Du kannst keine Bilder direkt von Deiner Festplatte hochladen und hier einfügen :!:
Um ein Bild hier einzustellen musst Du einen Bildhoster verwenden,
z.B. http://www.picfront.org/index.php?language=de.
Geh dort auf "Durchsuchen" .
Wähle das Bild in der Datei auf Deiner Festplatte aus geh auf "öffnen" jetzt ist der Dateiname bei Picfront zu sehen, geh auf den grünen Pfeil rechts im Feld, die Datei wird hochgeladen. Dann wähle dort in der Maske "Code für Foren" aus, kopier den Link und setz ihn in hier im Forum ein.
So müsste es klappen.

Oftmals sind auf solchen Wappenzeichnungen kleine Signaturen zu erkennen, aus denen man schließen kann wer das Wappen gezeichnet hat.

Warum und weshalb der Wappenstifter die Symbole im Wappen gewählt hat,darüber lässt sich nur schwerlich was sagen. Wenn der Wappenstifter hierzu nichts schriftliches festgehalten hat ist alles nur reine Spekulation.

Der Wappenstifter könnte der genannte Immanuel Schallenmüller selber gewesen sein, als er nach Bern zog.
Bürgerliche Familienwappen haben in der Schweiz eine große Tradition. Vielleicht hat er sich ja dieser Tradition angeschlossen.
Hier wären als Anlaufstelle die von Hr.v.Roy genannte "Burgerbibliothek Bern" zu nennen.
http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=225132 mit der Anfrage ob entspr.weitere Unterlagen zum Wappen vorliegen oder wo man weiter dazu forschen könnte. Ich glaube zwar das nur das Wappen dort vorliegt, aber Anfragen kostet ja erstmal nichts.
Evtl. kann ja auch die Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Bern http://www.ghgb.ch/home.html weiterhelfen.
Als erster findet sich im Berner Adressbuch von 1879 ein Schallenmüller,C. Zahnarzt.Schauplatz 206
Im Adressbuch von 1881 Schallenmüller, C. Zahnarzt, Aeussere Bollwerk 263
Im Adressbuch von 1883-1884 Schallenmüller-Egger(Name der Ehefrau), C, Zahnarzt, Bollwerk 17.
Im Adressbuch von 1886-1887 ändert sich der Vorname von "C" auf "E" wahrscheinlich für Emmanuel (Immanuel) Schallenmüller-Egger, E, Aeuss.Bollwerk 17.
Ich nehme mal an das es sich bei den Vornamen in den Adressbüchern 1879-1884 mit "C" um einen Schreibfehler handelt und es sich immer um den E(I)mmanuel Schallenmüller aus Waiblingen handelt. Somit können wir davon ausgehen das dieser 1878, oder 1879 in Bern zugezogen ist.
https://www.e-rara.ch/doi/10.3931/e-rara-4614


Oder einer seiner Vorfahren hatte schon dieses Wappen, dann wäre die von Herrn Kleinschmid genannte Quelle, Hauptstaatsarchiv in Stuttgart, eine weitere Möglichkeit.

Ob Dein Vater führungsberechtigt für dieses Wappen ist, muß durch exakte Ahnenforschung belegt werden.
Er muß in direkter männlicher Stammfolge vom Wappenstifter, oder falls der nicht zu ermittel ist, von demjenigen der das Wappen zuerst geführt hat, abstammen.

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 13.02.2019, 11:00

Vielen herzlichen Dank an sie alle für die neuen Infos!!!

Alle genannten Daten sind mir bisher noch NICHT bekannt, obwohl mein Stammbaum schon sehr umfangreich ist und bis 1596 zurückreicht........aber diese "schweizer" Schallenmüllers fehlen bisher komplett!
Werde mich schnellst möglich dran setzten und recherchieren von welchem Waiblinger Schallenmüller sie abstammen!
Für neue Infos bin ich immer dankbar!

Das mit dem Stammbaumbild versuche ich nochmal, da ist nämlich tatsächlich eine Signatur drauf!

Viele Grüße,
Denise Kirner

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Duppauer1 » 13.02.2019, 13:39

Wenn es weiterhilft.

Immanuel Schallenmüller, * 20 Juli 1849 in Waiblingen hatte noch folgende Geschwister
Karl Theodor, * 10 November 1841
Gottlieb August, * 10 April 1843
Sofie Charlotte Wilhelmiene, *2. Juni 1844
Lydia Elise, * 10 August 1853, + 1(?) Mai 1854
Alle in Waiblingen geboren.

MfG
Dieter

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Duppauer1 » 13.02.2019, 13:49

P.S.
Duppauer1 hat geschrieben:
13.02.2019, 01:54
Ob Dein Vater führungsberechtigt für dieses Wappen ist, muß durch exakte Ahnenforschung belegt werden.
Er muß in direkter männlicher Stammfolge vom Wappenstifter, oder falls der nicht zu ermittel ist, von demjenigen der das Wappen zuerst geführt hat, abstammen.
Ich hatte vergessen zu sage, das natürlich dein Vater auch noch den Namen Schallenmüller tragen muß, um das Wappen führen zu können. Denn das Wappen ist immer an den Namen gebunden! Alter Grundsatz "Name weg = Wappen weg"

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 13.02.2019, 15:00

Ahja, Schallenmüller heißt mein Vater noch. Mir ist es damals bei meiner Hochzeit schon schwer gefallen, mein geliebtes Schallenmüller abzugeben.

Wo sind denn die ganzen Daten her von Immanuel Schallenmüller? Kommt man da auch weiter zurück? Ich müsste erfahren, wann sich die Linie dieser Schallenmüllers mit unserer trifft.

Grüße,
Denise Kirner

Denise Kirner
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.02.2019, 10:02

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Denise Kirner » 13.02.2019, 17:03

Danke für den Hinweis mit dem Wappenbild, hab es geschafft!

http://www.picfront.org/d/9S7a

Bin gespannt, was sie dazu sagen :)

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: Suche Informationen zum Wappen der Familie Schallenmüller

Beitrag von Duppauer1 » 13.02.2019, 18:27

Danke für das Einstellen des Wappens.
Bild
Die Signatut vermag ich nicht zu entziffern, vielleicht hilft einer der Kollegen.
Es wäre natürlich schön die Signatur, wenn es geht, nah zu fotografieren und hier einzustellen.

Die Daten zu den Schallenmüllers stammen von Ancestry.
Der Vater von Immanuel, Karl August stammt aus Oberurbach. Also wäre in den dortigen ev. Kirchenbüchern zu forschen.
Die Nachkommen des Immanuel, sie hat ja Herr Kleinschmid in seinem Beitrag genannt, wurden wahrscheinlich in Bern geboren. Kirchenbücher https://www.burgerbib.ch/de/virtueller- ... enealogien
https://www.archives-quickaccess.ch/sea ... =Taufrodel
https://www.archives-quickaccess.ch/sea ... m=Eherodel
https://www.archives-quickaccess.ch/sea ... Totenrodel
Bzw.in den Zivilstandsregiestern

Antworten