Frage zum Großen Wappen-Bilder-Lexikon v. Ottfried Neubecker

Allgemeingültige Diskussionsfäden sind hier archiviert
Important and universal threads are filed here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Schennie

Frage zum Großen Wappen-Bilder-Lexikon v. Ottfried Neubecker

Beitragvon Schennie » 18.07.2005, 19:38

Hallo an alle,ich wende mich als Neuling auf dem Gebiet der Heraldik an Euch und hoffe, daß Ihr mir helfen könnt. Seit fünf Jahren betreibe ich ausschließlich Ahnenforschung und bin vor ein paar Wochen eher zufällig auf ein Familienwappen eines "Astes" meines Stammbaums gestossen.Meine erste Frage ist:- Wie suche ich nach der Eintragung dieses Wappens, um ganz sicher zu gehen, daß es zu meinen Ahnen gehört?In der Uni-Bibliothek bin ich auf das Wappen-Bilder-Lexikon gestossen und habe einige Wappen gefunden, die meinen Geburtsnamen tragen.Nun meine zweite und wichtigste Frage:- Wo finde ich die "Quellen" bzw. Eintragungen dieser Wappen? Das Lexikon besteht ausschließlich aus Abbildungen und enthält keinerlei Informationen über die Herkunft.So, das war es vorerst, vielen Dank für Eure HilfeSchennie

Benutzeravatar
Jörg Berndt of Kerry
Mitglied
Beiträge: 541
Registriert: 09.01.2005, 09:20
Wohnort: Dresden, Sachsen

Beitragvon Jörg Berndt of Kerry » 18.07.2005, 19:46

@Schennie,Uni-Bibliothek ist schon mal gut, im Siebmacher oder im Deutschen Geschlechterbuch stehen zu den Wappen oft Erläuterungen bis hin zu Stammbäumen. Wenn Sie den gesuchten Namen offenbahren, kann ich ihnen die Quellen im Deutschen Geschlechterbuch nennen, über den Siebmacher hat Herr Pfeiffer die meisten Informationen.
jörg, mit freundlichem gruß aus sachsen

Michael BERNHARD

Neubecker

Beitragvon Michael BERNHARD » 18.07.2005, 20:01

Hallo, insb @ Schennie,in Neubeckers Großem Wappen Bilder Lexikon sind die Wappen der bürgerlichen Geschlechter Deutschlands,Österreichs und der Scheiz (= Bürgerlicher Siebmacher Teil 1-5, bzw. Abteilung 1-12, N.F. 1-3) nach Wappenbildern geordnet ohne weitere Hinweise abgebildet.In den Siebmacher'schen Wappenbüchern sind zu den meisten Wappen, die auf Tafeln abgebildet sind auf Seiten entsprechende genealogische Hinweise zu finden.Im Bürgerlichen Siebmacher und im Neubecker sind also die gleichen Wappen zu finden... :wink:
Zuletzt geändert von Michael BERNHARD am 18.07.2005, 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Wappen-Bilder-Lexikon

Beitragvon Friedhard Pfeiffer » 18.07.2005, 20:04

Das Wappenbilderlexikon von Dr. Neubecker ist nichts anderes, als ein sehr abgespeckter Siebmacher, in dem wenigstens der ein oder andere Herkunftshinweis zu finden ist.MfGFriedhard Pfeiffer

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 827
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitragvon A.Jacob » 18.07.2005, 22:06

Die Herkunftsnachweise befinden sich auf den letzten Seiten in Tabellarischer Form. Es erfolgt ein hinweis auf das Werk, die Seite und Tafel wo ein Wappen zu finden ist.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Schennie

Beitragvon Schennie » 19.07.2005, 08:57

Vielen Dank, dass Ihr so schnell geantwortet habt!Das Deutsche Geschlechterbuch ist in unserer Bibliothek leider nicht mit allen Bänden vertreten. Ich suche die Herkunft bzw. Eintragung des Wappens Hillgärtner, zu finden auf dieser Seite:http://home.att.net/~Hillgartner/Im Bilder-Lexikon habe ich drei Wappen zum Namen Salomon gefunden. Hat jemand von Euch zufällig Zugriff auf den Siebmacher? In der Bibliothek stehen nur zwei Bände (Hefte), die mir leider nicht weitergeholfen haben.[/img][/code]

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6614
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitragvon Claus J.Billet » 19.07.2005, 09:23

@ Schennie :lol:SalomonGeschlecht zu Rendsburg, Fridericus S. 1606 Ratsmann.Wappen:nach einer Glasscheibe:auf einem Boden ein Geharnischter, in der Rechten drei Pfeile, in der Linken gesenkt einen Säbel haltend.Helm:wachsend geharnischter Arm, drei Pfeile haltend.(Herold 1889, S. 76 )SalomonBernhard, aus Nickenich a. Rhein, geb. 1786, verheir.mit Rosa Kaan aus Königswinter a. Rh........usw.Hier wären schon genauere Angaben nötig, welcher Salomon gesucht wird. :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Schennie

Beitragvon Schennie » 19.07.2005, 10:26

Hallo Herr Billet,es handelt sich um Salomon aus dem Altenburger Land in Thüringen.Da paßt schon mal beides nicht. Schade, das Wappen mit den Pfeilen wäre schon mal passend gewesen, da ich vom Sternzeichen Schütze bin :lol: .Gehört Ihre zweite Angabe zum Wappen mit Eulen?

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6614
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitragvon Claus J.Billet » 19.07.2005, 10:37

@ Schennie :lol:Ja, der zweite Textbeginn gehört zum Wappen "Eule auf Zepter" :lol:Das andere Wappen "Salomon-Buol" -Hausmarke- stammt aus der SchweizEinen Hinweis auf das Altenburger Land habe ich leider nicht gefunden !Evtl. hat Herr Pfeiffer was in seinem Index :?: :?:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Re: hm...

Beitragvon Friedhard Pfeiffer » 19.07.2005, 12:39

Claus J.Billet hat geschrieben:Evtl. hat Herr Pfeiffer was in seinem Index :?: :?:
Ich habe auch nur die beiden bürgerlichen Wappen Salomon - aus Nickenich am Rhein und aus Rendsburg -. Daneben gibt es noch vier adelige Wappen Salomon.MfGFriedhard Pfeiffer

Schennie

Beitragvon Schennie » 19.07.2005, 13:06

Vielen Dank Herr Billet und Herr Pfeiffer!Schade, dann habe ich mit meinem Geburtsnamen wohl kein Glück.Hat zufällig jemand Informationen über das Wappen Hillgärtner?Im Bilder-Lexikon gibt es noch zwei Wappen zu ENDERS, ein Wappen zu WARMUTH, ein Wappen zu HANSTEIN (ohne das bekannte "von") und drei Wappen zu RESCHKE (das mit dem Steinbock stammt aus Westpreussen), die für mich noch interessant sind. Wer kann mir dazu Angaben machen?Ich bin übrigens sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben, habe es schon im "Ahnenforscher-Bekanntenkreis" weiterempfohlen! :D

Michael BERNHARD

Beitragvon Michael BERNHARD » 19.07.2005, 13:35

Hallo,Wappen ENDERS ( 3/44/45): Stammbuchblatt des Dr. jur. Justus Enders, anno 1631;das zweite Wappen ENDERS hat einen Bezug zu Dresden.Wappen HANSTEIN (Hamburg)Wappen WARMUTH ( 1/57/ 79) (Nürnberg): Joachim, Genannter des grösseren Raths in Nürnberg, +1682

Benutzeravatar
Guenter Boehm
Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 10.01.2005, 18:13
Wohnort: Herkimer, NY
Kontaktdaten:

Beitragvon Guenter Boehm » 19.07.2005, 14:44

@ Schennie
Ich bin übrigens sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben, habe es schon im "Ahnenforscher-Bekanntenkreis" weiterempfohlen!
Ich meine, eine "Wappensuche" macht nur Sinn, wenn man die Ahnenforschung mit der Suche in Kirchenbüchern - diese begannen um 1600 - so ziemlich ausgeschöpft hat. Man hat dann schon einen gewissen Einblick gewonnen, aus welcher Gegend und aus welchem Stand die Vorfahren kamen. Funde in Herrschaftsprotokollen, Urbarien und Landbüchern verfestigen die Familiendaten. Forscht man in der Zeit bevor es Kirchenbücher gab sind gute Kontakte zu Heimatforschern unerlässlich. Die Familiengeschichtsforschung geht nun in die Heimatforschung/lokale Geschichtsforschung über. Falls man dann ein Wappen der Vorfahren findet, würde ich dies als Krönung der eigenen Familiengeschichtsforschung ansehen. Findet man kein Wappen, dann kann man immernoch selbst ein Wappen stiften.Viele Grüsse,Guenter Boehm
*********************************
Heraldik und Genealogie
http://www.boehm-chronik.com/heraldik-genealogie.htm
Wappenbezogene Familienforschung

Friedhard Pfeiffer
Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 01.05.2005, 11:52
Wohnort: Bayreuth

Beitragvon Friedhard Pfeiffer » 19.07.2005, 23:45

Schennie hat geschrieben:ein Wappen zu WARMUTH und drei Wappen zu RESCHKE (das mit dem Steinbock stammt aus Westpreussen), die für mich noch interessant sind. Wer kann mir dazu Angaben machen?
Warmuth, Genannter des größeren Rats zu Nürnberg, 1682.Es gibt noch Warmuth aus Junkershausen, Kreis Neustadt/Saale, 1735, in DWR XXXV, 29.Reschke, 2 x aus ZadelReschke aus MarienwerderEs gibt noch Reschke aus Guhringen, Kreis Rosenberg/Westpr., 1740, in DWR LV, 51.Mit freundlichen GrüßenFriedhard Pfeiffer

Schennie

Beitragvon Schennie » 23.07.2005, 21:23

Herzlichen Dank für Ihre/Eure Antworten, diese haben mir sehr weitergeholfen!Noch mal, weíl es dazu bisher keine Antwort gab: Ist jemandem das Wappen HILLGÄRTNER (Link siehe weiter oben) bekannt? Oder an wen kann ich mich wenden, um die Eintragung zu finden?Liebe Grüße vonSchennie


Zurück zu „Goldenes Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron