heraldischer Adventskalender

Allgemeingültige Diskussionsfäden sind hier archiviert
Important and universal threads are filed here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

heraldischer Adventskalender

Beitragvon Gerd H.z.B. » 27.11.2016, 17:53

Liebe Heraldikinteressierte,

ich möchte euch hiermit einladen zu einer heraldischen Adventszeit. Ich stelle mir das so vor dass vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag jemand ein Wappen vorstellt das bezug zu Weihnachten bzw. zur Weihnachtsgeschichte hat. Am 6.12. wäre ja das Thema schon vorgegeben mit St. Nikolaus. Ich werde selbst am 1. damit anfangen und ein Wappen zum Thema "Stern von Bethlehem" vorstellen.
Ich würde mich freuen wenn ihr euch daran beteiligt und auch für einen dieser Tage ein Thema wählt und ein Wappen dazu vorstellt.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine schöne Adventszeit und viel Freude an diesem Kalender.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Jochen » 27.11.2016, 18:46

Nette Idee.

Ich bin dabei!
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Egon Ossowski
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 05.10.2016, 17:39

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Egon Ossowski » 29.11.2016, 08:56

Vielleicht denke ich jetzt auch zu kompliziert. Aber ein bißchen mehr zeitlicher Vorlauf wäre der Sache bestimmt angemessen.
Ich melde mich für den Barbaratag an (4. Dezember).
Gruß
Egon

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

heraldischer Adventskalender

Beitragvon Gerd H.z.B. » 29.11.2016, 12:45

Egon Ossowski hat geschrieben:...Aber ein bißchen mehr zeitlicher Vorlauf wäre der Sache bestimmt angemessen.


Stimmt schon...das war halt eine Spontanidee von mir. Es freut mich jedenfalls das du dich auch beteiligst.
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Tejas552
Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 30.05.2016, 14:04

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Tejas552 » 29.11.2016, 13:39

Eine schöne Idee. Ich werde mich auf jeden Fall bemühen, einen Beitrag zu leisten.

Gruss
Dirk
„Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft, wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen“ (Maler und Architekt Friedrich Hundertwasser)

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Jochen » 29.11.2016, 13:41

Ich denke, es werden auch nicht nur Eigenschöpfungen in den Kalender aufgenommen.

Und auch mehrere Aktionen pro Tag unterschiedlicher Mitglieder des Forums wären meines Erachtens durchaus keine "Schande"... :wink: :wink:
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
R1126
Mitglied
Beiträge: 462
Registriert: 04.11.2008, 10:35

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon R1126 » 30.11.2016, 20:44

Das ist ja eine tolle Idee, Gerd! Da bin ich gerne dabei.
Ich glaube ich habe etwas Interessantes für den 21.12.
Wenn mir mehr einfällt, schmuggle ich mich einfach ´rein :)

Viele Grüße
Ralf
http://www.illustrationen-wappen.de
De Nihilo Nihil (aus nichts wird nichts)

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 691
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Kontaktdaten:

heraldischer Adventskalender

Beitragvon Gerd H.z.B. » 01.12.2016, 00:09

Nun ist es soweit. Ich öffne das erste Fenster zum 1.12. und zeige euch ein Wappen zum Thema „Stern von Bethlehem“.

In der Heraldik wird er als Komet oder Schweifstern bezeichnet und immer mit Schweif dargestellt.
Häufig kommt er in Wappen kirchlicher Würdenträger vor. So unter anderem bei den Päpsten Gregor XVI. und Leo XIII.
Ich habe nun ein Wappen aus den letzten Tagen der Habsburger Monarchie herausgesucht. Das Wappen wurde Kamillo Nazovsky, k. k. Hofrat der Statthalterei in Brünn, Referent für die administrativen und ökonomischen Angelegenheiten beim Landesschulrat für Mähren, anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand und der Erhebung in den Adelstand durch Ah. Entschließung Wien am 21.12.1915 verliehen. Dabei ist zu bemerken dass er erst kurz vor dem Ende der Monarchie um Ausstellung des Diploms ersuchte und es per 17.9.1918 erhielt. Er selbst wurde am 4.8.1853 zu Prödlitz, Böhmen (heute Předlice, Tschechien) geboren und streng im römisch-katholischen Glauben erzogen.

Blason:
Von Gold über Blau geteilt. Oben ein wachsender schwarzer und rotbezungter Adler, unten ein silberner, von einem roten Andreaskreuz durchzogener Pfahl, beseitet rechts von einer silbernen Lilie, links von einem silbernen Kometen. Auf dem gekrönten Turnierhelm mit blau-silbernen Decken drei (blau, silber, blau) Straußfedern.

Bild

Quelle: Adelslexikon AustroAristo.com und "Nobilitierungen unter der Regentschaft Kaiser Karl I. / König Karl IV. (1916-1921)" von Arno Kerschbaumer
Mit Grüssen Gerd
Bild

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Jochen » 01.12.2016, 00:24

Ich gratulierere dem Bundeslande Hessen zum 70jährigen Bestehen, gleichzeitig mein Beitrag zum 1. Dezember.

Bild


(Naja, ist 'n bißchen pixelig geraten, aber ich hoffe, der gute Wille zählt.....)
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon kalex1946 » 02.12.2016, 01:58

Zum 2. Dezember das Wappen Anspachs mit 2 goldenen (Weihnachts)Glocken und eine Heblade

https://dl.dropboxusercontent.com/u/639 ... nspach.png

Wappen der ehemaligen Gemeinde Anspach (In blau eine schräglinks gelegte silberne Heblade, begleitet von je einer goldenen Glocke.) Die Anspacher Heblade ist eine Vorrichtung zur Abfuhr von Holz aus dem Taunus.

Gruß aus Upstate South Carolina

Kurt Alex

Benutzeravatar
Berlingo
Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 21.04.2007, 13:06

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Berlingo » 02.12.2016, 02:09

kalex1946 hat geschrieben:Zum 2. Dezember das Wappen Anspachs mit 2 goldenen (Weihnachts)Glocken und eine Heblade

Bild

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 23.08.2016, 16:41

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon kalex1946 » 03.12.2016, 00:59

Was paßt besster zum 3. Dezember als das Wappen Kölns

https://dl.dropboxusercontent.com/u/639 ... 3%B6ln.jpg

und im Kölner Dom

https://dl.dropboxusercontent.com/u/639 ... enster.JPG

Blasonierung: „Unter rotem Schildhaupt, darin balkenweise drei goldene dreiblättrige Kronen, in Silber 11 schwarze Flammen (5:4:2).“ – Bis um 1550: „Silber mit rotem Schildhaupt, darin balkenweise drei goldenen dreiblättrigen Kronen.“

Köln war neben Lübeck Mitbegründerin der Deutschen Hanse, der Schild trägt daher die Farben der Hanse: Rot und Weiß. Die drei Kronen sind seit dem 12. Jahrhundert das Hoheitszeichen der Stadt und erinnern an die Heiligen Drei Könige, deren Reliquien 1164 als Geschenk des Kaisers Friedrich I. Barbarossa nach Köln gebracht wurden.

Gruß aus Upstate South Carolina

Kurt Alex

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3639
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Frank Martinoff » 03.12.2016, 22:56

"die Brennenden“ aka. die "Entflammer"

übersetzt als "Holy - Holy - Holy" - "Heilig - Heilig - Heilig"
:arrow:

https://abload.de/img/1afrankmartinoff_feudwapn2.jpg

Bild

Egon Ossowski
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 05.10.2016, 17:39

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Egon Ossowski » 03.12.2016, 23:43

Ich mache das Törchen zum 4. Dezember schon jetzt auf - mir fallen die Augen zu und die Koje ruft!!

4. Dezember: Barbaratag

Im 15. Jahrhundert wurde die heilige Barbara als eine der beliebtesten Heiligengestalten den Vierzehn Nothelfern zugeordnet. Leider ist auch bei ihr, wie bei fast allen Nothelfern, die Lebensgeschichte vollkommen von Legenden überwuchert. Diese berichten, daß Barbara am Ende des 3. Jahrhunderts in Nikomedien, dem heutigen Izmed in der Türkei, lebte.
Als bekennende Christin wurde sie vom eigenen Vater dem römischen Statthalter überstellt und erlitt dann den Märtyrertod, angeblich im Jahr 306.
Um die Gestalt der heiligen Barbara entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte viele Volksbräuche. Einer der beliebtesten ist das Schneiden der Barbara-Zweige an ihrem Festtag, dem 4. Dezember. Diese Obstbaumzweige entwickeln dann, in eine Vase gestellt bis Weihnachten Blüten. Probieren Sie es einmal aus - ein Frühlingsgruß unter dem Tannenbaum!
Für Artilleristen Bergleute ist das Barbarafest das größte Ereignis des Jahres. In den traditionellen Bergbaugebieten Sachsen, Schlesien, Böhmen, Lothringen und Südtirol wird sie als Schutzpatronin der Bergleute verehrt. Heraldisch ist sie in mehreren Kommunalwappen dieser Gebiete vertreten. Eine gelungene Darstellung ist das Wappen der oberschlesischen Stadt Ruda Śląska in der Nähe von Kattowitz.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ruda_%C5% ... a_arms.png
Anhand ihrer Attribute Schwert, Turm und Kelch mit Hostie ist die heilige Barbara unschwer zu erkennen. Typisch ist auch die Darstellung im langen Mantel. Letzterer symbolisiert den sogenannten "Schutzmantel" der Nothelfer. Der Adler verrät sich durch seine Farbgebung als gebürtiger Oberschlesier!

P.S.: Leider kann ich nur die Bildverknüpfung eingeben. Das Einsetzen der Graphik kriege ich nicht gebacken. Vielleicht ist einer von euch so nett und setzt das "verlinkte" Wappen ein. Danke und einen schönen 2. Advent!!

Benutzeravatar
Jochen
Mitglied
Beiträge: 4177
Registriert: 23.11.2004, 22:57
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: heraldischer Adventskalender

Beitragvon Jochen » 04.12.2016, 00:05

Gerne:

Bild
Alles Gute all jenen, die Gutes im Schilde führen !

jochen


Zurück zu „Goldenes Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast