Krone im Wappen

Allgemeingültige Diskussionsfäden sind hier archiviert
Important and universal threads are filed here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

Michael BERNHARD

Beitragvon Michael BERNHARD » 27.03.2005, 17:51

@ Herr Lenz,erlauben Sie mir, dass ich hinsichtlich Ihrer Fragen eine kurze Gegenfrage stelle, denn Ihre Aussagen sind für mich leider nicht ganz nachvollziehbar...Am 26.03.2005, 13:41 schrieben Sie:"ich trage mich mit dem Gedanken, in meinem Familienwappen eine sog. "Noble international"-Krone als Helmzier zu verwenden"und am 27.03.2005, 14:54 schrieben Sie zum selben Thema:"Ich selbst habe nicht vor, eine - wie auch immer geartete Krone - in meinem Wappen zu führen."Was denn nun?

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Krone im Wappen

Beitragvon A.Lenz » 27.03.2005, 19:26

Sehr geehrter Herr Bernhard,1. die Antwort auf Ihre Frage ist ganz einfach zu beantworten. Am 26.03.um 13:41 Uhr hatte ich noch vor, eine "Laubkrone" für mein Wappen mit einzubeziehen. Am selben Abend um 21:41 Uhr haben Sie mir davon abgeraten.2. Sollte das besagte "bürgerliche " Wappen einmal bei einer konservativen Wappenrolle (DWR) registriert werden, dann bekäme ich mit besagter Krone höchstwahrscheinlich Probleme.Dies sind meine Beweggründe. Deshalb frage ich in diesem Forum auch so viel nach. Schließlich sind hier etliche Experten am Werk.MfGA. Lenz

Michael BERNHARD

Beitragvon Michael BERNHARD » 27.03.2005, 19:39

@ Herr Lenz,danke für die schnelle Antwort...

archy50

Beitragvon archy50 » 27.03.2005, 21:07

:D Danke Herr Billet, daß Sie mir so spontan auf meine Frage (wg. Krone, ehamals adelig, dann nicht mehr) antworteten. Mir fiel auf, daß Sie (und auch noch Irmgard) der netteste und der fachmännischte Spezialist hier sind!!!!! :oops:

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6618
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitragvon Claus J.Billet » 27.03.2005, 21:25

@ archy50Wir bemühen uns Auskünfte zu geben.Fachliche (sprich heraldische) Auskünfte sind in meinem Beruf normal, wenn auch nicht immer sofort abrufbereit.Bei dem großen Umfang des Themas und seiner Vielfältigkeit kann es manchmal nicht ausbleiben, daß man selbst erst nochmal in der Literatur nachschlagen muß um sich zu vergewissern. Und niemand kann von sich behaupten alles zu wissen ...auch ich nicht, trotz über 40 Jahren Berufserfahrung. :lol:...und ganz ehrlich gesagt, manchmal bin ich auch zu müde dazu, schließlich gibt es hier noch genügend andere Auskunftsfreudige heraldisch tätige Personen ! :oops:
Zuletzt geändert von Claus J.Billet am 27.03.2005, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

archy50

Beitragvon archy50 » 27.03.2005, 21:32

:cry: Herr Billet, ich wollte Sie und Irmgard einfach nur loben, ob der Freundlichkeit, die Sie mir und manch anderen Laien entgegen bringen :mrgreen: Es gibt doch jede Menge "Muffel" hier, die sich nicht in die Niederungen des einfachenMenschseins begeben. Es gibt natürlich auch "Klevel", die Ihre Gutmüdigkeit ausnützen. DANKE!!!

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6618
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm...

Beitragvon Claus J.Billet » 27.03.2005, 21:40

@ archy50Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte ! :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

C.F. v. Restorff

Beitragvon C.F. v. Restorff » 28.03.2005, 14:38

markus theising hat geschrieben:Jedem Thrönchen (und wenn´s nur der Donnerbalken ist) sein Krönchen :!:
Das trifft es wohl irgendwie am besten, Herr Theising, obwohl man bei Rangkronen, die in der Tat weiterhin den adelsstämmigen Familien vorbehalten sein sollten, doch eher restriktiv bleiben sollte - anders als bei der bloßen Helmkrone.Aber wenn sich jemand natürlich gerne Großherzog nennen möchte, weil er der Kopf einer größeren Familie ist und zuweilen - etwa bei Familienfesten - vor der gesamten Sippschaft "herzieht" (etwa als erster in den Biergarten rein und als letzter wieder raus), soll er ruhig die Großherzogskrone auf sein Wappen setzen :wink:Auch Herr Waas hat sich ja "seine" Krone als Chef-Herold der HGW zurechtgezimmert, die augenscheinlich der Krone des englischen "King of Arms" nachempfunden sein soll (die gleichen "acanthus leaves"):BildWarum also nicht, wenn es von höherer Stelle vorgemacht wird? :lol:

Benutzeravatar
M. Waas
Heraldiker
Beiträge: 1328
Registriert: 28.11.2004, 09:48
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitragvon M. Waas » 29.03.2005, 07:45

Es ist zwar nicht "meine" Krone - es ist eine Phantasie-Heroldskrone! :wink:Und wir haben uns tatsächlich von der englischen anleiten lassen. 8)

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3691
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitragvon Markus » 29.03.2005, 08:41

Ich sag´s ja, die Krone ist der Stein des Anstoßes! :wink:
Heraldische Grüße
Markus

Benutzeravatar
Emil
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 21.03.2007, 13:35

Re: hm....

Beitragvon Emil » 22.05.2007, 08:11

@ Herrn Billet: könnten Sie mir bitte das folgende genauer erklären?

"...und im übrigen...in Frankreich, woher meine Familie stammt, ist diese Krone im alten Wappen unter "Comtes de..." in der Chronik und im Wappenverzeichnis eingetragen. Auch zu finden unter "Champagne" in http://www.heraldique-europeenne.org/Accueil.htm sowie noch in anderen Verzeichnissen."

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6618
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: hm....

Beitragvon Claus J.Billet » 22.05.2007, 10:43

Emil hat geschrieben:@ Herrn Billet: könnten Sie mir bitte das folgende genauer erklären?

"...und im übrigen...in Frankreich, woher meine Familie stammt, ist diese Krone im alten Wappen unter "Comtes de..." in der Chronik und im Wappenverzeichnis eingetragen. Auch zu finden unter "Champagne" in http://www.heraldique-europeenne.org/Accueil.htm sowie noch in anderen Verzeichnissen."


@ Emil :lol:
Was bitte, wollen Sie erklärt haben :?:
Warum diese Familie einen in der "Krone" hat :?: :lol:
Die in der alten Wappendarstellung gezeigte Krone, ist in der Darstellungsweise, eine allgemeine "Laubkrone", die wie vorgegeben, seit vielen Generationen in der Familie so geführt wird und von mir ebenso weitergeführt wird. :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Emil
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 21.03.2007, 13:35

Beitragvon Emil » 22.05.2007, 10:56

Das mit dem "Comtes de ..." und auch das mit dem Wappen der Champagne...

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6618
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Claus J.Billet » 22.05.2007, 11:32

hm..

Original – Blasonierung : (franz. )
D’azur,au chevron d’argent, accompagne en chef de deux moulinets ( marteaux d’arms )
Du neme emmanches d’or et en pointe d’une epee du meme.
(Conf. De nob. Juin 1714 )

So eingetragen in der Sammlung: Armorial de Chalon-en-Champagne,
sowie weitere Wappen der Familie in anderen Sammlungen – wie "Armorial Gènèral"
v. Rietstap/Roland und anderen Sammlungen.
Hinterlegt im franz. Staatsarchiv

Grobe Übersetzung:
In blauem Schild ein silberner Sparren begleitet von zwei Streithämmern (Reiterhammer )
und einem Schwert in Gold.
(Jetzt wundert mich auch nicht – wenn Freunde zu mir sagen :“ Du hast ja einen Sparren !“ :lol:

Wie sich herausstellte ist die vorliegende Wappenzeichnung in Bezug auf die Zeichnung der Streithämmer nicht korrekt übereinstimmend mit der eingetragenen Originalzeichnung. In der vorliegenden Zeichnung hat der Wappenzeichner statt Streithämmer etwas undefinierte Hämmer eingebracht, die eigentlich mehr einer Axt gleichen. Da es sich aber um eine sehr alte Wappenzeichnung handelt und sinngemäß stimmt habe ich dies belassen und führe es so weiter.
Der Begriff "Comte" ist in einem der alten Dokumente eingetragen, wird jedoch nicht mehr verwendet.
Es wäre mühsam, Ihnen die gesamte Chronik hier einzutragen.
Weit mehr als 10 Leitz-Ordner an Unterlagen
Sie können jedoch gerne im Rietstap nachschlagen. :lol:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Emil
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 21.03.2007, 13:35

Beitragvon Emil » 22.05.2007, 12:50

ich dachte nur, weil es keine Comtes de Billet o.ä. je gab... und die Comtes de Champagne waren auch andere...

Beste Grüsse trotzdem!


Zurück zu „Goldenes Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron