Krone im Wappen

Allgemeingültige Diskussionsfäden sind hier archiviert
Important and universal threads are filed here

Moderatoren: Markus, Christian Ader

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Krone im Wappen

Beitragvon A.Lenz » 26.03.2005, 12:41

Sehr geehrte Herren Heraldiker,ich trage mich mit dem Gedanken, in meinem Familienwappen eine sog. "Noble international"-Krone als Helmzier zu verwenden.Finden Sie das für einen "Bürgerlichen" - in dessen Adern nur bedingt durch meine Urgroßmutter mütterlicherseits blaues Blut fließt - zu verwegen?MfGA.Lenz :?

Gast

Beitragvon Gast » 26.03.2005, 13:46

Nö, überhaupt nicht.Und da der Adel seine Vorrechte abgegeben hat so wie so nicht.Die Entscheidung eine Krone im Wappen (oder vielmehr auf dem Helm) zu tragen ist jedem frei gegeben und richtet sich nach dessen pers. Geschmack.So lange das Gesamtbild des Wappens dadurch nicht gestört wird.

C.F. v. Restorff

Beitragvon C.F. v. Restorff » 26.03.2005, 17:22

Verzeihen Sie mir mein Unwissen... aber was ist eine "Noble International" Krone?? :oops:

Gast

Beitragvon Gast » 26.03.2005, 17:31

Wie seht so ein "Noble international"-Krone aus?

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Krone im Wappen

Beitragvon A.Lenz » 26.03.2005, 17:37

Hallo,die Krone "Noble International" ähnelt einer Freiherrenkrone.Da sie aber keinen Rang und keinen Adel symbolisiert, kann jeder sie in seinem Wappen führen.Diese Auskunft habe ich von einem Experten.MfGA.Lenz :lol:

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitragvon Padberg Evenboer » 26.03.2005, 17:37

In den nördliche Niederlanden gibt es auch Rangkronen für Nichtadligen. So für Patriziat und freie Bauern.

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitragvon Padberg Evenboer » 26.03.2005, 17:39

Es ist also kein Rangkrone sondern Helmkrone.Ich bin neugierig nach dem Inhalt Ihren Wappen. Die Krone soll doch dazu passen?MfG,K. Padberg Evenboer

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6599
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

hm....

Beitragvon Claus J.Billet » 26.03.2005, 17:45

@ Herr Mast !Einspruch !Auch wenn der Adel "abgeschafft" wurde, wie Sie sich ausdrücken, sollten wenigstens die Gepflogenheiten der gängigen Heraldik weiterhin beachtet werden.Wenn der Antragsteller aus einer ursprünglichen Adelsfamilie stammt ist nicht's dagegen einzuwenden. Wie aber halten sie es wenn der Antragsteller einer handwerklichen Familie entspringt ?Ihrer Auffassung nach...auch eine Krone ?...welche ? :roll:Das einzigste was hier noch zu Vertreten wäre ist die sogenannte "Laubkrone" die nicht den Rangkronen entspricht ! :wink:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

C.F. v. Restorff

Beitragvon C.F. v. Restorff » 26.03.2005, 18:10

Nun darf ich gegen Ihren Beitrag "Einspruch" erheben :lol:Die sog. Laubkrone entspricht in Belgien und in den Niederlanden der Rangkrone des untitulierten Adels, also Jonkheer bzw. Ecuyer und symbolisiert deren "Rang" in der dort noch bestehenden Ständegesellschaft.

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Krone im Wappen

Beitragvon A.Lenz » 26.03.2005, 18:28

Sehr geehrte Herren,die Krone "Noble International" ist die von Herrn Billet angesprochene "Laubkrone"Beschreibung: 3 stilisierte Blätter dazwischen 2 Perlen.Würde gern von den im Forum tätigen Heraldikern wissen, ob es für einen "Bürgerlichen" angebracht ist, diese Krone als Zwischenstück von Helm und Helmzier im Wappen zu tragen? Oder ist dies heraldisch dann nicht vertretbar?MfGA.Lenz :?:

C.F. v. Restorff

Beitragvon C.F. v. Restorff » 26.03.2005, 19:35

Lieber Herr Lenz,selbstverständlich ist das vertretbar und findet auch rege Anwendung.Diese von Ihnen sog. "Noble International" Krone, also die Laubkrone im althergebrachten Sinne, entspricht in der deutschen Heraldik der einfachen Helmkrone, die in ihren Ursprüngen nicht nur bei Adelswappen, sondern auch bei Wappen Bürgerlicher auf den Helm gesetzt wurde - warum sollte das also heute anders gehandhabt werden? :wink:(Gruß an die "konservativen" Wappenrollen, die sowas als "eigenmächtige Standeserhöhung" ablehnen...)Rangkronen in diesem Sinne sind hiermit nicht zu verwechseln!Rangkronen des Adels werden - ausser in Polen und Rußland - nicht auf den Helm gesetzt (Ausnahme königliche Wappen, vgl. nur England und Belgien), sondern direkt auf den oberen Schildrand.Darstellung dann entweder nur Schild (plus evtl. Schildhalter) und Rangkrone auf oberem Schildrand oder Rangkrone zwischen Schild und Helm(en).

Benutzeravatar
Markus
Mitglied
Beiträge: 3673
Registriert: 22.11.2004, 08:33
Wohnort: Wesel

Beitragvon Markus » 26.03.2005, 19:53

Jedem Thrönchen (und wenn´s nur der Donnerbalken ist) sein Krönchen :!:
Heraldische Grüße
Markus

Padberg Evenboer
Mitglied
Beiträge: 825
Registriert: 25.03.2005, 17:11

Beitragvon Padberg Evenboer » 26.03.2005, 20:01

BildSie meinen also diese einfache Helmkrone:4 Blätter, dazwischen 4 Perlen, glatter Reifen.MfG,K. Padberg Evenboer

A.Lenz
Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: 09.01.2005, 19:11
Kontaktdaten:

Krone im Wappen

Beitragvon A.Lenz » 26.03.2005, 20:31

Sehr geehrter Herr Padberg Evenboer,die von Ihnen ins Forum gestellte Krone entspricht fast gänzlich der von mir angesprochenen "Laubkrone".Sehr geehrter Herr von Restorff,darf ich Ihren Ausführungen entnehmen, daß bestimmte Wappenrollen, wie z. B die " Deutsche Wappenrolle " oder das "Kleeblatt" ein Wappen nicht registrieren würden, wenn ein "Bürgerlicher" eine Laubkrone in seinem Wappen hätte?MfGA.Lenz :cry:

Michael BERNHARD

Krone

Beitragvon Michael BERNHARD » 26.03.2005, 20:41

Hallo,in der Wappenfibel (Handbuch der Heraldik) ist eine ähnliche Krone,ein mit Perlen und Edelsteinen besetzter Reif, der oben mit fünf sichtbaren Zacken versehen ist, von denen der mittlere und die beiden äußeren blattartig ausgebildet sind, die beiden anderen sind mit je einer Perle besetzt, abgebildet.Bezeichnet wird diese Krone als allgemeine Adelskrone.Ich rate davon ab, als "bürgerlicher", eine derartige Krone im Wappen führen zu wollen...


Zurück zu „Goldenes Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast