Seite 1 von 1

Wie fange ich an?

Verfasst: 14.02.2018, 20:07
von Schwefel
Also, am Anfang standen die Geschichten meines Vaters über die Herkunft unserer Familie. Das war vor über vier Jahrzehnten. Damals war so gut wie nichts über unsere Familie bekannt, außer was in zwei Familienstammbüchern stand und das war nicht besonders viel. Aber mein Interesse war geweckt und ich machte mich mit Feuereifer an die Arbeit. Herausgekommen ist eigentlich nichts und nach einigen Jahren gab ich es auf. Erst vor etwa zwei Jahren wollte ich es einfach nochmal wissen. Und siehe da, mit den richtigen Ideen und der Hilfe eines professionellen Ahnenforschers kam ich so weit, wie ich es mir niemals erträumt hätte. Als Krönung erscheint in diesem Jahr meine Ahnenreihe in der Publikation Archiv Ostdeutscher Familienforscher des Vereins AGoFF - Arbeitsgemeinschaft ostdeutscher Familienforscher.
Natürlich suchte ich Jahrelang auch nach einem Familienwappen. Und siehe da, es gab eins. Allerdings konnte nie geklärt werden, wer das Familienwappen stiftete und wer somit Führungsberechtigt ist. Beschrieben wird das Familienwappen der Schwebel im Buch: Deutsches Geschlechterbuch Band 64 Seite 247.
Weil also eine eindeutige Führungsberechtigung fehlt, habe ich mir vor Jahren selbst ein Familienwappen erstellt und es in eine Wappenrolle eintragen lassen.
Die Suche nach meinen Vorfahren, Verwandten und der weiteren Suche nach dem Wappenstifter wird wohl niemals enden.

Wie fange ich an?

Verfasst: 14.02.2018, 21:13
von Joachim v. Roy
Anmerkung

Die Familie SCHWEBEL, deren Genealogie und Wappen im „Deutschen Geschlechterbuch“, Bd. 64, Görlitz um 1930, veröffentlicht wurde, stammte ja aus Niedern-Hausen im O d e n w a l d. - Bedeutender dürfte das Geschlecht SCHWEBEL aus R e g e n s b u r g gewesen sein, dessen Wappen im alten „Siebmacher“ zu finden ist, vgl. http://www.wappenbuch.com/imagesE/E221.jpg . - Zur Verbreitung des Namens SCHWEBEL vgl. http://www.verwandt.de/karten/absolut/schwebel.html .

MfG

Re: Wie fange ich an?

Verfasst: 14.02.2018, 21:38
von Schwefel
Das Wappen der Schwebel aus Regensburg kenne ich. Meines Wissens wurde die Familie sogar geadelt. Schwebel-Familien gibt es einige. Allerdings lassen sich keine verwandtschaftlichen Beziehungen finden.

Wie fange ich an?

Verfasst: 15.02.2018, 10:15
von Joachim v. Roy
Eine N o b i l i t i e r u n g der - heute wohl längst erloschenen - Familie SCHWEBEL
aus R e g e n s b u r g muß aber vor längerer Zeit erfolgt sein, da das Geschlecht bei Kneschke,
Deutsches Adels-Lexicon, Bd. VIII (Saa-Ste), Leipzig 1868, n i c h t mehr genannt wird.

Leider ist Ihr Wappen auf Ihrem Avatar nicht besonders gut zu erkennen.

MfG

Re: Wie fange ich an?

Verfasst: 15.02.2018, 13:31
von Gerd H.z.B.
Willkommen hier im Forum!

Zum Namen lassen sich zwei Einträge zu Standeserhöhungen im ÖStA finden.

Heinrich Schwebel(l), Rath und Canzler zu Zweibrücken:
http://archivinformationssystem.at/deta ... ID=3217425

Schwebl, Simon, Nikodemus, Alexander, Timotheus (Brüder):
http://archivinformationssystem.at/deta ... ID=2721887

Wappenabbildungen gibt es keine. Die Wappenbeschreibungen und die Herkunftsorte der geadelten stehen dann im Konvolut.
Kopien dazu kann man unter Angabe der Signatur gegen Gebühr im Archiv anfordern bei Bedarf.

Re: Wie fange ich an?

Verfasst: 15.02.2018, 14:09
von Jochen
Thema verschoben.... Hier im Genealogieforum liegt es goldrichtig.

Re: Wie fange ich an?

Verfasst: 26.02.2018, 09:55
von Schwefel
Vielen Dank für die Links. Die Schwebel aus Zweibrücken und Regensburg darf ich wohl als Verwandte ausschließen, auch wenn die Zweibrücker Schwebel gerne mit meiner Familie in Verbindung gebracht werden. Das liegt wohl daran, dass ein Nachkomme der Zweibrücker Schwebel nach Brandenburg auswanderte. Nachkommen dessen änderten den Familiennamen in Schwefel um. Da auch meine Familie in Brandenburg lebte, gibt es da immer wieder Verwechslungen. Die Schwebel aus Zweibrücken sind im Archiv Ostdeutscher Familienforscher Band 19 sehr gut beschrieben. Meine Schwebel werden im gleichen Archiv in diesem Jahr veröffentlicht.