von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
be2act

von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von be2act » 23.06.2014, 12:24

Hallo allerseits,

Da ich seit einiger Zeit in der Ortschaft Appen im Kreis Pinneberg bei Hamburg wohne werde ich immer öfter von aussenstehende gefragt ob mein Familienname "von Appen" in besonderen Zusammenhang mit der Ortschaft Appen steht.
Bis jetzt hatte mich die Herkunft meines Namens und ob nun echter Adel oder nicht eher weniger interessiert. Wird man aber immer öffter darauf angesprochen macht man sich dann schon mal Gedanken darüber.

Also mal Googel drum bemüht jedoch schnell festgestellt das man als absoluter Laie nicht sonderlich viele Informationen findet.
Letztendlich bin ich bei jeder suche auf Euer Forum gestoßen und erhoffe mir nun hier etwas Hilfe oder informationen von Leuten zu erhalten die sich mit der Materie sehr gut auskennen..

Vielleicht sind meine paar Fragen ja für Euch einfach zu beantworten..
1. Zusammenhang Familienname "von Appen" mit der Ortschaft "Appen" ?

2. Name echter Adel oder nicht ggf Herunft?
Was ich herrausgefunden habe:
Den Familiennamen von Appen gibt es zahlreich aber fast nur ausschließlich in Hamburg und Pinneberger Raum von Schleswig Holstein.
Älteste Namenserwähnung die ich im Internet gefunden habe ist von 1641 aus Hamburg.

3. Existiert ein Familien-Wappen und wenn ja kann mir Jemand dieses Zeigen?
Was ich herrausgefunden habe:
Ich habe einen per Googlesuche zu meinem Namen +Wappen nur ein Genaralindex von 2012 als Pdf gefunden in dem der name "von Appen" gelistet ist. Es steht das Kurzel DWR dahinter?! Herkunft des Generalindex ist mir nicht bekannt..

NACHTRAG:
Es scheint ein Nachschlagewerk zu geben in dem ein Familenwappen existiert.
DEUTSCHE Wappenrolle, Band 21, 1970, 97 s.
von Appen, Niendorf, Hamburg
Hat das ggf irgendjemand um dies zu überprufen und mir ggf Einsicht zu gewähren bzw eine Bezugsquelle zu nennen?






Vorab schon mal ein großes Dankeschön für Eure Bemühungen jeglicher Art..

Viele Grüße und einen schönen Tag,

A.A.von Appen
Zuletzt geändert von be2act am 23.06.2014, 14:35, insgesamt 2-mal geändert.

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4624
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 23.06.2014, 13:32

In dem modernen „Adelslexikon“, herausgegeben vom Deutschen Adelsarchiv, Bd. I (Buchstaben A-Bon), Limburg a.d. Lahn 1972, und Bd. XVII (Nachträge), Limburg a.d. Lahn 2008, wird eine Familie v. APPEN n i c h t genannt. Auch wurde die Genealogie der Familie VON APPEN n i c h t in den Bänden 1 – 199 des „Deutschen Geschlechterbuchs“ (1889-1994) veröffentlicht.

Nach einem evtl. früher von der Familie VON APPEN geführten Wappen müßte man im S t a a t s a r c h i v der Freien und Hansestadt Hamburg Erkundigungen einziehen (hier denke ich vor allem an die prachtvolle „Trummer-Sammlung“ von ca. 80.000 Siegeln und an die ca. 2.000 Petschafte und ca. 40.000 Siegelmarken umfassende Sammlung).

Freundliche Grüße vom Rhein

be2act

Beitrag von be2act » 23.06.2014, 14:08

Hallo Herr v. Roy,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Der Vorschlag Nachforschungen im Hamburger Staatsarchiv zu Tätigen werde ich auf jedenfall Folge leisten.
Vielleicht noch eine Frage eines unwissenden bezüglich der von Ihnen erwähnten Trummer Sammlung.
Kann jedermann in diese (vermutlich Historische) Sammlung um Einsicht bitten oder wird man bei einer Anfrage diesbezüglich eher belächelt bzw bedarf es bei solchen Sammlungen einen förmlichen Weg?

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4624
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Beitrag von Joachim v. Roy » 23.06.2014, 15:15

Ich arbeitete im Sommer 1969 (im Urlaub) längere Zeit im alten Haus des Hamburger Staatsarchivs (auf der Suche nach ostpreußischen Familienangehörigen, die in Hamburg als Handelsherren tätig waren). Damals durfte ich die von mir gesuchten S i e g e l (Wappen, Petschafte usw.) nicht selbst durchsehen. Ich wurde aber fachmännisch betreut von kompetenten Mitarbeitern des Archivs, die für mich die Siegelsammlungen durchsahen. Mit dem Beistand der Herren war ich sehr zufrieden. Gelächelt hat seinerzeit niemand. Die Kosten des Staatsarchivs hielten sich im Rahmen. Meine Empfehlung: Einfach mal hinfahren und Erfahrungen sammeln.

MfG

Kleinschmid
Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: 28.02.2010, 19:08

Re: von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von Kleinschmid » 23.06.2014, 17:45

be2act hat geschrieben: ... ob nun echter Adel oder nicht
In der Zeitschrift des Vereins für Hamburger Geschichte, Bd. 42 (1953), S. 298: In der oben aufgeführten Zeitschrift für Niedersächsische Familienkunde erschien weiter eine Darstellung von Heinrich Wullenweber über die (nicht adligen) von Appen.
Das ist: Wullenweber, Heinrich, Genealogisches über die Familie von Appen, in: Zeitschrift für niedersächsische Familienkunde, Bd. 30 (1955), S. 60-66. Im 'Hamburger Siebmacher' steht nur der Vermerk: "Appen, wohl van Appen; im Hamburg vorkommend" [ohne Wappen!]

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 23.06.2014, 18:21

Hallo,

in der DWR ist tatsächlich ein Wappen "von Appen" eingetragen.

Text:

"Ältester bekannter Vorfahr im Mannesstamm: Joachim von Appen, geb. Niendorf 15. 5. 1772, Vater des Peter von Appen, geb. Niendorf 28.8.1829, Landwirt ebenda".

Neu angenommen am 30. Juni 1969 vom Antragsteller Ernst von Appen, Kaufmann in Ottersweier, für sich und die übrigen Nachkommen im Mannesstamm seines oben genannten Stammvaters Joachim von Appen.

Wappen:

"In Gold unter blauem Schildhaupt, darin drei schräggelegte goldene Sensenblätter nebeneinander, ein blauer Anker.
Auf dem blau-golden bewulsteten Helm mit blau-goldenen Decken, ein wachsender, rotgezungter blauer Löwe".

P.S. Sie müßten - um das oben beschriebene Wappen führen zu können - ein direkter Nachfahre dieses Joachim von Appen sein
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Claus J.Billet » 23.06.2014, 21:17

Vorgenanntes von "Wappenkundler" genanntes Wappen
"von Appen"
ist eingetragen in der mir vorliegenden Sammlung
DWR, (Deutsche Wappenrolle)
Bd. 21, Seite 34
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Kowalkowski h. Przegonia
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 05.07.2013, 21:07

Beitrag von Kowalkowski h. Przegonia » 24.06.2014, 18:18

Hallo,

den ältesten Eintrag, den ich finden konnte ist von 1500, Johann von Appen (geb. ca. 1500, gest. vor 1584) Kind: Hein von Appen (geb. ca. 1530) und von 1540, ein "Jacob der Alte VON APPEN", geb. ca. 1540 in HH-Sülldorf, gest. ca. 1612 in Schenefeld.
Kinder:
•1565 Catharina VON APPEN
•1570 Hein VON APPEN
•1575 Jochim VON APPEN
•1580 Hans VON APPEN
•1580 Gert VON APPEN

Ansonsten kommen einige "von Appen" aus HH-Schnelsen, HH-Lockstedt, Niendorf, Blankenese.

Grüße

Kowalkowski h. Przeginia

be2act

Beitrag von be2act » 25.06.2014, 19:27

Zuerst mal allen herzlichen Dank für die Informationen!

An diejenigen die Zugriff auf das Wappen haben..
Wäre es möglich (rein aus Neugierde) mir davon ein Bild zukommen zu lassen?

Die informatienen zu "von Appen" konnnte ich bereits ebenfalls schon bis uns 1500 Jahrhundert "ergoogeln" ;)
Auch das unsere Famile fester geschichtlicher Bestand des Blankeneeser Treppenvirtels war. Derzeit wohl Fischer, Handwerker oder Kapitäne waren...
Zudem wohl in Sülldorf und Schenefeld Guts Besitzer waren.. vermutlich Bauern..

Was mich etwas irretiert ist das der Familienname anscheinend keinen Zusammenhang mit der Ortschaft Appen hat. Diese jedoch in unmittelbare näher zu Schenefeld, Sülldorf und Hamburg Blankenese liegt.

Weiter habe ich sehr detaillierte Stambaumseite (einer anderen Famile) gefunden in der die Familie von Appen bis ins Jahr 1100 geführt wird.
Erste Erwähnung im Verbund einer Heirat mit der Familie von Oldenburg. (Christian von Oldenburg)
Allerdings bin ich bei weiten "googeln" auch auf den Namen "von Apen" gestoßen.. kann es sein dass im laufe der Jahre bzw Jahrunderte einfach ein weiteres "p" dem Namen hinzugefügt wurde?
Christian von Oldenburg stand ja im Dienste Heinrich dem Löwen und auch Barbarossa der wiederum Hamburg den Handelsfreibrief und die Hanse gab. Für einen Laien würde sich dann ja der Kreis schließen bzw nahe legen das dadurch die Familie von Appen ihre Wurzeln in Hamburg hat und womöglich Ursprung eines uralten Adels ist?!

K3vID
Beiträge: 1
Registriert: 08.04.2016, 09:19

Re: von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von K3vID » 08.04.2016, 09:25

Hi Leute,
ich gehöre auch den von Appen's an und komme aus Elmshorn.(Nahe Appen)
mich interessiert das hier auch wahnsinnig und ich würde zu gerne wissen woher der Name stammt.
@be2act Darf ich fragen wo du das gefunden hast ?
Mein Urgroßvater hieß Ernst und seine Geschwister / Seite der Familie kommt aus HH- Schenefeld.
Ist das alles ein großer Zufall? Oder ist das der Ernst von Appen der bereits oben erwähnt wurde ?
Zeitlich würde es perfekt passen. Bitte lasst mich nicht dumm sterben :mrgreen:

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von Claus J.Billet » 08.04.2016, 10:44

Damit kein Irrtum bestehen bleibt:
Es gibt auch eine Familie "Apen", (also mit einem "p" )
hier das Wappen aus der Sammlung "Westfälische Wappenrolle"
http://wiki-de.genealogy.net/Datei:Wapp ... _008_4.jpg
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 750
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von Duppauer1 » 08.04.2016, 13:41

Nein K3vID wir lassen Dich nicht dumm Sterben :!: :)

Darf ich mal fragen wie alt Du bist und ob Du den Namen von Appen auch noch trägst?

Also Du möchtest wissen ob Dein Urgroßvater Ernst von Appen mit dem Ernst von Appen der 1969 das Wappen in der Deutschen Wappenrolle gestiftet hat (so nennt man das), identisch ist.

Verstehe ich das richtig?

Wenn ja ist alles ganz einfach.
1.Ermittel das Geburtsdatum evtl. auch den Geburtsort deines Urgroßvaters Ernst von Appen. Frag bei Angehörigen nach, oder noch besser es liegen entsprechende Geburtsurkunden vor. Eine Geburtsurkunde Deines Großvaters kannst du auch über das Standesamt in seinem Geburtsort, soweit bekannt, beantragen. Wichtig ist hier, Dir die Originale Seite als Fotokopie zusenden zu lassen. Hier findest Du dann auch die Eltern deines Urgroßvaters, also deine UrUrgroßeltern.
Das Geburtsdatum/-ort findest du auch auf der Sterbeurkunde deines Urgroßvaters
Amtlich beglaubigt brauchen diese Urkunden nicht zu sein, macht die Sache nur teurer. Einfache Kopie reicht! :wink:

2. Hast Du Geburtsdatum und Geburtsort ermittelt, Schreibst Du den Verein Herold in Berlin über E-mail an. Dieser Verein führt die Deutsche Wappenrolle wo das 1969 von Ernst von Appen gestiftete Wappen registriert wurde.
In dieser Anfrage bittest Du darum Dir mitzuteilen ob in den Unterlagen das Geburtsdatum/-ort des Ernst von Appen vorhanden ist (in der Regel ist das so), wenn ja soll man es Dir mitteilen.
Geb dabei auch an wo das Wappen zu finden ist. Band 21, Seite 34, Register-Nr. 6309/68.
Stimmen das von Dir ermittelte Geburtsdatum/-ort, mit dem beim Herold/Deutsche Wappenrolle überein sind beide identisch.
Die Anfrage beim Herold ist übrigens kostenlos, kann nur etwas dauern bis Antwort kommt, da die Mitarbeiter dort alles ehrenamtlich machen und eine große Flut an Anfragen zu bewältigen haben.
Hier der Link zum Herold: http://www.herold-verein.de/index.php/de/kontakt

Die Bände der Deutschen Wappenrolle kannst Du Dir in der Regel in jeder größeren Uni- oder Landesbibliothek ansehen. Ich kann Dir aber auch den Eintrag mit dem Wappen zusenden, wenn Du mir über Privatnachricht Deine E-mail Adresse mitteilst.

LG
Duppauer

P.S. Bericht uns weiter. :)
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 750
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Re: von Appen - Herkunft Familienname und ggf. Wappen?

Beitrag von Duppauer1 » 08.04.2016, 14:08

Nachtrag:
Wenn Du schon mal bei der Anfrage beim Herold bist, fordere doch auch gleich die Genealogie (Ahnenliste) mit an. Meist ist die dort bei der Eintragung hinterlegt worden.

Lese gerade bei dem Wappeneintrag in der DWR das Ernst von Appen Kaufmann in Ottersweier war.
War denn Dein Urgroßvater Kaufmann in Ottersweier?
https://de.wikipedia.org/wiki/Ottersweier
Bild Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Antworten