Conrad Friedrich Frh v. Pufendorf

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Matthieu
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.03.2013, 15:07

Conrad Friedrich Frh v. Pufendorf

Beitrag von Matthieu » 05.12.2013, 14:22

Hallo,

Ich suche weitere Informationen über Konrad Friedrich v. Pufendorf (Bahl 1742 – Wien 15.05.1822), Reichhofrat

Er sollte der sohn von Samuel von Pufendorf, Straf- und Völkerrechtler sein

Ich schaffe es nicht, ein Link mit die anderen Pufendorf zu machen.

http://geneagraphie.com/descendtext.php ... rations=12

Danke vielmals

Matthieu

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 05.12.2013, 19:16

Hallo Matthieu,

am einfachsten wendet man sich an die Familie die vielleicht die umfangreichsten Unterlagen zu der von Ihnen genannten Person hat.
Es scheint ja noch Nachkommen zu geben z.B in Berlin. :!: :wink:

http://www1.dastelefonbuch.de/?bi=1&kw= ... on=23&pu=1

Weiterhin gibt es einen Akt Pufendorf im österreichischen Staatsarchiv darin zu finden:

Code: Alles auswählen



Relevanz

  Bestellbar  Jordan, Leopold, Bedienter bei Reichshofrat von Pufendorf. Testament, Sperr und Verlassenschaft 
 1806  Akt (Sammelakt, Grundzl., Konvolut, Dossier, File) AT-OESTA/HHStA RHR RK VerfA Testamente 102   Lokalisiert die VE im Archivplan   41 
  Bestellbar  Pufendorf, Reichshofrat, Beusch beim Gesandten von Stockmayer 
 19.07.1783  Einzelstück (Aktenstück, Bild, Karte, Urkunde) AT-OeStA/AVA Inneres Pol. Pergen A. XIV/10, H 1   Lokalisiert die VE im Archivplan   41 
  Bestellbar  Pufendorf, Reichshofrat, Beusch beim Gesandten von Stockmayer 
 28.07.1783  Einzelstück (Aktenstück, Bild, Karte, Urkunde) AT-OeStA/AVA Inneres Pol. Pergen A. XIV/10, H 3   Lokalisiert die VE im Archivplan   41 
  Bestellbar  Privatpapiere von Johann Adam Freiherrn von Posch 
Darin:
Ehevertrag zwischen Konrad Friedrich von Pufendorf und Marianna Paulina von Posch vom 3. Jänner 1780 (folio 76 bis 77); Inventar über das Tafelsilber von Posch 4. Mai 1782 (folio 114) und vom 4. Mai 1784 (folio 121)  12.10.1752 - 12.03.1792  Akt (Sammelakt, Grundzl., Konvolut, Dossier, File) AT-OeStA/HHStA HausA Poschakten ÄS 2-11   Lokalisiert die VE im Archivplan   20 

Resultate 1 - 4 von 4  (0,14s)
1 


Suchkriterien 
Mit allen Wörtern Pufendorf 
Zum Wappen folgende Links:
http://amp.bach.cz/pragapublica/pages/z ... 0240%29%29

Dieses Wappen erscheint auch auf einem Bild des von Ihnen genannten Samuel von Pufendorf am unteren Bildrand als Herzschild im Wappen. Bild muß vergrößert werden.
http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de

Weitere Informationen finden sich hier:

Code: Alles auswählen

"Genealogisches Taschenbuch der Ritter- und Adelsgeschlechter", später "der adeligen Häuser", 19 Jge., Irrgang, Brünn 1870–1894 (Brünner Taschenbuch – BTB). Pufendorf, 3 [1878], 8 [1883], 10 [1885], 14 [1889], 17 [1892]
sowie

Code: Alles auswählen

HUECK, Walter v. - "Adelslexikon"- Bd. 1 - 16 (A - Z), Stiftung Deutsches Adelsarchiv, bearbeitet unter Aufsicht des Deutschen Adelsrechtsausschusses, C. A. Starke Verlag, Limburg an der Lahn 1972-2005. Namensindex P
Leider habe ich im Moment keinen Zugang zu den o.g. Büchern, aber hier im Forum ist man Ihnen bestimmt behilflich :!: :)

Soviel zu meinen Informationen.

Viel Glück bei der Suche :!: :)
MfG
Duppauer1

Wappenkundler
Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 09.07.2011, 15:57

Beitrag von Wappenkundler » 06.12.2013, 04:55

Konrad Friedrich v. Pufendorf war der Sohn des Friedrich Esaias Phillip v. Pufendorf (1707 - 1785).

http://www.deutsche-biographie.de/sfz99475.html

P.S. Über Konrad Friedrich habe ich ansonsten keine weiteren Erkenntnisse.
Wappen sind Zeichen für die Ewigkeit

Matthieu
Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.03.2013, 15:07

Beitrag von Matthieu » 09.12.2013, 12:57

Sehr gut ! Danke Vielmals !
Ich suche noch andere Quellen die sagen das er der Sohn Friedrich Esaias ist !

FG,

Matthieu

Benutzeravatar
A.Jacob
Heraldiker
Beiträge: 828
Registriert: 22.03.2005, 14:41
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von A.Jacob » 09.12.2013, 17:21

Hallo,

..andere Quellen, ganz andere Inhalte. Damit die Verwirrung komplettiert wird. Das passt ja gar nicht. Viel Spaß beim Vertiefen.

v. Pufendorf -Briefadel.

Der Kgl. Schwedische Geh. Rath , Esaias Pufendorf , wurde vom Könige Carl XI. von Schweden am 20. Dez. 1673 in den Adelstand erhoben , und diese Erhebung im J. 1756 vom Kaiser Franz I. bestätigt. Er war Kanzler der Herzogthümer Bremen und Verden. Dessen jüngerer Bruder , der berühmte Geschichts schreiber Samuel P. , wurde am 17. Mai 1684 in den Schwedischen Adel - und 31 : Mai 1694 in den Freiherrnstand erhoben , starb aber schon 26. Oct. 1694 ohne männl. Descendenz. -Die Familie war seither in Hannover bedienstet.
Wappen: geteilt ; oben : wachsender Gold Löwe , von fünf ( 3. 2. ) g Sternen begleitet , in Schwarz. Unten gespalten ; vorn :Silber Lilie inBlau ; hinten : r. Rose in Gold Helm : wachsender Schwarz Adler. Decken : Gold -Rot

Pufendorf, Friedrich Esaias, kgl. großbrit. u. kurfürstl. lüneburg. Oberapellations-Rat, Carl Hermann, Hptm., Georg Sigmtmd, Hptm., beide in großbrit. Diensten, Adstd., privil, denomi-nandi, Lehenberechtigung, WappBess., Wien 22. XII. 1756, (R).

Quellen:

K.F.v.Frank: Standeserhebungen und Gnadenakte für das Deutsche Reich und die österreichischen Erblande bis 1806 sowie kaiserlich-österreichische bis 1823, SIV125. Schloss Senftenegg Selbstverl., 1970-1974. Alter Siebmacher.
Mit freundlichen Grüßen

http://www.wappenkunst.de

Antworten