Ballod

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 12.10.2012, 15:00

:?: :?: :?:

http://imageshack.us/a/img546/8351/1aba ... ardcop.jpg

auch die Ungarische Balogh Familie koennte passen

Coa Hungary Family Balogh

http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de
Zuletzt geändert von Frank Martinoff am 12.10.2013, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 24.10.2012, 14:55

http://dspace.utlib.ee/dspace/bitstream ... sequence=6


Smoliun.
1725 kaufte der Oekonomiesekretair Smolian das Gut Kronenberg iJL., das seine Erben 1742 besassen. Der dimittirte Oberstlieutenant Heinrich v. S. erhielt 14. März 1837 (corr. 30. April ejd.) für 27650 Rbl. S. das Pfand von Ballod i/L. cedirt, dem es 5. März 1841 eigentümlich zugeschrieben wurde und das er 20. März 1844 (corr. 20. April ejd ) ffir 30000 Rbl. S. dem dimitt. Oberstlieutenant Constantin v. S. verkaufte, der es 15. April 1857 (corr. 16. Juli ejd.) für 53000 Rbl. S. weiter verkaufte. Der Frau des Oberstlieutenants Alexander Constantin v. S., Luise, geb. Schick, überliess das, ihr von ihrer Mutter Eleonore, geb. Chelius, am 20. Januar 1836 cedirte Gut Sternhof mitSomel, ihrem Gemahl am 27. Februar 1836, dem es 18. März 1836 eigenthümlich zugeschrieben wurde. Seine Intestaterben transigirten 7. Nov. 1868 (corr. 24. Febr. 1869 sub Nr. 23) derart, dass sein Sohn Alexander v. S. das Gut für 210000 Rbl. S. übernahm. Constantin v. S., Oberstlieutenant, besass auch Lubey i/L.., das seine Erben 11. Mai 1878 (corr. 13. October ejd.) verkauften. Ursprung? Wappen?

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 23.08.2014, 13:12

fast 100 Jahre später hat man nichts dazugelernt!

Zitat

"""Prof. Ballod verleumdet.

Da aus für unsere Leser nicht unbegreiflichen Gründen
Herr Prof. Ballod sich danach sehnt, der „Rigaschen Rund
schau" etwas anzuhaken, hat er es gestern für nötig befun-
den, in seiner Landtagsrede zu behaupten, die „Rigasche
Rundschau" träte hinsichtlich der Unionbank für eine Unter-
stützung der Korruption ein. wenn sie von einer eventuellen
Stützung der Bank durch die Regierung gesprochen hätte.
Herr Prof. Ballod, der sich stets gerne als Sachverständige
in Wirtschaftsfragen aufspielt, sollte doch wissen, daß in das
Fallissement einer Bank nicht nur die Schuldigen, sondern
auch viele Unschuldige mit hineingezogen werden, und aus
diesem Grunde eine Bank nicht früher fallen gelassen wird
bevor sich ihre Sanierung als unmöglich erwiesen hat. Im
übrigen pflegt die „Rigasche Rundschau" niemals früher Ur-
teile zu fällen, bevor sie sich dazu auf Grund sachlicher Ar-
gumente berechtigt fühlt. Herrn Prof. Ballod mag eine
solche objektive Stellungnahme vielleicht als Korruption er-
scheinen. """

Hätte man auf Ihn gehört, wären so manche Wirtschaftskrisen ganz anders verlaufen!

http://periodika.lndb.lv/periodika2-vie ... ssueType:P

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 24.08.2014, 12:09

Hallo Herr Martinoff,

Sie schrieben:
auch die Ungarische Balogh Familie koennte passen

Coa Hungary Family Balogh

http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de
Wenn Sie sich auf den o.g Link auf die Famille Balogh de Érkeserű beziehen kann es eine Spur sein!

Wenn nicht läuft hier die Suche ins Nichts! Denn der Name Balogh scheint in Ungarn sehr häufig gebraucht zu werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Balogh

Ich habe 24 Einträge/Wappen für die Familie Balogh und 27 Einträge mit der Bezeichnung Balogh de..... in einem ungarischen genealogischen/heraldischen Verzeichnis gefunden.

Ein kleiner Ausschnitt hier zur Verdeutlichung.
http://www.cyclopaedia.fr/wiki/Armorial ... de-Hongrie
Allein hier werden 7 Familien Balogh aufgeführt!

Weitere hier:
http://search.ancestry.de/cgi-bin/sse.d ... gss=angs-g

Wie kommen Sie eigentlich auf die ungarische Variante ?

MfG
Duppauer1
Zuletzt geändert von Duppauer1 am 24.08.2014, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 24.08.2014, 12:24

Duppauer1 hat geschrieben:
Wie kommen Sie eigentlich auf die ungarische Variante ?

MfG
Duppauer1
Es ist "eine Möglichkeit" leider von vielen, weil der Schildinhalt ähnlich bis beinahe identisch ist!

.... aber wer weiss schon wass nun dabei herauskommt :!:

Benutzeravatar
Duppauer1
Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 13.01.2013, 00:10

Beitrag von Duppauer1 » 24.08.2014, 12:50

Verzeihen Sie mir falls ich was übersehen habe, aber Sie schrieben
Es ist "eine Möglichkeit" leider von vielen, weil der Schildinhalt ähnlich bis beinahe identisch ist!
Das Wappen der Familie Balogh - Érkeserű kennen wir ja nun.
http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... uselang=de

Auf welches Vergleichswappen beziehen Sie sich hier ?
Auf das Stiftungswappen im Dom von Riga?
Könnten sie das Vergleichswappen evtl. hier einstellen?

MfG
Duppauer1

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank Martinoff » 24.08.2014, 19:42

hab ich schon und haben wir schon durchgekaut
es existieren noch weitere Abwandlungen vom Balogh Greif :wink: :!:

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Ballod

Beitrag von Frank Martinoff » 26.01.2015, 20:16

Wm Bellard (aka. Belart, Ballard) c.1300 Leicestershire, England - frühes 14tes Jahrhundert

https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/ ... 818f49ba08

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4625
Registriert: 09.08.2005, 13:20

(v.) Baillod(s) / Baillot

Beitrag von Joachim v. Roy » 28.01.2015, 08:51

Vgl. auch die aus dem vormals preußischen Fürstentum Neuenburg (Neuchâtel)
stammenden Familien VON BAILLOD(S) und BAILLOT:
http://www.chgh.net/heraldik/b/ba/baillod.htm
http://www.chgh.net/heraldik/b/ba/baillot.htm

MfG

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Ballod

Beitrag von Frank Martinoff » 28.01.2015, 21:31

Danke für die Erinnerung, ... Sie müssen glauben dass ich in der falschen Ecke suche, dann wissen Sie etwas, dass ich noch nicht weiss .....

Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Ballod

Beitrag von Frank Martinoff » 29.01.2015, 14:55

ich weiss dass Pierre Vorstellungen-Konzerte in Moskau, St. Petersburg und Riga hatte
... aber soweit ich das verstehe ging er danach nach Paris :?: :!:



Benutzeravatar
Frank Martinoff
Mitglied
Beiträge: 3756
Registriert: 12.10.2005, 07:19
Kontaktdaten:

Re: Ballod

Beitrag von Frank Martinoff » 02.02.2015, 18:32

Pierre Baillod- Baillot, kam das erstemal 1808 (von Moskau) nach Riga .... :!:

Benutzeravatar
Claus J.Billet
Heraldiker
Beiträge: 6659
Registriert: 22.11.2004, 08:57
Wohnort: 70794 Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Ballod

Beitrag von Claus J.Billet » 09.02.2015, 12:03

:arrow: :?:
"Kannnixverstan" :!:
hier verstehe ich nur "Bahnhof" :mrgreen:
www.Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.

Antworten