Suche nach der Herkunft von Botzenhart

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Rolofilou

Beitrag von Rolofilou » 08.04.2010, 12:06

Hallo!

Vielleicht kann ich auch noch einen kleinen Beitrag leisten. Meine Großmutter war eine geborene Botzenhardt (mit dt) und kam aus Calw. Dort gibt es eine kleine Kapelle auf einer Brücke über die Nagold. Vermögende Einwohner Calws konnten sich in dieser Kapelle mit einem Wappenfenster verewigen. Das Wappen der Botzenhardts zeigt in erster Linie einen angewinkelten Arm, der einen Pfeil in der Hand trägt. Mein Vater sagte, diese Wappen wurden von vermögenden Menschen "gekauft" und zeigen keinen historischen Hintergrund. Ob diese Aussage korrekt ist, kann ich nicht sagen. In der Stadt Calw gibt es noch Menschen, die den Familiennamen Botzenhardt führen.

Wenn jemand nähere Informationen hat, wäre ich SEHR interessiert.

Benutzeravatar
T.Schmid
Mitglied
Beiträge: 391
Registriert: 16.04.2005, 20:53
Wohnort: 89542 Herbrechtingen
Kontaktdaten:

Beitrag von T.Schmid » 08.04.2010, 17:02

Ich habe auch Botzenhardt in meiner AL. Diese kommen aus Schnaitheim. der älteste mir bekannte Vorfahre ist Martin B. *ca 1540 seine Tochter ist Barbara B. *? +22.5.1601 Schnaitheim
Das der Name aus einem Ortsname entstanden ist, kann ich nicht sagen.

Gruß
Thomas
Gottes schönste Gabe, ist und bleibt der Schwabe!
Mein Familienwappen bei http://www.familie-greve.de/

Botze
Beiträge: 8
Registriert: 13.11.2006, 18:56
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von Botze » 10.05.2010, 21:39

Hallo,nach einigen Jahren der Suche,bin ich leider nicht mehr weiter gekommen,da alles in eine Sackgasse geführt hat.
Mitlerweile bin ich nach Heidelberg umgezogen und mein Vater ist leider verstorben,sodass meine letzte Quelle nun auch versiegt ist.
Ich werde die Suche trotzdem nicht aufgeben,denn vielleicht kommt doch noch mal ein Hinweis der mich weiterbringt.
Wo sind meine Wurzeln

LoDi
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2018, 19:27

Re: Suche nach der Herkunft von Botzenhart

Beitrag von LoDi » 21.02.2018, 20:20

Ein herzliches Hallo an alle verwandten Botzenhar(d)t's,
meine Mutter war eine geborene Botzenhard - so hat sie ihren Geburtsnamen immer geschrieben. Sie war Jahrgang 1927 und erzählte, dass in ihren Kinderjahren in den Gesprächen ihrer Eltern und Verwandten immer "von Botzenhard" gesprochen wurde, was aber irgendwann aberkannt oder abgeschafft wurde und als verarmter Adel nicht wieder erworben werden konnte. Ebenfalls sprach sie von der Vertreibung ihrer Vorfahren aus dem jetzigen Südtirol. Zeitlich lag diese Vertreibung vor 1900 und wurde durch die dortigen Kriege und den dadurch erfolgten Vertreibungen der deutschsprachigen Bewohner begründet.
Die Nachfahren der Familie leben in Sachsen, ein Teil im Raum Zwickau, der andere im Raum Schönheide. Alle sind miteinander verwandt. Das erzählte mir der jüngste noch lebende Neffe meiner Mutter Lothar B.
Es soll auch ein Familienwappen existiert haben. Das alles hat meine Mutter nur einmal Ende der fünfziger Jahre erzählt ( ich war damals etwa 10 Jahre) und dann nie wieder erwähnt, sie hatte in der DDR Angst, dass es staatsfeindlich ausgelegt werden könnte.
Ich habe einmal einen Versuch unternommen in Meran im staatlichen Archiv nachzuforschen, wurde aber abgewiesen mit dem Hinweis "wir sind nicht zuständig und wissen auch nicht wer!".
Vielleicht hilft mein Beitrag der Lösung des Rätsels Botzenhardt näher zu kommen.
Herzliche Grüße aus dem schönen Sachsen
LoDi

Benutzeravatar
Gerd H.z.B.
Mitglied
Beiträge: 970
Registriert: 01.08.2013, 16:24
Wohnort: Sachsen / Böhmen
Kontaktdaten:

Re: Suche nach der Herkunft von Botzenhart

Beitrag von Gerd H.z.B. » 21.02.2018, 20:58

Hallo,

ich habe nur einen Eintrag zum Namen Botzenhard im Riestap gefunden.

Botzenhard de Reiskeim Prov. rhénanes - (Nob. du St.-Empire, 17 sept. 1745) - Parti au 1 d'azur au lion contourné d'argent au 2 d'or à la fasce de gueules acc en chef d'une tige feuillée de sinople fleurie de deux roses de gueules et en pointe de deux étoiles accostées de gueules Casque couronné Cimier un lion issant et contourné d'argent entre deux tiges feuillées et fleuries pareilles à celle du 2 Lambrequin à dextre d'argent et d'azur à senestre d'or et de gueules

Hier das Bild dazu:

https://www.armorial.org/i/p-8-9-5-27_6 ... .jpg?h=450

Das ist wieder einmal eine Nobilitierung durch einen Reichsverweser da diese zwischen dem Tod Karl VII. am 20.1.1745 und der Krönung Franz I. am 4.10.1745 war.

N a c h t r a g:

Ich habe auch einen Namen zur Person gefunden. Die Erhebung in den Adelstand erfolgte durch den Kurfürst von Bayern Maximilian Joseph III. als Reichs-Vicar am 17.9.1745 für Wilhelm Friedrich Botzenhard, Agent beim Rheinischen Vicariats-Hof-Gericht mit Prädikat "von Reiskeim".

Wappen: Gespalten in Blau und Gold, vorn ein einwärtsgekehrter silberner doppelschwänziger Löwe, hinten ein roter Balken über dem an einem gespaltenem Stiel mit zwei grünen Blättern zwei rote Rosen sind, unten balkenweise zwei rote Sterne. Aus dem gekrönten Helm wächst zwischen zwei dergleichen Rosen an zweiblättrigen grünen Stängeln linksgekehrt ein silberner Löwe. Decken: blau-silbern und rot-golden.

Quelle: Standeserhebungen und Gnadenakte deutscher Landesfürsten in den letzten drei Jahrhunderten, M.Gritzner, Görlitz 1877, Verlag von C.A.Starke
Mit Grüssen Gerd
Bild

Antworten