Familie Staigmiller

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
Ben2022
Beiträge: 1
Registriert: 27.05.2022, 18:58

Familie Staigmiller

Beitrag von Ben2022 » 31.05.2022, 18:20

Hallo.

Ich komme aus dem Stammbaum Staigmiller, aus Wain mit Ortsteil Betlehem. Meine Familie lässt sich lückenlos bis 1574 zurückverfolgen (über die Kirchenbücher). Vermutlich ist ein Vorfahr 1907 oder 1908 über Hamburg und Rotterdam mach New York ausgewandert. Staigmillers mit gleichem Namen in Montana Berichten von einem Einwanderer im gleichen Zeitfenster ...

Nun ist ein Wappen aufgetaucht, das mindestens vom Uropa stammt und wie früher üblich auf die Rückseite von Glas gezeichnet worden; laut Aussage meines Vaters weil es dann nicht verbleicht oder zumindest nicht so stark. Wer kann mir sagen wie ich ohne grosse Kosten weiter recherchieren kann, und den Stifter und mögliche Bedeutungen zu erforschen?

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4972
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Familie Staigmiller

Beitrag von Joachim v. Roy » 31.05.2022, 20:02

Hallo Herr Staigmiller,

soweit erkennbar, wurde ein Wappen der Familie Staigmiller
(auch: Steigmüller u.ä.) nie registriert. Es wäre hilfreich,
wenn Sie uns das Ihnen vorliegende Wappen einmal zeigen
könnten.

Freundliche Grüße vom Rhein

Manni24
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: Familie Staigmiller

Beitrag von Manni24 » 01.06.2022, 07:06

Hallo!

Was man findet, ist Stegmüller:

Stegmüller v. Rottenstein, 1779 geadelt.

Stegmüller, 1812 geadelt.

Stegmüller, bürgerliche Familie aus der Steiermark, Siebmacher, Bd. 5 (Bürgerliche Geschlechter Deutschlands und der Schweiz), 13. Abt., N.F. 1. Abt., Nürnberg 1936, S. 20 - leider nicht online.

Vl. hat sich das Familienwappen Staigmiller an eins der genannten angelehnt.

Hier wird die Unterschrift und das Siegel eines Simon Stegmüller zu Stettfeld von 1748 erwähnt.

MfG
Manni

Benutzeravatar
kalex1946
Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 23.08.2016, 16:41
Wohnort: Moore, South Carolina/USA

Re: Familie Staigmiller

Beitrag von kalex1946 » 02.06.2022, 03:24

Hallo in die Runde,

Ein weiteres bürgerliches Wappen Stegmüller ist das des Bauabts der Abtei Zwiefalten Augustin Stegmüllers beschrieben hier

http://www.welt-der-wappen.de/Heraldik/ ... rie367.htm

bei Dr. Bernhard Peter. Wohl an drei Stellen zu finden, aber bis jetzt kein Photo davon im Netz gefunden.

Gruß aus South Carolina
Kurt

Joachim v. Roy
Mitglied
Beiträge: 4972
Registriert: 09.08.2005, 13:20

Stegmüller

Beitrag von Joachim v. Roy » 02.06.2022, 10:59

Dank für diesen Hinweis.

Nach Angaben des Herrn Dr. Bernhard Peter führte der 45. Abt des
Benediktiner-Klosters Zwiefalten, Augustin S t e g m ü l l e r (+ 1744),
ein sogenanntes „redendes Wappen“, nämlich in Blau oben einen
goldenen S t e g mit einem Geländer aus drei Stangen und unten
ein goldenes M ü h l r a d .

MfG

Antworten