WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Hier ist der richtige Ort, um über Stammbäume und die Herkunft von Namen zu diskutieren
This is the location to discuss family trees and the origin of names

Moderator: Christian Ader

Antworten
JoelTan
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 05.04.2019, 14:36

WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Beitrag von JoelTan » 30.09.2021, 08:37

Liebe Forums-Mitglieder,

meine Hoffnung ist gering, aber dennoch möchte ich es probieren.

Wer weiß etwas über die Familie Werscheck / von Werscheck aus Schlesien? Konkret geht es um eine Frau Regina von Werscheck, später Eck. Sie hatte die Söhne Volker und Harald (und noch weitere Kinder). Nach der Flucht soll sie in Stade gewohnt haben. Im Jahre 1957 lebte sie in Eibelstadt.

Vielen Dank an jeden, der versucht etwas herauszufinden.
Joel

Manni24
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Beitrag von Manni24 » 30.09.2021, 12:17

Hallo Joel,

mit den wenigen Angaben wird das nicht einfach.

Werscheck gab es in Schlesien nicht so viele. Bspw. in Hirschberg, Görlitz, Liegnitz und im Raum Sprottau - also Niederschlesien. Und vermutlich eher katholisch als evangelisch.

1940 fiel ein Karl Heinz Scholz als Soldat in Frankreich. Seine Mutter war eine Regina geb. Werscheck, die in Bernstadt im Kreis Oels bereits verstorben war (eine Tante, nach der die gesuchte Regina benannt wurde?).

In den Adressbüchern der Stadt Würzburg - nicht in Eibelstadt - gab es 1955 und 1957 eine Regina Eck, Witwe, Frankfurter Str. 49. Im Jg. 1958 fehlt sie, könnte also dann nach Eibelstadt verzogen sein. Dann sollte man mit dem Würzburger und Eibelstadter Stadtarchiv Kontakt betref. der Einwohnermeldekarteien aufnehmen. Sowie ggf. in Eibelstadt noch nach der Sterbeurkunde suchen.

MfG
Manni

Manni24
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Beitrag von Manni24 » 05.10.2021, 15:26

Hallo!

Auch wenn das Verhalten des Themenstarters wenig Anlaß gibt, sich mit der Sache hier weiter zu beschäftigen, hat mich doch interessiert, woher diese katholische Familie in Niederschlesien herstammt. Denn schon länger ansässige kath. Geschlechter sind ja dort eher selten anzutreffen.

Tatsächlich hielt sich die Familie weitgehend in Dörfern auf, die dem Kloster Grüssau gehörten. Wo verständlicherweise die Gegenreformation leichtes Spiel hatte: Wer das Wenige nicht verlieren wollte, was er nach dem 30jährigen Krieg noch besaß, der mußte auf den Klostergütern katholisch werden.

Als Stammvater konnte ich bislang einen Gottfried Werscheck ausmachen, der verm. um 1710 geboren wurde und in Wittgendorf, im späteren Landkreis Landeshut, lebte. In einem Urbarium des Dorfes aus dem Jahre 1676 findet sich ein Auengärtner und Schmied Georg Sascheck. Derjenige, der die Handschrift transkribiert hat, vermerkte jedoch beim Nachnamen ein "?" - er konnte also vermutlich das Wort nicht eindeutig lesen, so daß sich hier vielleicht noch ein älterer 'Werscheck' versteckt.

Ich habe nachfolgend mal einige Puzzlesteinchen versuchsweise zusammengesetzt:

Bild

Der Schneider Benedict hatte also nach Aufhebung des Klosters Grüssau im Jahr 1810 die Gegend verlassen (dürfen). Sein vermeintlicher Bruder Emanuel, auch ein Schneider, war hingegen in Schlesien geblieben, aber in die Kreisstadt Jauer verzogen. Dessen Nachfahren lassen sich mit überschaubarem Aufwand nachweisen:

Bild

Noch ohne Anschluß an diesem Stammbaum sind:

Bild

Wo gehört nun die gesuchte Regina hin? Wie bereits eingangs angenommen, kann sie nur eine Nichte der in Bernstadt verstorbenen Regina, * 5.1891 Görlitz, gewesen sein. Da deren Bruder Johannes/Hans in Berlin lebte, die gesuchte Regina aber angebl. aus Schlesien fliehen mußte, sollte sie eine Tochter des Löwenberger Lehrers Albert Werscheck, * 13.7.1893 Görlitz, gewesen sein - quod esset demonstrandum.

MfG
Manni

Manni24
Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05.12.2020, 11:47

Re: WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Beitrag von Manni24 » 07.10.2021, 08:35

Der bekannteste Werscheck in Schlesien war sicherlich der Kfm. Hugo Werscheck in Liegnitz. Zu seinem Tod wurden im Liegnitzer Stadtblatt 1 1/2 Seiten Sterbeanzeigen veröffentlicht - siehe Anhang. Leider sind von den erhaltenen Standesamtsregistern bisher nur Geburten und Heiraten online. Sonst hätte man über seine Sterbeurkunde gewußt, wohin er gehört. Vermutlich ist er ein Sohn des Oswald, Kfm. in Jauer, gewesen.

Bild

JoelTan
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 05.04.2019, 14:36

Re: WERSCHECK / VON WERSCHECK (Schlesien)

Beitrag von JoelTan » 07.10.2021, 08:51

Lieber Manni24,

zurück aus dem Urlaub möchte ich mich jetzt endlich bei Ihnen melden. Zwar habe ich Ihren ersten Beitrag mit schon mit großer Freude über das Handy verfolgen können, aber so - am Rechner - tippt es sich doch um einiges leichter.

Bitte entschuldigen Sie, dass Sie auf Ihre verdiente Antwort warten mussten.

Vielen herzlichen Dank, dass Sie sich so viel Mühe gegeben haben, etwas herauszufinden. Ich bin absolut begeistert und kann es nicht erwarten, meiner Mutter, die eine besondere Verbindung zu einem Werscheck hatte, davon zu erzählen. Es wird ihr sehr viel bedeuten!

Jetzt werde ich mich mit großer Freude dransetzen, die von Ihnen genannten Orte zu recherchieren. Nochmals HERZLICHEN DANK für alle Informationen und Ihre Zeit.

Joel Tan

Antworten