Die Suche ergab 505 Treffer

von chj
03.05.2015, 00:53
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Entwurf Familienwappen Eichhorn
Antworten: 193
Zugriffe: 45263

Re: Entwurf Familienwappen Eichhorn

Schlage als neue heraldische Tinktur "Pepita" oder "Hahnentritt" vor.... :shock: Ach was, so richtig selten ist nur kakelbuntes Plumeté . :mrgreen: Das ist très chic und gehört auch mal benutzt ! 8) http://heraldik-wiki.de/index.php?title=Plumet%C3%A9 Genug gewitzelt, das possierliche Eichhörnchen ...
von chj
01.05.2015, 11:37
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Entwurf Familienwappen Eichhorn
Antworten: 193
Zugriffe: 45263

Re: Entwurf Familienwappen Eichhorn

Ich würde Pelzwerk niemals als Hintergrund wählen - es wurde bereits erwähnt: Viel zu unruhig: Bei Vekleinerungen bleiben da nur schwarze Punkte. Hmmm, Hermelin funzt nur bei größeren Flächen so richtig. Um bei Bowes-Lyon zu bleiben: Hermelinflitzebogen würde man wirklich nicht erkennen. Hermelinlö...
von chj
30.04.2015, 19:22
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Entwurf Familienwappen Eichhorn
Antworten: 193
Zugriffe: 45263

Re: Entwurf Familienwappen Eichhorn

GM hat geschrieben:
Max Eichhorn hat geschrieben: ...
Schild: Hermelin; ...
Würde ich dringend von abraten, als Hintergrund viel zu unruhig.

Kein IMG hier.
Die Familie Bowes-Lyon ( Earls of Strathmore and Kinghorne mit Queen Mum als prominentes Mitglied) hatte damit keine Probleme. :)
von chj
30.04.2015, 19:09
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Blasonierung von Gemeindewappen
Antworten: 17
Zugriffe: 5175

Re: Frage zur Blasonierung von Gemeindewappen

Dass dieser Adler eben keine farblich abweichende Bewehrung hat, muss nicht angegeben werden ?
von chj
30.04.2015, 19:00
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Führungsberechtigung
Antworten: 22
Zugriffe: 12216

Re: Führungsberechtigung

Der letzte Schrei der offiziellen Rechtswissenschaft scheint immer noch diese gedrechselte Namensanalogie des BGB zu sein. Das GG beseitigt nur den Vorrang der Männer bei der Familiennamenswahl. Die Namensanalogie allein geht mangels Abstammungsnachweis gern fehl, wie das Beispiel der geschiedenen F...
von chj
30.04.2015, 18:35
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Familienwappengebrauch: Auf Briefmarken.
Antworten: 5
Zugriffe: 2165

Re: Familienwappengebrauch: Auf Briefmarken.

Na, früher hat man den Brief zum Verschließen mit Wachs bekleckert und sein Wappen reingestupst. Heute bringt man sein Wappen über die Briefmarke an. :D Schade, dass man inzwischen ja nur noch selten Briefmarken mangels echter Briefe nimmt. :? Gutes Beispiel wäre IMHO Hochzeitseinladungen. Da kann m...
von chj
06.03.2015, 18:42
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Familienwappen stiften - viele Fragen
Antworten: 21
Zugriffe: 6242

Re: Familienwappen stiften - viele Fragen

Lieben Dank für die vielen Meinungen. Ja das mit den Nachnahmen entscheiden ist nicht leicht. Keiner will das sein Name aus stirbt... Er wird wohl seinen behalten und ich nen Doppelnamen. Meine Große will ihren Namen behalten. Ist nicht unser gemeinsames Kind. .... Es soll ein Wappen für Münch ents...
von chj
04.03.2015, 18:33
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Familienwappen stiften - viele Fragen
Antworten: 21
Zugriffe: 6242

Re: Familienwappen stiften - viele Fragen

Mäusefänger und Mönch in einem Wappen ist IMHO erklärungsbedürftiger als ein Allianzwappen. Da können schließlich beide Schilde unterschiedliche Tinkturen haben und 2 Helme noch dazu, die auch was aussagen dürfen. Wenn man ein redendes Ehewappen nur zum gemeinsam gewählten Familiennamen baut, muss h...
von chj
03.03.2015, 22:29
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Familienwappen stiften - viele Fragen
Antworten: 21
Zugriffe: 6242

Re: Familienwappen stiften - viele Fragen

Das Wappen sollte sinnvoller Weise auch nur auf den tatsächlichen Ehenamen abgestellt sein. Oh, da hatte sich das Forum mal einen Anschiss eingefangen, weil wir auf die Scheidungsrate hingewiesen haben, was einen der Wappenstifter später leer ausgehen lässt. :? Da wäre die Idee mit den Einzelwappen...
von chj
02.03.2015, 19:24
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Familienwappen stiften - viele Fragen
Antworten: 21
Zugriffe: 6242

Re: Familienwappen stiften - viele Fragen

Die "Töchterfrage" kann man schon mal auflösen: Da Wappen auf einen bestimmten Namen gestiftet werden, würde das künftige Wappen nur dann die Töchtergeneration "überleben", wenn diese bei Heirat ihren Namen NICHT ändern oder gar nicht heiraten und ledige Mütter werden. Doppelname bringt da bei Heira...
von chj
30.11.2014, 23:58
Forum: Heraldik-Forum
Thema: "Heraldische Schwächen" im Ratekauer Wappen?
Antworten: 4
Zugriffe: 2388

Die Kirche ist wahrscheinlich fotorealistisch dargestellt, was man tunlichst unterlässt. Die silberne Kirche hat gemäß Blason nicht notwendig einen Rundturm.
von chj
24.11.2014, 17:37
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Gesetzesvorstoß in Italien
Antworten: 5
Zugriffe: 1965

Auf die Schnelle geht es darum, ähnlich dem staatlich organisierten Wappenwesen wie beim College of Arms u.ä. in Italien nun auch sowas ins Leben zu rufen. Und ja, das kostet den Antragssteller Knete... ;)

Sagt Google Übersetzer. :)
von chj
13.11.2014, 17:51
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen erstellen - verschiedene Fragen - Gestaltung
Antworten: 12
Zugriffe: 5729

Nö, ist sicher kein Offtopic, denn Namensrecht ist nun mal wichtig beim Thema Heraldik. Sofern man das Wappen an den Namen tackert, müssten alle Abkömmlinge und Kindeskinder denselben Namen haben. Bei Eheschließung gebildete Doppelnamen sind für einen der Ehepartner gestattet, aber nicht fürs Kind. ...
von chj
12.11.2014, 17:28
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen erstellen - verschiedene Fragen - Gestaltung
Antworten: 12
Zugriffe: 5729

Der Stifter eines Wappens legt fest, wer das Wappen führen darf. Ein wappen gehört aber zum Namen, d.h. z. B. Ihre Nichte, die einen anderen Namen trägt kann nicht das gleiche Wappen führen wie Sie. Hätte ein Stifter "nur" lauter hübsche Töchter, könnte er sich die Stiftung gleich abschminken, weil...
von chj
04.11.2014, 17:33
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen als Auszeichnung ?
Antworten: 14
Zugriffe: 3777

Hmmm, die Wappenannahme war in den deutschen Ländern grundsätzlich frei. Als Kaiserin hätte sie ihm höchstens das Wappen bestätigen oder aber bessern können.