Die Suche ergab 699 Treffer

von Simplicius
06.12.2008, 13:47
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage: Wappen Nürnberger Patrizier
Antworten: 3
Zugriffe: 2667

http://geneal.lemmel.at/WappenSiegel.html
Vergleiche Abbildung 36 (links) und die dazugehörige Quellenangabe darunter.

Weiter unten Abb. 2
von Simplicius
05.12.2008, 15:45
Forum: Goldenes Archiv
Thema: Wappen im Internet
Antworten: 110
Zugriffe: 194383

Richental, Ulrich (von) Concilium zu Konstanz Chronik des Konstanzer Konzils Augsburg: Anton Sorg, 2. Sept. 1483 http://mdz.bib-bvb.de/digbib/inkunabeln/inkill/@ebt-link;nh=1;cs=default;ts=default;pt=97644;lang=de?target=%25N%15_96979_START_RESTART_N%25;__next_hit__=116983 Spätgotische Wappenabbildu...
von Simplicius
05.12.2008, 14:30
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Epitaph Grabplatten der Familie von Voss zu Quakenbrück
Antworten: 10
Zugriffe: 7627

[img] [img]http://s11b.directupload.net/images/081205/wocwozcm.jpg[/img] [/img] Die Kreide in den Fotos ist der Erkennbarkeit eher abträglich... M1 - Voss M2 - von Westerholt (Schwan als Helmzier, das Schildbild ist dann erahnbar) M3 - Klüver (Das Wappen der Großmutter väterlicherseits) Vergleichen ...
von Simplicius
03.12.2008, 16:53
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Stiftswappen im 15. Jhdt.
Antworten: 12
Zugriffe: 6013

Nun ja, es ist nicht spitzfindig gemeint. Religion und Kirche bezeichnen nicht das Gleiche. In den meisten Fällen handelt es sich ja trotzdem um Personenwappen, viele Fotos dazu findest Du ja auf der Seite von Peter Bernhard... Der Inhalt der zu den Geschlechterwappen beigefügten Schildbilder eines ...
von Simplicius
02.12.2008, 18:48
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Stiftswappen im 15. Jhdt.
Antworten: 12
Zugriffe: 6013

Haben Stiftswappen allgemein im 15. Jhdt. auch schon so ausgesehen? Also mit z.B. Fürstenhut oder Mitra am Schild und dahinter weitere "Utensilien" gekreuzt und dafür ohne Helm mit Zier und Decke? Oder wäre das für diese Zeit falsch?[/quote] ... Um auf Deine Frage zurückzukommen, in der Chronik des ...
von Simplicius
01.12.2008, 23:13
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Wappen der Burggrafschaft Magdeburg - Meitburg
Antworten: 6
Zugriffe: 3606

... also richtiger: (Ich beginne einmal mit Feldern 2 und 3) Wie beschrieben ist es das (nunmehrige) Amtswappen der Bgff. von Magdeburg (Maidburg), hingegen Feld 1 zeigt das Familienwappen Michaels, aus dem Hause der Gff. von Rabenswalde, einer Seitenlinie der thüring. Gff. von Schwarzburg-Kevernbur...
von Simplicius
01.12.2008, 20:58
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Stiftswappen im 15. Jhdt.
Antworten: 12
Zugriffe: 6013

... hier ist ein Link der Aufschlu0 gibt: http://books.google.de/books?id=-_WyX0vBzPkC&printsec=frontcover&source=gbs_summary_r&cad=0#PPA165,M1 (Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz: das Bistum Konstanz, von Maren Kuhn-Rehfus, Bernhard Theil, S.165) Die Buchvorschau gewährt unter §22 Einblick in di...
von Simplicius
21.11.2008, 22:57
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Die Findungen der "heraldischen Regeln"
Antworten: 10
Zugriffe: 10404

Vielen Dank für Ihre Reaktion Hr. HFRudolph, meine Fragen waren eher rhetorisch gemeint. Natürlich sehe ich hier auch keine Regelverstöße im eigentlichen Sinne. Mir liegen einige Wappensammlungen vor. Für den Heraldiker sind die sog. „Züricher Wappenrolle“ und der „Codex Manesse“ (Heidelb.Liederhand...
von Simplicius
21.11.2008, 16:06
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Die Findungen der "heraldischen Regeln"
Antworten: 10
Zugriffe: 10404

Sehr geehrte Interessierte, seien Sie bitte nicht verstimmt, wenn ich einige kritische Anmerkungen zu dem Gesagten mache. Heraldiker zu sein, beinhaltet nicht nur sich mit herald. Regeln auseinanderzusetzen. Ein sehr gutes Studium war, und ist immer die Anschauung in der Praxis, im dargestellten Wap...