Die Suche ergab 699 Treffer

von Simplicius
01.10.2013, 14:09
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Anfrage über Informationen zum Familienwappen
Antworten: 57
Zugriffe: 15562

Re: Anfrage über Informationen zum Familienwappen

Aus dem Familienarchiv habe ich eine Abbildung des Familienwappens der Familie Gosebruch gefunden. Leider handelt es sich lediglich um eine Rekonstruktion aus den späten 1940er Jahren; das Original ist im 2. Weltkrieg durch einen Bombenangriff zerstört worden: http://www9.picfront.org/picture/kS2mI...
von Simplicius
27.09.2013, 18:41
Forum: Heraldik-Forum
Thema: wasserzeichen
Antworten: 3
Zugriffe: 2487

@-pulsar-, einige Rahmeninformationen würden die Suche sicher erleichtern. Die Wasserzeichen der Papiermühlen konnten deren Besitzverhältnisse mitunter widerspiegeln, sodass es sich hier durchaus um ein Geschlechterwappen, Stadtwappen, bzw. einem Teil eines solchen handeln könnte. Der in Handarbeit,...
von Simplicius
27.09.2013, 11:19
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wer kennt dieses Wappen?
Antworten: 21
Zugriffe: 7524

Aber könnte es sich theoretisch auch nicht um das Wappen des o.g. Martin Schenk von Geyern als Komtur des Deutschen Ordens in Würzburg handeln?? Prinzipiell würde wohl eine Kombination aus dem Ordenskreuz mit dem Schildbild der fränkischen Schenk von Geyern das gleiche Wappen wie das von DOMOD als ...
von Simplicius
27.09.2013, 10:10
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wer kennt dieses Wappen?
Antworten: 21
Zugriffe: 7524

Re: Wer kennt dieses Wappen?

Keine Antwort für meine Frage ? :( @DOMOD, das Wappen das Sie zeigen ist nur ein Ausschnitt aus einem Gemälde, Tafelbild, Altartafel, Sammlung von Komturwappen (?), etc. Würden Sie den Standort und den Kontext angegeben, bzw. gezeigt haben, wäre eine Antwort sicher leichter gefallen sein. Die Kombi...
von Simplicius
24.09.2013, 20:58
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Suche Hilfe!
Antworten: 3
Zugriffe: 1758

Nun, bevor man so kategorisch ausschließt, dass so ein Monogramm nicht zu ermitteln sei, würde ich doch zunächst nachgefragt haben, aus welcher Gegend die Platte stammt, am besten mit Ortsangabe. Hier wurden doch schon öfter Monogramme auf Ofenplatten erfolgreich aufgelöst.

Grüße
von Simplicius
24.09.2013, 18:30
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Gespiegelte Wappen
Antworten: 9
Zugriffe: 3543

Wenn ich die Ausführungen des Herrn Dr. Bernhard Peter recht verstehe, dann handelt es sich bei dem a b g e w e n d e t e n (= gespiegelten) Schildbild der GRAFEN VON SPIEGELBERG zwar um eine - aus dem üblichen Rahmen fallende - heraldische Besonderheit, welcher jedoch keine spezielle Bedeutung bei...
von Simplicius
19.09.2013, 15:02
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Gespiegelte Wappen
Antworten: 9
Zugriffe: 3543

Re: Gespiegelte Wappen

ich recherchiere im Rahmen meiner Bachelorarbeit zu dem Grabstein einer Gräfin und bin darauf gestoßen, dass ihr Wappen gespiegelt (Also wirklich komplett gespiegelt, sowohl Wappen als auch Helmzier) an ihrem Stein angebracht wurde. Das Wappen sitzt in der rechten, unteren Ecke und so wie es angebr...
von Simplicius
18.09.2013, 14:47
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Vierung / Heraldische Regeln
Antworten: 16
Zugriffe: 6051

Teil 2 - zur Farbigkeit der/des Löwen der Zollern

Das Buch Das Wappenwesen von seinem Ursprunge (Seyler, 1890) ist ja auch als Digitalisat einsehbar. S.263 beginnt ein Beitrag über Wappen-Änderung am Beispiel der Siegel und Wappen der Zollern , mit einer Tafel, auf Seite 264 die einige frühe Siegel übersichtlich zusammenstellt. Zu der Farbgebung de...
von Simplicius
18.09.2013, 14:45
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Vierung / Heraldische Regeln
Antworten: 16
Zugriffe: 6051

Teil 1 - zum "burggräflichen Wappen" der Raabs

Schon die Raabs als Vorgänger der Zollern im Nürnberger Burggrafenamt führten als Wappen den Löwen mit gestückten Bord. Dieses Motiv entstand nicht unter den Zollen. Die Raabs wiederum sollen ihren eigenen Löwenschild vor das älteste Nürnberger Wappen, eine sechsfache rot-silberne Schrägteilung, ge...
von Simplicius
17.09.2013, 17:16
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen DeRagisch
Antworten: 11
Zugriffe: 3072

Re: Wappen DeRagisch

meine Freundin hat bei ihrer Großmutter, leider nur, eine Kopie eines Wappens gefunden, das wohl von ihrer Mutter war ( Großmutters Mutter quasi) Es ist angeblich das Familienwappen der DeRagisch. Leider habe ich bisher nicht viel in Erfahrung bringen können. Mich würde interessieren ob es sich dab...
von Simplicius
17.09.2013, 17:03
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Vierung / Heraldische Regeln
Antworten: 16
Zugriffe: 6051

Nein. Hohenzollern sind auch geviert und da ist nichts zusammengesetzt. Hmm ... gibt es da neue Erkenntnisse? Mein letzter Stand ist, daß wir nichts Sicheres über die Entstehung des bekannten von Silber und Schwarz gevierten Schildes wissen. Es könnte also so sein, wie Du sagst, daß da nichts Zusam...
von Simplicius
16.09.2013, 17:14
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Frage zur Vierung / Heraldische Regeln
Antworten: 16
Zugriffe: 6051

Im Falle von Martinsheim ist im Schild strenggenommen nicht ein Wappen, sondern es ist die Kombination aus den vier Wappen Hohenzollern, Seinsheim, Unterickelsheim und Enheim. Nicht schön, aber häufig. Nun, man müsste fragen, - was ist schön? Ich schreibe hier, weil es zur Eingangsfrage, die schon ...
von Simplicius
09.09.2013, 20:14
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Helmwulst bei einer wachsenden Helmzier?
Antworten: 23
Zugriffe: 8796

Warum in einem Forum fragen?

Ich studiere Geschichte an der LMU München und interessiere mich sehr für die "Hilfs-"Wissenschaft der Heraldik. Ich entwerfe gerne Wappen, ohne Anspruch auf das juristische Recht des Tragens zu beanspruchen, quasi als Fingerübung. […] Ich besitze derzeit - Hildebrandts Wappenfibel (18. Aufl. 1991)...
von Simplicius
03.09.2013, 16:49
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen mit Tatzenkreuz
Antworten: 23
Zugriffe: 9193

zur hervorragenden Recherche des Simplicius empfehle ich diesen Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Affaltrach und sehe hier die wahrscheinliche Herkunft der Dose aus dem Besitz des Franz Konrad Josef Freiherr von Truchsess, Herr von Appenweier und Rheinfelden (1737–1826), die ich eher als...
von Simplicius
02.09.2013, 17:37
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen mit Tatzenkreuz
Antworten: 23
Zugriffe: 9193

Re: Die Freiherren Truchseß v. Rheinfelden

Wahrhaft lobenswert und überzeugend !! Allerdings würde ich bei dieser nur 2 cm hohen o v a l e n Dose eher an eine Schnupftabakdose des Komturs als an eine – üblicherweise kreisrunde – Hostienbüchse denken. MfG Vielen Dank!, - und es stimmt, der Bildausschnitt erlaubt eigentlich keine bestimmten A...