Die Suche ergab 699 Treffer

von Frank J. Reuther
18.02.2006, 20:11
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen der Herren zu Waldenburg
Antworten: 6
Zugriffe: 3221

@ Claus J.Billet

Herzlichen Dank. Scan ist eingetroffen. Dieser Service ist unbeschreiblich.
von Frank J. Reuther
18.02.2006, 19:50
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Führungsberechtigung II
Antworten: 116
Zugriffe: 43824

Sehr geehrter Herr Kniephoff, das Problem lässt sich rasch aufklären. Die von Ihnen zitierten Quellen sind durch die Rechtsprechung überholt. Im ARD-Ratgeber Recht ist eine Entscheidung des Bayerischen Obersten Landesgerichts vom 01.08.1996 zitiert, das mittlerweise selbst aufgelöst wurde. Die von m...
von Frank J. Reuther
18.02.2006, 19:33
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen der Herren zu Waldenburg
Antworten: 6
Zugriffe: 3221

Sehr geehrter Herr Pfeiffer,

herzlichen Dank für die kompetente Auskunft. Ich werde mich nun daran machen, die Seite aus dem Siebmacher zu bekommen.
von Frank J. Reuther
18.02.2006, 17:52
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen der Herren zu Waldenburg
Antworten: 6
Zugriffe: 3221

Wappen der Herren zu Waldenburg

Hallo, dieses Geschlecht hatte seinen Stammsitz in Wolkenstein und starb im Jahr 1479 aus. Danach vielen die Gebiete an die Wettiner. Mir ist zwar bekannt, dass die Herren zu Waldenburg einen Ring im Wappen führten. Wie das Wappen genau aussieht, weiß ich allerdings nicht und wäre für Informationen ...
von Frank J. Reuther
18.02.2006, 09:07
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Führungsberechtigung II
Antworten: 116
Zugriffe: 43824

Ich kann Herrn Theising nur zustimmen. Ungeachtet der rechtstheoretischen Anstrengungen um die Wappenführung, wird sich ein Amtsrichter, der einen entsprechenden Fall zu entscheiden hat, an § 12 BGB (http://bundesrecht.juris.de/bgb/BJNR001950896BJNE001002377.html) also das Namensrecht halten. Ob das...
von Frank J. Reuther
16.02.2006, 22:04
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Führungsberechtigung II
Antworten: 116
Zugriffe: 43824

Hallo,

die Frage, die sich hier stellt und die Herr Siegler für sich schon bejaht hat, ist, ob man das von der Mutter geführte Wappen übernehmen darf, wenn man nach geltendem Personenstandsrecht ihren Familiennamen führt.
von Frank J. Reuther
16.02.2006, 17:16
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Führungsberechtigung II
Antworten: 116
Zugriffe: 43824

Hallo, mich trifft diese Problematik als Wappenstifter auch. Mein Mannesstamm endet bereits bei meinem Vater, da dieser als uneheliches Kind den Geburtsnamen seiner Mutter erhalten hat. Dann komme ich allerdings bis 1570 zurück. Allerdings dürfte es doch einen Unterschied darstellen, ob jemand ein W...
von Frank J. Reuther
12.02.2006, 17:43
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Urteil des Bundesgerichtshofs
Antworten: 3
Zugriffe: 2231

Die rechtliche Folge sähe wie folgt aus: Derjenige, der sich durch die aus seiner Sicht unberechtigte Verwendung seines Wappens in seinem Namensrecht gemäß § 12 BGB beeinträchtigt fühlt, würde dem Wappen-Usurpator eine Abmahnung schicken, ihn also auffordern, das Verwenden seines Wappen in Zukunft z...
von Frank J. Reuther
12.02.2006, 16:57
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Urteil des Bundesgerichtshofs
Antworten: 3
Zugriffe: 2231

Hallo, hier der Link des Originals des Urteils, allerdings als pdf. Der Bundesgerichtshof selbst hat dieses Urteil als besonders wichtig erachtet und es in zwei seiner drei Nachschlagewerke aufgenommen. In diesem Dokument ist die Form des geklauten (usurpierten [wie Herr Pfeiffer zu sagen pflegt]) S...