Die Suche ergab 4280 Treffer

von Joachim v. Roy
14.11.2018, 14:52
Forum: Heraldik-Forum
Thema: unbekantes wappen
Antworten: 6
Zugriffe: 156

Unbekanntes Wappen

Herzlichen Dank für die Übermittlung der drei gelungenen Fotos.

Um den Griff eines Spazierstocks dürfte es sich hier nicht handeln,
da man sich an der Geweihrose leicht die Hand verletzen könnte.
Leider vermag ich das Adelswappen nicht zu bestimmen.

MfG
von Joachim v. Roy
14.11.2018, 11:33
Forum: Heraldik-Forum
Thema: unbekantes wappen
Antworten: 6
Zugriffe: 156

Unbekanntes Wappen

Bei mir erscheinen keine Bilder (lediglich 3 mit einem X versehene
und als „Bild“ bezeichnete Kästchen, die sich nicht öffnen lassen).

MfG
von Joachim v. Roy
13.11.2018, 18:12
Forum: Heraldik aus aller Welt
Thema: Gebietsreform in Norwegen
Antworten: 9
Zugriffe: 103

Gebietsreform in Norwegen

Nr. 1 soll wohl wie folgt zu blasonieren sein: "In Gold eine rote W e l l e mit Akanthus“
(vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Akanthus_ ... ljebok.png ).

MfG
von Joachim v. Roy
13.11.2018, 11:02
Forum: Heraldik aus aller Welt
Thema: Gebietsreform in Norwegen
Antworten: 9
Zugriffe: 103

Gebietsreform in Norwegen

Herzlichen Dank für die Übermittlung des norwegischen Auswahlverfahrens.
Ich würde der Nummer 1 den Vorzug einräumen.

MfG
von Joachim v. Roy
16.10.2018, 19:47
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Rede über Wappen.
Antworten: 9
Zugriffe: 545

Adler - Greif

Tut mir leid, aber über die „fränkische Familie v. Donndorf“ bin ich nicht informiert. Das hier beschriebene Wappen des Geschlechts (geharnischter Arm mit drei Blumen – vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Donndorf_(Adelsgeschlecht) stimmt auch nicht mit dem von Kneschke, „Adelslexikon“, Bd. II, Leipz...
von Joachim v. Roy
16.10.2018, 10:34
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Rede über Wappen.
Antworten: 9
Zugriffe: 545

Adler - Greif

Das ist korrekt. Der ADLER besitzt k e i n e Ohren, vgl. https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Unsortiert-D-T-Bayern?uselang=de#/media/File:DT-Scheibler457ps.jpg . Der heraldische GREIF hingegen, der zwar einen ADLER-kopf aufweist, besitzt jedoch deutlich sichtbare O h r e n , vgl. .http://www...
von Joachim v. Roy
15.10.2018, 12:12
Forum: Genealogie Forum
Thema: Egon Ossowski
Antworten: 6
Zugriffe: 514

Egon Ossowski

In unserem Nachbarforum Ahnenforschung.org lese ich soeben,
daß Herr Egon O s s o w s k i heute 71 Jahre alt geworden ist.
Zu diesem seinem Ehrentag gratuliere ich ihm von ganzem Herzen.

In westpreußischer Verbundenheit
Joachim v. Roy
von Joachim v. Roy
08.10.2018, 16:30
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen Billetier
Antworten: 8
Zugriffe: 684

Wappen Billet(t)er

Im Französischen versteht man unter einer b i l l e t t e im allgemeinen ein gespaltenes H o l z s c h e i t zum Heizen sowie im heraldischen Bereich eine S c h i n d e l , im technischen Bereich allerdings einen S t a h l k n ü p p e l . Hier handelt es sich also um ein unbearbeitetes Werkstück, au...
von Joachim v. Roy
07.10.2018, 15:49
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappen Billetier
Antworten: 8
Zugriffe: 684

Wappen Billet(t)er

von Joachim v. Roy
07.10.2018, 13:50
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Identifizierung eines Wappens auf einem Silberbecher ca. 19. Jahrhundert
Antworten: 15
Zugriffe: 958

v. dem Bottlenberg

Zu den Punzen: Der H a l b m o n d und die R e i c h s k r o n e verdeutlichen, daß der Becher n a c h dem 1. Januar 1 8 8 8 hergestellt wurde (Hinweis auf das „Gesetz über den Feingehalt der Gold- und Silberwaaren (FeinGehG)“ vom 16. Juli 1884 in Form der Bestimmung des Bundesrates vom 7. Januar 18...
von Joachim v. Roy
06.10.2018, 11:46
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Identifizierung eines Wappens auf einem Silberbecher ca. 19. Jahrhundert
Antworten: 15
Zugriffe: 958

v. dem Bottlenberg

Ich folge dem Hinweis von Kurt (South Carolina), daß der Becher einem Freiherrn v. dem B o t t l e n b e r g genannt v. Schirp gehört haben dürfte, worauf die Freiherrenkrone und der oben viermal und unten drei- mal gezinnte schwarze Querbalken hinweisen. Im „Adelslexikon“ (Bd. II [Boo-Don], Limburg...
von Joachim v. Roy
06.10.2018, 09:19
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Identifizierung eines Wappens auf einem Silberbecher ca. 19. Jahrhundert
Antworten: 15
Zugriffe: 958

Unbekanntes Wappen

Mit Verlaub: in den Feldern 2 und 3 drei silberne Pfähle in B l a u.

Rascher zu bestimmen ist die Meistermarke:

das geflügelte Rad der Berliner Firma KÖRNER & PROLL.

MfG
von Joachim v. Roy
04.10.2018, 08:29
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappensuche
Antworten: 6
Zugriffe: 540

Abzeichen

Hier dürfte es sich um ein Foto aus den 1950er/60er Jahren handeln.

An einen Hirschkopf würde ich hier ebenfalls denken.

MfG
von Joachim v. Roy
03.10.2018, 21:35
Forum: Heraldik-Forum
Thema: Wappensuche
Antworten: 6
Zugriffe: 540

Wappensuche

Handelt es sich hier um eine militärische Auszeichnung? Evtl. um einen Ä r m e l s c h i l d der Wehrmacht? vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rmelschild_(Wehrmacht) Wo wurde das Abzeichen getragen? Ärmel? Anzugrevers? linke Brustseite? vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Infanterie-Sturmabzeic...
von Joachim v. Roy
03.10.2018, 18:32
Forum: Genealogie Forum
Thema: Familienname Breitenwieser - Preitenwieser - Praitenwieser
Antworten: 14
Zugriffe: 951

Familienname Breitenwieser

Der Weiler (= W.) B r e i t w i e s bei Vilslern (= südöstlich von Landshut) erscheint in „Müllers Großem Deutschen Ortsbuch“ von 1938 unter dem Namen B r e i t e n w i e s . Daneben wird in dem „Ortsbuch“ der in der Gemeinde Kirchanschöring gelegene Weiler B r e i t w i e s ausgewiesen, vgl. https:...